Home » Archive

Veranstaltungen in der Rubrik Alle News

Alle News, Damen News, Top News »

[9 Okt 2017 | bisher kein Kommentar | ]
Niki Hosp im Skiweltcup.TV-Interview: „Die Arbeit als Co-Kommentatorin macht mir sehr viel Spaß!“

Bichlbach – Seit einiger Zeit ist die sympathische Tirolerin Nicole „Niki“ Hosp nicht mehr im Weltcup unterwegs. Vor einigen Jahren hat sie ihre sehr erfolgreiche Karriere beendet. Im Interview erzählt sie, dass das ihre richtige Entscheidung zum richtigen Zeitpunkt war. Außerdem spricht sie über ihre Erfahrung bei der ORF-Sendung „Dancing Stars“, ihre soziale Ader und vieles mehr.
Skiweltcup.TV: Niki, jetzt blickst du schon auf deinen dritten ski-vorbereitungslosen Winter in Folge. Stimmt es dich ein bisschen wehmütig, wenn viele deiner damaligen Freundinnen und ÖSV-Kaderkolleginnen sich auf die neue Saison vorbereiten, oder ist …

Alle News, Damen News »

[9 Okt 2017 | bisher kein Kommentar | ]
Marina Wallner will im Olympiawinter Gas geben

Inzell – Die deutsche Slalomspezialistin Marina Wallner freut sich auf die bevorstehende Saison. Sie möchte auch bei den Olympischen Winterspielen an den Start gehen. Die junge Athletin blickt auf gute sommerliche Trainings zurück. Das war nicht immer so.
In den letzten Jahren schlug oft die Verletzungshexe erbarmungslos zu. Im November 2015 riss sie sich zum Beispiel das Kreuzband. Jetzt geht es ihr wieder gut, und sie will in der Saison mehr als nur gut fahren. Sie setzt auf altbewährtes Material und will an das letzte Drittel des vergangenen Winters anknüpfen. Bei …

Alle News, Herren News »

[9 Okt 2017 | bisher kein Kommentar | ]
Saison-Opening in Sölden: Fritz Dopfer startet vielleicht, Marcel Hirscher auf keinen Fall

Sölden – In 20 Tagen beginnt in Sölden auch für die Herren der Olympiawinter 2017/18. Das erste Rennen der neuen Saison ist logischerweise der mittlerweile zur lieben Tradition gewordene Riesenslalom am Rettenbachferner im Ötztal. Einige Namen werden nicht am Start sein.
Markus Dürager aus Österreich hat sich im Juni 2016 neuerlich am linken Schienbein operieren lassen. Der italienische Skirennläufer Matteo Marsaglia verletzte sich Ende September 2016 in einem Super-G-Training in Chile schwer. Er verpasste die folgende Saison und konnte erst Ende Juli wieder ins Training einsteigen. Auch war er in Südamerika …

Alle News, Herren News »

[9 Okt 2017 | bisher kein Kommentar | ]
Roberto Nani will topvorbereitet in Sölden starten

Livigno – Der italienische Skirennläufer Roberto Nani schaut mit einem zufriedenen Gesicht auf die Trainingseinheiten in Valle Nevado und Ushuaia zurück. Bald beginnt für ihn der Olympiawinter 2017/18. Der azurblaue Riesentorlaufspezialist will seinen gegenwärtigen 31. Platz in der Startliste verbessern. Zudem will er in Sölden aus dem Vollen schöpfen. Im Ötztal fährt er gerne, wie ein vierter Rang beweist.
Wie waren die Trainings in Südamerika? Nani schaut auf 21 Skitage zurück. Bis auf den vorletzten Tag (da litt der Italiener an einem asthmaähnlichen Problem, Anm. d. Red.) konnte er immer gut …

Alle News, Herren News »

[8 Okt 2017 | bisher kein Kommentar | ]
Daniel Meier will bald sein Comeback feiern

Feldkirch – Vor Kurzem zog sich der Vorarlberger Skirennläufer Daniel Meier beim Riesenslalom im neuseeländischen Coronet Peak einen Kreuzbandriss zu. Gegenwärtig steht die Reha-Phase auf dem Kalenderblatt. Auch wenn er den Großteil des Olympiawinters verpassen wird, will er bald wieder auf den Skiern stehen.
Der 24-Jährige berichtete, dass die Therapie gut verlaufe und die Therapeuten zufrieden sind. So kann der Feldkircher bereits Radfahren und leichte Krafteinheiten abspulen. So möchte der Österreicher in diesem Jahr noch auf den Skiern stehen und bald sein Comeback planen. Beim Weltcup-Riesentorlauf in Kranjska Gora freute sich …

Alle News, Damen News »

[8 Okt 2017 | bisher kein Kommentar | ]
Carmen Thalmann und viele andere wollen wieder angreifen

Sölden – In rund 20 Tagen beginnt am Rettenbachferner hoch ober Sölden der alpine Ski-Winter 2017/18. Einige Skirennläuferinnen kommen nach einer Verletzungspause zurück. Sie möchten wieder angreifen und möglichst bald an ihre vergangene, gute Form anknüpfen.
So riss sich beispielsweise unsere Interviewpartnerin Veronique Hronek beim Teambewerb bei der WM 2015 das Kreuzband und den Meniskus. Jetzt kann sie wieder normal trainieren und hofft auf ein Comeback, nachdem sie lange nicht mehr Rennen bestreiten konnte.
Die Schwedin Natalie Eklund hat sich das Seitenband und das vordere Kreuzband bei einem Sturz in Lienz 2015 …

