Home » Archive

laufende Veranstaltungen: Betreuer

Alle News, Damen News, Top News »

[19 Mai 2021 | Kommentare deaktiviert für Weltcuperprobte Mirena Küng ist von nun im Swiss-Ski-Team als Assistenztrainerin im Einsatz | ]
Weltcuperprobte Mirena Küng ist von nun im Swiss-Ski-Team als Assistenztrainerin im Einsatz

Muri bei Bern – Die 32-jährige Schweizerin Mirena Küng, früher für ihr Heimatland als Skirennläuferin unterwegs, will im Trainerbusiness Fuß fassen. Die Dame aus dem Appenzell wird unter Gruppentrainer Alois Prenn als Assistenztrainerin arbeiten. Dabei trifft sie auf ein funktionierendes Team, in dem sie viele Betreuer und Skirennläuferinnen kennt. So kann man es durchaus als Vorteil sehen, dass die Vertrauensbasis untereinander von Anfang an gegeben ist.
Küng sammelte vor zehn Jahren als Skirennläuferin erstmals Weltcupzähler, die ganz großen Ergebnisse konnte sie nie erzielen. Sie war eine sehr gute Gleiterin, doch die …

Alle News, Damen News, Top News »

[21 Mrz 2021 | Kommentare deaktiviert für Federica Brignone tut Lara Gut-Behrami Leid | ]
Federica Brignone tut Lara Gut-Behrami Leid

Lenzerheide – Die italienische Skirennläuferin Federica Brignone, die im letzten Jahr den Gesamtweltcup gewonnen hatte, äußerte sich zum Kurzauftritt der Schweizerin Lara Gut-Behrami. Letztere war nach Ansicht der azurblauen Athletin müde und wütend darüber, was zu Beginn der Woche mit den Absagen der Speedrennen vonstattengegangen ist. Die 30-Jährige aus dem Aostatal meinte auch, dass die Tessinerin ihr leid täte, aber das war die Wahl der Eidgenossin, und man kann das nicht beurteilen.
Ob sie mit Wut im Bauch unterwegs war oder nicht, kann nur Gut-Behrami sagen. Es war auf jeden Fall …

Alle News, Herren News, Top News »

[18 Mrz 2021 | Kommentare deaktiviert für In Trachtenjacke und Lederhose verabschiedet sich Hannes Reichelt vom Ski Weltcup | ]
In Trachtenjacke und Lederhose verabschiedet sich Hannes Reichelt vom Ski Weltcup

Lenzerheide – Auch wenn die letzten Speedrennen in diesem Winter abgesagt wurden, kam der österreichische Skirennläufer Hannes Reichelt in den Genuss einer unvergesslichen Abschiedsfahrt. Der Salzburger, vor sechs Jahren in Vail Super-G-Weltmeister, fuhr in einer Lederhose zu Tal. Der 40-Jährige Routinier machte eine gute Figur.
Im Ziel warteten seine Teamkollegen und Betreuer mit einer Sektdusche auf Hannes Reichelt. Über 7000 Tage nach seinem ersten Weltcupeinsatz kann der erfahrene Speedspezialist auf eine tolle Karriere zurückblicken. In nackten Zahlen ausgedrückt kam er auf 305 Weltcupeinsätze und 44 Podestplatzierungen. Der ÖSV-Athlet, der 13-mal auf …

Alle News, Damen News, Herren News, Ski WM 2021, Top News »

[28 Jan 2021 | Kommentare deaktiviert für Ski-WM 2021: Blick nach Cortina d’Ampezzo | ]
Ski-WM 2021: Blick nach Cortina d’Ampezzo

Cortina d’Ampezzo – Auch wenn die positiven Coronafälle zurückgehen, werden wir bei den bevorstehenden Ski-Welttitelkämpfen strengste Sicherheitsprotokolle, Distanzregeln und regelmäßige Tests sehen. Auch wenn keine Fans zugelassen sind, will man für spannende Entscheidungen sorgen. 600 Athletinnen und Athleten kämpfen in Cortina d’Ampezzo um Medaillen, und wenn man alle mitzählt, die im alpinen Skirennsport einen Namen haben, geht man davon aus, das rund 3.000 Menschen in den bellunesischen Dolomiten eintreffen.
Ferner müssen die Ski-Asse, Betreuer, Medienvertreter und alle anderen sich strengsten Kontrollen unterziehen. So wird bereits 8 Tage vor der Ski-WM ein …

