22 Januar 2019

DSV Damen freuen sich auf Heimrennen in Garmisch-Partenkirchen

Kira Weidle: "Ich freue mich sehr auf die Heimrennen in Garmisch-Partenkirchen.
Kira Weidle: „Ich freue mich sehr auf die Heimrennen in Garmisch-Partenkirchen.

Am kommenden Wochenende gehen die Damen beim Heim-Weltcup in Garmisch-Partenkirchen in Abfahrt und Super-G an den Start.

Für den DSV gehen in Garmisch-Partenkirchen, insgesamt sieben Athletinnen an den Start. Die Abfahrt am Samstag bestreiten Patrizia Dorsch (SC Schellenberg), Ann-Katrin Magg (DAV Überlingen), Meike Pfister (SC Krumbach), Viktoria Rebensburg (SC Kreuth), Kira Weidle (SC Starnberg) und Michaela Wenig (SC Lenggries). Im Super-G am Sonntag wird, zu den obengenannten Rennläuferinnen, noch Veronique Hronek (SV Unterwössen) zum Team stoßen.

Viktoria Rebensburg: „Da Garmisch-Partenkirchen von meiner Heimat Kreuth nicht wirklich weit weg ist, finden immer viele Freunde und Fans den Weg ins Werdenfelser Land. Entsprechend groß ist die Vorfreude auf den Heim-Weltcup. Die Kandahar ist eine fordernde, technisch anspruchsvolle, aber auch schöne Strecke. In der Vergangenheit konnte ich hier schon gute Resultate einfahren.

Bei der Abfahrt in Cortina ging es zuletzt wieder in die richtige Richtung. In Garmisch-Partenkirchen möchte ich diese positive Entwicklung fortsetzen. Im Super-G möchte ich mich steigern, da kann ich besser fahren als zuletzt, und möchte das vor unserem Heimpublikum auch zeigen.“

Kira Weidle: „Ich freue mich sehr auf die Heimrennen in Garmisch-Partenkirchen. Es ist einfach ein schönes Gefühl, Familie, Freunde und Fans unten im Ziel zu wissen. Dazu kommt die kurze Anreise, alles zusammen ist eine große Motivation, um die Kandahar gut zu meistern.

Die letzten Rennwochenenden sind gerade in der Abfahrt toll für mich gelaufen. Von mir aus, könnte das grad so weitergehen … Aber, das Leben ist ja bekanntlich kein Wunschkonzert, und deshalb gilt auch für die Rennen in Garmisch-Partenkirchen: Neue Strecke, neue Herausforderung, alles wieder auf Null gestellt.

Die Kandahar mag ich generell gerne. Bei der aktuellen Schneelage sollte die Präparation auch gut gelingen. Vielleicht haben wir ja Glück, und das Wetter hält. Dann könnte ich auch vom Start aus bis nach Hause zum Starnberger See sehen.“

Garmisch-Partenkirchen (GER)
– Sa., 26.01.2019, 10:00 Uhr (MEZ): Abfahrt Damen (AF)
– So., 27.01.2019, 11:30 Uhr (MEZ): Super-G Damen (SG)

Verwandte Artikel:

Lara Gut-Behrami will beim Heim-Super-G von St. Moritz die Machtverhältnisse wieder zurechtrücken
Lara Gut-Behrami will beim Heim-Super-G von St. Moritz die Machtverhältnisse wieder zurechtrücken

St. Moritz – Wenn am dritten Adventwochenende des Jahres 2021 zwei Super-G‘s der Damen ausgetragen werden, wollen natürlich die Swiss-Ski-Ladys um „Miss Super-G“ (in persona Lara Gut-Behrami) sich mit Händen und Füßen wehren und der Italienerin Sofia Goggia mehr als nur Paroli bieten. Neben der Tessinerin werden wir auch Corinne Suter, Michelle Gisin, Priska Nufer… Lara Gut-Behrami will beim Heim-Super-G von St. Moritz die Machtverhältnisse wieder zurechtrücken weiterlesen

Beaver Creek Super-G Sieger Aleksander Aamodt Kilde und Kjetil Jansrud
Beaver Creek Super-G Sieger Aleksander Aamodt Kilde und Kjetil Jansrud

Oslo – Nun ist die traurige Nachricht Gewissheit geworden. Der 36-jährige Skirennläufer Kjetil Jansrud, einer der Besten seiner Zunft, zog sich bei seinem Sturz beim Super-G in Beaver Creek einen Kreuz- und Innenbandschaden zu. Das teilte der norwegische Skiverband in einer Aussendung mit. Da der Wikinger ein halbes Jahr bis neun Monate pausieren muss, wird… UPDATE: Kreuzbandverletzung – Das bittere Ende der Karriere von Kjetil Jansrud? weiterlesen

Martina Peterlini und Roberta Midali trainieren im Fassatal (Foto: © Roberta Midali / Facebook)
Martina Peterlini und Roberta Midali trainieren im Fassatal (Foto: © Roberta Midali / Facebook)

Fassatal – Die azurblauen Torläuferinnen haben im Fassatal ihre Trainingszelte aufgeschlagen. Die sieben Damen bereiten sich von heute bis zum Freitag auf der Alochpiste vor. Am 16. Dezember findet hier bekanntlich der bekannte Europacup-Slalom der Herren statt. Die Frauen werden von Devid Salvadori begleitet und von Martina Peterlini angeführt. Des Weiteren gehören Marta Rossetti, Roberta… Ski Weltcup News: Italienisches Damen-Slalomteam schlägt Trainingszelte im Fassatal auf weiterlesen

Ski Weltcup News: Speed-Action in St. Moritz live erleben
Ski Weltcup News: Speed-Action in St. Moritz live erleben

Nach dem Speed-Auftakt in Nordamerika ist vor dem Super-G-Wochenende im Engadin: In St. Moritz stehen am Samstag und Sonntag (11./12. Dezember) zwei Rennen in der Schweizer Paradedisziplin auf dem Programm. Das Swiss-Ski Team zählt dabei auf die Unterstützung der Schweizer Ski-Fans vor Ort. Diesmal soll im Oberengadin alles anders sein als vor zwölf Monaten, als… Ski Weltcup News: Speed-Action in St. Moritz live erleben weiterlesen

Federica Brignone freut sich auf die Super-G Rennen in St. Moritz
Federica Brignone freut sich auf die Super-G Rennen in St. Moritz

Lake Louise/St. Moritz – Kaum ist der Super-G der Damen in Lake Louise zu Ende gegangen, stehen am dritten Adventwochenende bereits die nächsten Super-G’s auf dem Programm. Schauplatz des Geschehens ist St. Moritz in der Schweiz. Federica Brignone aus Italien, gestern sehr gute Fünfte, und acht andere Frauen stehen im azurblauen Aufgebot für die zwei… Ski Weltcup News: Federica Brignone freut sich auf die Super-G Rennen in St. Moritz weiterlesen

Banner TV-Sport.de