Home » Archive

laufende Veranstaltungen: Alexsander Aamodt Kilde

Alle News, Herren News, Top News »

[2 Mrz 2020 | Kommentare deaktiviert für Alexis Pinturault mit Bestzeit nach dem 1. Durchgang beim Riesentorlauf von Hinterstoder | ]
Alexis Pinturault mit Bestzeit nach dem 1. Durchgang beim Riesentorlauf von Hinterstoder

Heute wurde in Hinterstoder der abgesagte Riesentorlauf von Val d’Isere nachgetragen. Nach dem ersten Durchgang hat Alexis Pinturault die Führung übernommen, und sich eine gute Ausgangsposition in Sachen Riesenslalom- und Gesamtweltcup erarbeitet. Der Franzose meisterte die „Hannes Trinkl Weltcupstrecke“ in einer Zeit von 1:24.30 Minuten und verwies den Kroaten Filip Zubcic (+ 0.90) sowie den Führenden im Riesentorlauf-Weltcup Zan Kranjec (+ 1.12) aus Slowenien, auf die Plätze zwei und drei. (Die offizielle FIS Startliste und Startnummern, sowie den FIS Live Ticker für den Riesenslalom Finaldurchgang der Herren in Hinterstoder um …

Alle News, Herren News, Top News »

[1 Mrz 2020 | Kommentare deaktiviert für Alexis Pinturault gewinnt Alpine Kombination in Hinterstoder und holt sich Kombi-Kristallkugel ab. | ]
Alexis Pinturault gewinnt Alpine Kombination in Hinterstoder und holt sich Kombi-Kristallkugel ab.

Im oberösterreichischen Hinterstoder ist heute die Entscheidung um den Disziplinen-Weltcup in der Alpinen Kombination gefallen. Nach drei Kombi-Rennen in der Saison 2019/20 kann sich Alexis Pinturault über die kleine Kombi-Kristallkugel freuen. Neben der Kombikugel, sicherte sich der Franzose, in einer Gesamtzeit von 2:04.90 Minuten, den Sieg und wertvolle 100 Weltcuppunkte für den Gesamtweltcup. Der Schweizer Mauro Cavizel (+ 0.99) nutzte seine gute Slalom-Startnummer und reihte sich vor dem Norweger Aleksander Aamodt Kilde (3; + 1.25) auf dem zweiten Platz ein.
 
Alexis Pinturault: „Ein Sicherheitslauf war es nicht, ich habe schon probiert …

Alle News, Herren News, Top News »

[9 Feb 2020 | Kommentare deaktiviert für Kleine Kristallkugel und Sieg beim Parallel-Riesenslalom in Chamonix für Loic Meillard | ]
Kleine Kristallkugel und Sieg beim Parallel-Riesenslalom in Chamonix für Loic Meillard

Chamonix – Die einen mögen ihn, die anderen finden ihn gewöhnungsbedürftig und wiederum andere können mit diesem neuen Rennformat nichts anfangen. Die Rede ist vom Parallel-Riesentorlauf.  Sei es wie es ist, der Schweizer Loic Meillard hat neben seinem heutigen Erfolg in Chamonix auch die kleine Kristallkugel in dieser Disziplin für sich entschieden. Im Finale setzte er sich gegen seinen Landsmann Thomas Tumler durch. Im kleinen Finale bezwang der Deutsche Alexander Schmid den US-Amerikaner Tommy Ford.
Die Positionen fünf bis acht gingen an den Slowenen Zan Kranjec, den Franzosen Thibaut Favrot, den …

Alle News, Herren News, Top News »

[11 Jan 2020 | Kommentare deaktiviert für Zan Kranjec gewinnt Riesentorlaufklassiker auf dem Adelbodner Chuenisbärgli | ]
Zan Kranjec gewinnt Riesentorlaufklassiker auf dem Adelbodner Chuenisbärgli

Adelboden – Der Slowene Zan Kranjec, nach dem ersten Lauf noch Sechster, hat den Riesentorlauf von Adelboden in einer Zeit von 2.27,90 Minuten für sich entschieden. Filip Zubcic aus Kroatien riss als Zweiter 29 Hundertstelsekunden auf Kranjec auf. Der Franzose Victor Muffat-Jeandet und der Wikinger Henrik Kristoffersen (+je 0,64) teilten sich den dritten Platz.
 
Zan Kranjec: „Ich habe mich im 1. Lauf nicht so gut gefühlt, wusste aber dass noch alles möglich ist. Im Finale habe ich mich besser gefühlt. Man kann schon sagen, dass ich in der Form meines Lebens …

Alle News, Herren News, Top News »

[14 Mrz 2019 | Kommentare deaktiviert für Dominik Paris sichert sich mit Sieg beim Super-G in Soldeu die kleine Super-G Kristallkugel | ]
Dominik Paris sichert sich mit Sieg beim Super-G in Soldeu die kleine Super-G Kristallkugel

Die Herren hatten am heutigen Donnerstag beim Weltcupfinale in Soldeu die Ehre, mit einem Super-G die Speed-Saison 2018/19 zu beenden. Dabei war im Kampf um das Super-G Kristall noch einmal Spannung angesagt. Am Ende ließ sich der Südtiroler Dominik Paris die erste Weltcupkugel seiner Karriere nicht mehr nehmen.
Dominik Paris, der sich zur Zeit in einer tollen Form befindet, sicherte sich auf der Pista Aliga, in einer Zeit von 1:20.42 Minuten den Sieg und verwies den Schweizer Mauro Caviezel (2. – + 0.15) und Vincent Kriechmayer (3. – + 0.44) aus …