Alle News, Damen News, Top News »

[19 Nov 2020 | Kommentare deaktiviert für Ski Weltcup Levi: Corona Alarm im schwedischen Team | ]
Ski Weltcup Levi: Corona Alarm im schwedischen Team

Das schwedische Damen Nationalteam wurde bei ihrer Ankunft in Levi auf den Corona-Virus geprüft. Dabei wurde der Trainer der schwedischen Damen, Christian Thoma aus Südtirol, positiv auf Covid-19 getestet und umgehend isoliert. Dies gab am Mittwoch Nationalmannschaftsmanger Lars Melin bekannt.
Lars Mellin, der mit Christian Thoma anreiste, aber negativ getestet wurde, ist unter Quarantäne gestellt. Der restliche Kader, inkl. Betreuer und Techniker wurden negativ getestet.
Lars Mellin: „Wir haben das Team informiert. Christian Thoma hat keine Symptome und fühlt sich gesund. Natürlich wird uns Christian auf der Piste und bei den Ski …

Alle News, Damen News, Top News »

[8 Nov 2020 | Kommentare deaktiviert für Skiweltcup.TV kurz nachgefragt: Heute mit Marie-Therese Sporer | ]
Skiweltcup.TV kurz nachgefragt: Heute mit Marie-Therese Sporer

Finkenberg – Die junge österreichische Skirennläuferin Marie-Therese Sporer hat eine Kehrtwende gemacht und den Rücktritt vom Rücktritt angekündigt. Sie möchte wieder die Hänge hinunterrasen und erfolgreich sein. Im Interview mit Skiweltcup.TV spricht die Zillertalerin, dass es Parallelen mit der 2019 verstorbenen Formel-1-Legende Niki Lauda gibt. Außerdem kommt ihr Projekt „I believe in you“ zur Aussprache, genauso wie die Zielsetzungen und die Basis eines Rückzugortes.
Marie, Formel-1-Weltmeister Niki Lauda hat mit seiner zweiten Karriere die Fachwelt verblüfft und ist der Konkurrenz phasenweise um die Ohren gefahren. Was bewog dich, die Option des …

Alle News, Herren News, Top News »

[6 Nov 2020 | Kommentare deaktiviert für Der nationale Lockdown bringen Alexis Pinturault & Co. in Schwierigkeiten | ]
Der nationale Lockdown bringen Alexis Pinturault & Co. in Schwierigkeiten

Annecy – Die französischen Ski Weltcup Asse sind nicht zu beneiden. Aufgrund des coronabedingten Lockdown gibt es für viele Athleten Probleme, die das Training auf den heimischen Gletschern wie etwa in Tignes betrifft. Bis zur letzten Woche hat die Equipe Tricolore dort gearbeitet. Alexis Pinturault, Clement Noel und Co. müssen sich an die schwere Lage anpassen. Alle Teams der Herren müssen neue Trainingsorte suchen; die Speed-Asse wahren gemeinsam mit ihren italienischen Freunden in Breuil. Dort werden sie mit den zur Mannschaft stoßenden Brice Roger und Adrien Théaux bis nächsten Montag …

Alle News, Damen News, Top News »

[3 Nov 2020 | Kommentare deaktiviert für Laurenne Ross bittet mit einem Hilferuf an ihre Fans um Unterstützung | ]
Laurenne Ross bittet mit einem Hilferuf an ihre Fans um Unterstützung

Bend/Oregon – Die US-amerikanische Skirennläuferin Laurenne Ross weiß, dass, wenn es die Corona-Pandemie zulässt, in Kürze die Ski Weltcup Saison 2020/21 beginnt. Doch die Speedspezialistin muss einige Baustellen aus dem Weg räumen, um durchzustarten. Die 32-jährige Athletin kann mit ihrer Routine punkten, doch in den vergangenen beiden Jahren ist es etwas still um sie geworden.
Was ist passiert? Im Februar des letzten Jahres zog sie sich eine komplexe Knieverletzung zu. Daher musste sie eine ganze Saison aussetzen. In diesem Jahr will die US-Amerikanerin wieder angreifen. Doch es gibt finanzielle Probleme, wie …

Alle News, Herren News, Top News »

[24 Okt 2020 | Kommentare deaktiviert für Henrik Kristoffersen und der Respekt vor dem Coronavirus | ]
Henrik Kristoffersen und der Respekt vor dem Coronavirus

