Home » Alle News, Herren News, Top News

Kleine Analyse des Ski Weltcup Kalenders 2021/22 der Herren

Alexis Pinturault: Gesamt-Weltcupsieger 2020/21

Alexis Pinturault: Gesamt-Weltcupsieger 2020/21

Oberhofen am Thunersee – Auch die Herren bestreiten im bevorstehenden Ski-Winter 18 Speed- und 18 technisch ausgerichtete Rennen. Es werden keine Kombinationen ausgetragen und einzig in Lech/Zürs wird ein Parallelrennen augetragen.

Der Franzose Alexis Pinturault, der in der vergangenen Saison die große Kristallkugel gewann, hat viele Punkte im Riesentorlauf gesammelt. Doch die Speedspezialisten können ihm aufgrund der gleich vielen Rennen nahe kommen. Marco Odermatt aus der Schweiz ist zum Beispiel so ein Kandidat; der entthronte Norweger Aleksander Aamodt Kilde will nach seiner Verletzung ebenfalls wieder aus dem Vollen schöpfen.

Dominik Paris ist in den Abfahrten von Lake Louise und vor allem in Kitzbühel heiß auf einen Sieg. Auch wenn es in der vergangenen Saison kein Rennen auf dem Lauberhorn gab, wusste der Südtiroler auch in Wengen zu überzeugen. Früher hieß es, dass die reinen Speedspezialisten kaum bis keine Chancen auf die große Kristallkugel hätten. Doch nun könnte sich das Blatt wenden. Dafür muss man von Anfang an immer mit konstant guten Ergebnissen punkten und sich keine Fehler erlauben. Der Ultner muss annähernd das Niveau des Jahres 2019 erreichen. Dann könnte sich etwas ergeben. Aber Odermatt und Kilde, wie angeführt, wollen auch Pinturault – sportlich gesehen – das Leben mehr als nur schwer machen.

Das gibt es noch die zwei österreichischen Speed-Asse Vincent Kriechmayr und Matthias Mayer. Die beiden Skirennläufer sind auch imstande, im Riesentorlauf Punkte zu sammeln. Und am Ende kann jeder Zähler von Bedeutung sein. Ihr Teamkollege Marco Schwarz oder der junge Eidgenosse Loic Meillard sind auch für die eine oder andere positive Überraschung zu haben. Wir werden sehen, ob es für den ganz großen Clou in Form eines Gesamtweltcupsiegs reichen wird oder nicht. Auf alle Fälle sind sie in den technischen Disziplinen stets zu Großtaten bereit. Und, selbst wenn wir den WM-Slalom ausklammern, der bärtige Kärntner ist im Torlauf im letzten Winter mehr als nur überzeugend aufgetreten.

Es ist auf alle Fälle schon einmal in Zeichen der Fairness positiv, dass es gleich viele Speed- und Technikrennen gibt. Ein jedes Rennen ist wichtig, und alle Athletinnen und Athleten beginnen bei null. Hoffentlich entscheidet sich die FIS auch in Zukunft, für eine Ausgewogenheit des Kalenders zu sorgen. Für Spannung ist auf jeden Fall gesorgt.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: neveitalia.it

Der vorläufige Herren Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22

Der vorläufige Damen Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22

Anmerkungen werden geschlossen.