Home » Alle News, Top News

Stockholm bewirbt sich um die Austragung der Olympischen Winterspiele 2026

In Are sollen die Alpin-Wettbewerbe bei den Olympischen Winterspielen 2026 ausgetragen werden.

In Are sollen die Alpin-Wettbewerbe bei den Olympischen Winterspielen 2026 ausgetragen werden.

Stockholm/Lausanne – Die schwedische Hauptstadt möchte 2026 die olympische Wintersportfamilie beherbergen. Schenkt man einem Bericht des Fernsehsenders SVT Glauben, hat die Regierung gestern wenige Tage vor Ablauf der Frist die erfolgreichen Sicherheitsgarantien bejaht. Am Ende der Woche wird das Nationale Olympische Komitee die Bewerbung einreichen.

Doch die Konkurrenz schläft nicht. Neben der Doppelbewerbung Stockholm/Åre ist auch Mailand mit Cortina d’Ampezzo im Rennen. Die römische Staatsmacht hat in der letzten Woche ihre Garantien zugesagt. Ende Juni wird im Rahmen der Tagung im der schweizerischen Stadt Lausanne, dem Sitz des IOC, die Entscheidung fallen, wer in sieben Jahren Wintersportlerinnen und -sportler aus aller Herren Länder begrüßen darf.

Noch eins zur schwedischen Bewerbung. Sollte diese den Vorzug erhalten, muss man auch die lettische Stadt Sigulda ins Boot holen. Dort werden die Rodelbewerbe ausgetragen.

Bericht für skiweltcuip.tv: Andreas Raffeiner

Quellen: sport.orf.at, www.svt.se

Anmerkungen werden geschlossen.