Lørenskog – Der norwegische Skirennläufer Henrik Kristoffersen gibt zu, dass es als alpiner Skirennläufer oftmals schwer ist, sich vor der Infektion mit dem Coronavirus zu schützen. Er war erleichtert, dass der Test am vergangenen Wochenende vor dem Ski Weltcup Auftakt in Sölden negativ ausgefallen war. Beim Riesentorlauf selbst belegte er den fünften Platz.
Des Weiteren gibt der Athlet, der über 20 Weltcuprennen für sich entschieden hat, dass nach wie vor die große Angst vor einer Infektion vorhanden ist. Im Skirennsport ist es für ihn keineswegs so einfach, sich zu schützen. Am …

Alle News, Herren News, Top News »

[20 Okt 2020 | Kommentare deaktiviert für Das Blasen-System wie in Sölden wird auf Dauer nicht funktionieren | ]
Das Blasen-System wie in Sölden wird auf Dauer nicht funktionieren

Sölden – Nun wird es im Weltcup etwas ruhig. Nach dem „gelungenen“ Ski Weltcup Auftakt in Sölden findet in rund einem Monat der nächste Bewerb statt. Schauplatz des Geschehens ist Lech/Zürs in Vorarlberg. Die Veranstalter haben gut hingesehen, was die Sicherheitsmaßnahmen rund um das Coronavirus betrifft. Doch es kann sein, dass bis zu den Parallel-Rennen im westlichsten Bundesland Österreichs die politischen Vorgaben angepasst, bzw. geändert werden.
Des Weiteren kann es in der Folge ein Ding der Unmöglichkeit werden, wenn es darum geht, den Skiweltcupzirkus unter Laborbedingungen durchzuziehen. Gar einige Veranstalter denken …

Alle News, Herren News, Top News »

[16 Okt 2020 | Kommentare deaktiviert für Ski Weltcup Auftakt 2020/21: Schwedischer Trainer Ola Masdal positiv auf das Coronavirus getestet | ]
Ski Weltcup Auftakt 2020/21: Schwedischer Trainer Ola Masdal positiv auf das Coronavirus getestet

Sölden – Die alpine Skisaison 2020/21 hat noch nicht einmal begonnen, schon gibt es den ersten Corona-Fall. Ola Masdal, seines Zeichens Trainer im schwedischen Herrenteam, wurde positiv auf das Virus getestet. Zudem wurde ein anderer Betreuer nachgetestet, der mit ihm im Lift unterwegs war. Dieses Ergebnis ist noch nicht bekannt.
FIS-Renndirektor Markus Waldner: „Leider wurden die Corona-Tests nicht vor der Anreise, sondern direkt hier vor Ort gemacht. Die beiden Personen hatten noch keine Akkreditierung erhalten. Damit waren sie auch noch nicht in ihrer Blase und der Fall ist nicht zum Event …

Alle News, Damen News, Herren News, Top News »

[12 Okt 2020 | Kommentare deaktiviert für Der Corona-Alltag trifft in Sölden erstmals auf den Ski Weltcup Zirkus | ]
Der Corona-Alltag trifft in Sölden erstmals auf den Ski Weltcup Zirkus

Sölden – Wenn in knapp einer Woche in Sölden der alpine Skiweltcupwinter 2020/21 seine Tore öffnet, werden wir vieles neu erleben. Keine Fans sind vor Ort, strenge Sicherheitsregeln werden den Ton angeben: Heuer ist alles anders. Coronabedingt finden die Ski Weltcup Rennen auf dem Rettenbachferner eine Woche früher als geplant statt, und trotzdem hofft jeder, dass die sportlichen Höchstleistungen im Fokus des Interesses stehen.
Alle Beteiligten, auch die Ski-Asse werden in Haupt- und Unterblasen geteilt, um Kontakte zueinander zu verhindern. So sind nur Sportler, Betreuer und Medien zugelassen. Alle müssen einen …

Alle News, Damen News, Herren News, Top News »

[30 Sep 2020 | Kommentare deaktiviert für Ski Weltcup Opening in Sölden trotz Corona auf der sicheren Seite | ]
Ski Weltcup Opening in Sölden trotz Corona auf der sicheren Seite