Alle News, Herren News »

[8 Okt 2017 | bisher kein Kommentar | ]
Alexis Pinturault und Co. trainieren fleißig

Tignes – Trotz eines unglücklichen Wetters arbeiten die französischen Slalom-Asse in Tignes. Die Vorbereitungen für Sölden sind voll im Gange. Man will die Möglichkeit nutzen, um auf den Gletschern zu trainieren.
Nicht nur der frischvermählte Alexis Pinturault ist mit von der Partie, nein, auch Mathieu Faivre und Victor Muffat-Jeandet wollen die Tricolore hochhalten. Sie arbeiten unter der Leitung von Fred Perrin, dem Cheftrainer der Techniker. Die jungen Athleten wollen im Riesenslalom arbeiten. Diese Einheiten werden von Jeff Piccard ………..

Alle News »

[8 Okt 2017 | bisher kein Kommentar | ]
Neue Speed-Trainingsstrecke für Carlo Janka und Co. in der Schweiz

Bern – Seit längerer Zeit arbeitet Swiss Ski an einem nationalen Trainingsprojekt, um Athleten bessere Bedingungen zu gewährleisten. Bis dahin trainierten die Mannschaften vor dem Start der Speedsaison im November in Nordamerika. Leider stellten sich die Bedingungen nicht immer als optimal heraus.
Dank der Unterstützung der „Grüter Stiftung“ und der „Stiftung Passion Schneesport“ konnte man eine schnelle und erfolgreiche Spendenaktion durchführen. Die Bauarbeiten in Zinal sind schon angelaufen.
Man möchte schauen, dass ein erster Teil in den kommenden Monaten schon verwendet wird. Langfristig gesehen wird diese Trainingsstrecke den eidgenössischen Ski-Stars und anderen …

Alle News »

[7 Okt 2017 | bisher kein Kommentar | ]
Swiss-Ski Team auf Startposition für die olympische Saison 2018

Die vergangene Saison verspricht viel: 23 Podestplätze im Weltcup und 7 Medaillen an der Heim-Weltmeisterschaft in St. Moritz. Markus Wolf, Geschäftsführer von Swiss-Ski, und Stéphane Cattin, Direktor Ski Alpin, schauen mit Zufriedenheit auf die letzten Fortschritte der Teams zurück: „Während der letzten Saison sind die geplanten Entwicklungen gemacht worden. Die bisherigen Gelegenheiten wurden genutzt und die Athletinnen und Athleten haben sehr gute Fortschritte machen können“, so Markus Wolf.
An die Erfolge der letzten Saison wollen die Teams nun anknüpfen und öfters an der Spitze mitfahren. „Wir sind sichtlich in einer kontinuierlichen …

Alle News, Damen News »

[7 Okt 2017 | bisher kein Kommentar | ]
Elena Curtonis Start in Sölden ist noch fraglich

Ushuaia – Die italienische Skirennläuferin Elena Curtoni, die mit ihren Teamkolleginnen am 17. September nach Argentinien aufbrach, ist mit den in Südamerika gemachten Fortschritten zufrieden. Es ist zwar noch Vieles zu tun, aber allgemein gesehen geht es gut voran. Noch muss Sie am Material im Allgemeinen und insbesondere an der Abstimmung der Skischuhe arbeiten, trotzdem blickt sie zuversichtlich in die Zukunft.
Ob sich ein Start am Rettenbachferner in Sölden ausgeht, steht noch in den Sternen. In wenigen Tagen wird sie im Schnalstal sein und dort arbeiten. Hier wird sie sich auf …

Alle News, Damen News »

[7 Okt 2017 | bisher kein Kommentar | ]
Marie-Michèle Gagnon setzt auf die Kombination

Lac-Etchemin – Die kanadische Skirennläuferin Marie-Michèle Gagnon hat im Jahr 2014 den besten Winter ihrer Karriere erlebt. In der Gesamtwertung reichte es mit 521 gesammelten Punkten zu Platz 13. Auch in der vergangenen Saison war sie sehr gut unterwegs. So landete sie auf Rang 14; 452 Zähler sammelte sie auf ihrem Konto. Zudem gab es den 15. Schlussrang im Slalom und im Riesentorlauf, Position 30 im Super-G und Platz sieben in der Kombination.
Die 28-Jährige, ihres Zeichens Freundin des US-Speedboys Travis Ganong, möchte in den schnellen Disziplinen noch erfolgreicher werden und …

Alle News »

[7 Okt 2017 | bisher kein Kommentar | ]
Stefano Gross und Co. nehmen das Training in Hintertux auf

Hintertux/Oligate Olona/Schnals – Bald beginnt der Olympiawinter 2017/18. Sowohl die Damen als auch die Herren werden in Sölden einen Riesentorlauf bestreiten. Von Sonntag bis zum 12. Oktober werden elf italienische Ski-Herren in Hintertux trainieren. Es sind dies Giovanni Borsotti, Luca De Aliprandini, Florian Eisath, Stefano Gross, Simon Maurberger, Manfred Mölgg, Roberto Nani, Giuliano Razzoli, Tommaso Sala, Patrick Thaler und Riccardo Tonetti.
Die jungen Europacup-Damen Lara Della Mea, Jasmine Flora, Vivien Insam, Lucrezia Lorenzi, Martina Perruchon und Carlotta Saracco werden in Oligate Olona auf Herz und Nieren geprüft, ehe sie auch ins …