Home » Alle News, Damen News, Top News

DSV Damen freuen sich auf Heimrennen in Garmisch-Partenkirchen

Kira Weidle: "Ich freue mich sehr auf die Heimrennen in Garmisch-Partenkirchen.

Kira Weidle: „Ich freue mich sehr auf die Heimrennen in Garmisch-Partenkirchen.

Am kommenden Wochenende gehen die Damen beim Heim-Weltcup in Garmisch-Partenkirchen in Abfahrt und Super-G an den Start.

Für den DSV gehen in Garmisch-Partenkirchen, insgesamt sieben Athletinnen an den Start. Die Abfahrt am Samstag bestreiten Patrizia Dorsch (SC Schellenberg), Ann-Katrin Magg (DAV Überlingen), Meike Pfister (SC Krumbach), Viktoria Rebensburg (SC Kreuth), Kira Weidle (SC Starnberg) und Michaela Wenig (SC Lenggries). Im Super-G am Sonntag wird, zu den obengenannten Rennläuferinnen, noch Veronique Hronek (SV Unterwössen) zum Team stoßen.

Viktoria Rebensburg: „Da Garmisch-Partenkirchen von meiner Heimat Kreuth nicht wirklich weit weg ist, finden immer viele Freunde und Fans den Weg ins Werdenfelser Land. Entsprechend groß ist die Vorfreude auf den Heim-Weltcup. Die Kandahar ist eine fordernde, technisch anspruchsvolle, aber auch schöne Strecke. In der Vergangenheit konnte ich hier schon gute Resultate einfahren.

Bei der Abfahrt in Cortina ging es zuletzt wieder in die richtige Richtung. In Garmisch-Partenkirchen möchte ich diese positive Entwicklung fortsetzen. Im Super-G möchte ich mich steigern, da kann ich besser fahren als zuletzt, und möchte das vor unserem Heimpublikum auch zeigen.“

Kira Weidle: „Ich freue mich sehr auf die Heimrennen in Garmisch-Partenkirchen. Es ist einfach ein schönes Gefühl, Familie, Freunde und Fans unten im Ziel zu wissen. Dazu kommt die kurze Anreise, alles zusammen ist eine große Motivation, um die Kandahar gut zu meistern.

Die letzten Rennwochenenden sind gerade in der Abfahrt toll für mich gelaufen. Von mir aus, könnte das grad so weitergehen … Aber, das Leben ist ja bekanntlich kein Wunschkonzert, und deshalb gilt auch für die Rennen in Garmisch-Partenkirchen: Neue Strecke, neue Herausforderung, alles wieder auf Null gestellt.

Die Kandahar mag ich generell gerne. Bei der aktuellen Schneelage sollte die Präparation auch gut gelingen. Vielleicht haben wir ja Glück, und das Wetter hält. Dann könnte ich auch vom Start aus bis nach Hause zum Starnberger See sehen.“

Garmisch-Partenkirchen (GER)
– Sa., 26.01.2019, 10:00 Uhr (MEZ): Abfahrt Damen (AF)
– So., 27.01.2019, 11:30 Uhr (MEZ): Super-G Damen (SG)

Anmerkungen werden geschlossen.