Sölden – In gut zwei Wochen beginnt der alpine Skiweltcup-Winter 2020/21 mit zwei Riesenslaloms. Sowohl die Damen als auch die Herren sind am Rettenbachferner hoch ober Sölden im Einsatz. Da die Corona-Pandemie, die die Welt in Atem hält, noch nicht vorüber ist, gibt es keine Fans. Außerdem ist die Gesundheit aller Beteiligten das Gebot der Stunde.
Im Vorjahr triumphierten Alice Robinson und Alexis Pinturault. Die Neuseeländerin und der Franzose freuen sich auf sehr gute Bedingungen. Da Frau Holle vor einiger Zeit ihre Betten ordentlich geschüttelt hat, sind alle froh über den …

Alle News, Herren News, Top News »

[28 Aug 2020 | Kommentare deaktiviert für Alexis Pinturault hat sich die Skier wieder angeschnallt | ]
Alexis Pinturault hat sich die Skier wieder angeschnallt

Les Deux Alpes – Nach einem Fitnesstrainingsblock schnallte sich Alexis Pinturault gestern in Les Deux Alpes wieder die Skier an. Der Ski Weltcup Athlet aus Courchevel wird bis Sonntag einige Slalom-Einheiten auf dem Isère-Gletscher abspulen. Der 1991 geborene Angehörige der Equipe Tricolore will wieder zu den Grundlagen zurückkehren und einen guten Rhythmus wiederfinden. Auf 3.200 Metern Seehöhe ist „Pintu“ guter Dinge, zumal die Bedingungen hervorragend sind.
In Begleitung seiner Betreuer, Trainer und Servicemanns nutzt die französische Nummer 1 auch die Möglichkeit, seine Ausrüstung zu testen. Zudem will er einige Helme der …

Alle News, Damen News, Herren News, Top News »

[25 Aug 2020 | Kommentare deaktiviert für Der ÖSV kann die Skirennen in Sölden ohne Fans verkraften | ]
Der ÖSV kann die Skirennen in Sölden ohne Fans verkraften

Sölden – In gut sieben Wochen beginnt in Sölden der Ski Weltcup Winter 2020/21 mit einem Riesenslalom der Damen und Herren. Coronabedingt werden jedoch keine Zuschauer im Ötztal mit von der Partie sein. Im Regelfall ist – tourismuspolitisch gesehen – alles bis auf das letzte Bett ausgebucht, aber die global grassierende Pandemie hat Vieles durcheinander gewirbelt. Nur Journalisten, Offizielle, Betreuer und die Ski-Asse selbst sind vor Ort.
Die Veranstalter gehen auf Nummer sicher. Und Sicherheit wird großgeschrieben. Gegen eine kleine Zuschauerkulisse von rund 3.000 bis 4.000 Fans hätte auch niemand ein …

Alle News, Damen News, Herren News, Top News »

[19 Aug 2020 | Kommentare deaktiviert für Corona bestimmt die Planungen der Ski Weltcup Saison 2020/21 | ]
Corona bestimmt die Planungen der Ski Weltcup Saison 2020/21

Wie wir bereits berichtet haben, werden das Ski Weltcup Opening in Sölden, aber auch das Weltcup-Comeback von Zürs und die damit verbundenen Parallelrennen ohne Zuschauer ausgetragen.
Das Corona Konzept sieht dabei vor, dass man mit strikter Trennung einzelner Gruppen die Sicherheit der gesamten Veranstaltung sicherstellt. So will man soweit möglich die Kontakte der verschiedenen „Kreise“ verhindern. So sollen die Athleten/innen und Betreuer einen eigenen Sektor bilden, ebenso sollen das Organisations-Team, die Medien und die geladenen Gäste keine Kontakte untereinander haben.
Die Umsetzung dieser Vorgaben werde nun von den anderen Ski Weltcup Veranstaltern …

Alle News, Herren News, Top News »

[20 Jul 2020 | Kommentare deaktiviert für Bode Miller plant eine Wintersportakademie der Superlative | ]
Bode Miller plant eine Wintersportakademie der Superlative

Franconia – Vor einem halben Jahrzehnt bestritt der US-amerikanische Skirennläufer Bode Miller sein letztes Ski Weltcup Rennen. Nun wagt er ein neues Projekt. Der Olympiasieger, zweifache Gesamtweltcupgewinner und mehrfache Weltmeister will eine Wintersport-Akademie für Langläufer, alpine Skirennläufer und Snowboarder eröffnen. Im US-Bundestaat Montana soll das Ganze entstehen. Kinder und Jugendliche im Alter zwischen dem siebten und zwölften Schuljahr soll hier der Einstieg ins Profisportgeschäft ermöglicht werden.
Ein Lehrprogramm, das online über die Bühne geht, soll den Schwerpunkt bilden. Miller will direkt mit den Schülerinnen und Schülern kommunizieren. Dabei will er auch …

Alle News, Damen News, Herren News, Top News »

[2 Jul 2020 | Kommentare deaktiviert für Ski-WM 2021 findet wie geplant in Cortina d’Ampezzo statt. | ]
Ski-WM 2021 findet wie geplant in Cortina d’Ampezzo statt.

Die Entscheidung im FIS-Rat ist gefallen. Die Ski Weltmeisterschaft 2021 im italienischen Cortina d’Ampezzo soll wie geplant vom 8. bis 21. Februar 2021 ausgetragen werden. Dies Entscheidung wurde am heutigen Donnerstag bei einer Video-Konferenz durch den FIS-Rat bekanntgegeben.
Dem Ansinnen der Verantwortlichen (CONI, FISI, Fondazine Cortina 2021, Regierung Region Venetien, Provinz Belluno und der Gemeinde Cortina), die WM auf das Jahr 2022 zu verlegen wurde nicht stattgegeben.
Man wird natürlich mit der Corona-Krise konfrontiert, die es erforderlich macht kurzfristig zu arbeiten. Zum gegenwärtigen Moment ist es schwer Prognosen zu stellen. So wird …

Alle News, Damen News, Top News »

[28 Jun 2020 | Kommentare deaktiviert für Positiver Coronabefund im Trainingslager: Nicol Delago und Co. befinden sich in Quarantäne | ]
Positiver Coronabefund im Trainingslager: Nicol Delago und Co. befinden sich in Quarantäne

Stilfser Joch – Die Hiobsbotschaft erreicht uns aus dem italienischen Trainingslager der Damen auf dem Stilfser Joch. Sowohl ein Betreuer als auch zwei andere Personen wurden positiv auf den Coronavirus getestet. Der Trainer/Betreuer stieß erst später zum Team. Da er schwache, grippeähnliche Symptome aufwies, wurde er im Hospital von Sandolo untersucht.
An eine Fortsetzung der Einheiten auf dem Gletscher ist zum jetzigen Zeitpunkt nicht zu denken. So sind die azurblauen Frauen in einem Hotel, das komplett abgeriegelt wurde, untergebracht. Neben dem Trainer wurden zwei weitere Personen positiv getestet. Alles in allem …

Alle News, Herren News, Top News »

[18 Mai 2020 | Kommentare deaktiviert für Kjetil Jansrud will dem norwegischen Verband helfen | ]
Kjetil Jansrud will dem norwegischen Verband helfen

Oslo – Wie wir berichtet haben, muss der norwegische Skiverband den Gürtel enger schnallen. Immense Kürzungen stehen ins Haus. Der Skirennläufer Kjetil Jansrud kann sich vorstellen, Reisen und Hotelaufenthalte aus eigener Tasche zu bezahlen, um dem Verband zu helfen. Der 34-Jährige berichtete, dass er dies bereits Alpindirektor Claus Ryste mitgeteilt habe.
Die Verbandspitze ist gespannt, wie sich die angespannte Lage weiterhin entwickeln wird. Man hofft inständig, das gewünschte Sportprogramm durchführen zu können. Doch die Finanzierung der Kader-Athleten ist immer noch kritisch. Es wäre schlimm wenn man Talente verliert, weil im Verband …

Alle News, Herren News, Top News »

[15 Mai 2020 | Kommentare deaktiviert für UPDATE: Positiver Coronatest schockt ÖSV-Team – Tests bei Athleten werden fortgesetzt. | ]
UPDATE: Positiver Coronatest schockt ÖSV-Team – Tests bei Athleten werden fortgesetzt.

ÖSV News Update: Nach Positiv-Test: ÖSV setzt COVID-19 Tests bei Athleten fort und empfiehlt freiwillige Grippeimpfung im Herbst
„Ich bin sehr froh, dass wir rechtzeitig und umfassend für alle unsere Athletinnen und Athleten, Betreuer und Trainer Covid-19-Virus-Tests eingeführt haben. Damit konnten wir bisher erfolgreich verhindern, dass das Virus in ein Trainingslager eingeschleppt wird.“ So reagierte ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel heute auf einen positiven Coronavirus-Test eines Rennläufers der zweiten Weltcup-Abfahrtsgruppe, der keine Symptome zeigt. Er hatte vorschriftsmäßig vor der Anreise ins Trainingslager den Test gemacht und das Ergebnis sofort gemeldet.
„Man sieht, wie wichtig verantwortungsbewusste …

Alle News, Damen News, Top News »

[9 Mai 2020 | Kommentare deaktiviert für Viktoria Rebensburg startet mit neuem Schwung in die WM-Saison 2020/21 | ]
Viktoria Rebensburg startet mit neuem Schwung in die WM-Saison 2020/21

Viktoria Rebensburg baut im WM-Winter 2020/21 auf südtiroler Mithilfe. Christoph Kienzl wird sich in der kommenden Ski Weltcup Saison vorwiegend um die Riesenslalom Olympiasiegerin von 2010 kümmern. Bisher war Kienzl beim DSV als Betreuer im Technik-Team des DSV tätig. Im kommenden Winter wird er als DSV-Techniktrainer seine Erfahrung ins Speed-Team einbringen.
Kienzl ist von Rebensburgs menschlicher Inspiration begeistert. Im vergangenen Winter konnte sich die 30-jährige Deutsche über zwei Siege im Ski Weltcup freuen. So stand Rebensburg beim Super-G in Lake Louise, und erstmals bei einer Abfahrt, beim Heimrennen in Garmisch-Partenkirchen, auf …

Alle News, Herren News, Top News »

[6 Mai 2020 | Kommentare deaktiviert für ÖSV-Trainer Marko Pfeifer traut Marco Schwarz die große Kristallkugel zu | ]
ÖSV-Trainer Marko Pfeifer traut Marco Schwarz die große Kristallkugel zu

Innsbruck – In nicht allzu langer Zeit werden die rot-weiß-roten Slalom-Asse wieder ihre Trainings auf dem Schnee angehen. Chefcoach Marko Pfeifer weiß, dass nach den Errungenschaften von Marcel Hirscher die österreichischen Skifans von den übriggebliebenen Athleten Siege und Podestplatzierungen erwarten. Michael Matt, Marco Schwarz, Manuel Feller, Christian Hirschbühl, Adrian Pertl und Fabio Gstrein sollen noch besser werden und durch eine geförderte mentale Stärke erfolgreich sein.
Alles in allem sieht Pfeifer den abgelaufenen Winter als Lehrsaison. Der Trainer aus Kärnten traut seinem Landsmann Marco Schwarz in Bezug auf die große Kristallkugel den …

Alle News, Damen News, Top News »

[5 Mai 2020 | Kommentare deaktiviert für Klaus Mayrhofer ist vom Potenzial Wendy Holdeners überzeugt | ]
Klaus Mayrhofer ist vom Potenzial Wendy Holdeners überzeugt

Untereriberg – Die Schweizer Skirennläuferin Wendy Holdener setzt mit dem Österreicher Klaus Mayrhofer von nun an auf einen neuen Trainer. Doch wie tickt der Steirer, der in der jüngeren Vergangenheit auch Eva-Maria Brem betreute? Der 47-Jährige ist überzeugt, dass die Eidgenossin der US-amerikanischen Slalomqueen Mikaela Shiffrin das Wasser reichen und um den Sieg in dieser Disziplin mitkämpfen kann. So ist es das Ziel, um die kleine Kristallkugel mitzufahren. Mayrhofer geht sogar davon aus, dass Holdener die begehrte Trophäe gewinnen kann.
Der neue Trainer weiß, dass in der Eidgenossin viel Potenzial steckt. …

Alle News, Damen News, Top News »

[3 Mai 2020 | Kommentare deaktiviert für Für Nicole Schmidhofer kam der Trainerwechsel im ÖSV-Speedteam überraschend | ]
Für Nicole Schmidhofer kam der Trainerwechsel im ÖSV-Speedteam überraschend

Lachtal – Die österreichische Skirennläuferin Nicole Schmidhofer hat, nachdem der ÖSV die Trennung von Roland Assinger bekanntgegeben hat, einen mit Florian Scheiber einen neuen Trainer. Schenkt man der Super-G-Weltmeisterin von 2017 Glauben, war sie total überrascht. Mehr noch: Die Steirerin hatte bereits Planungssitzungen mit ihm durchgeführt und die Programmschwerpunkte für die warme Jahreszeit ausgearbeitet.
Wie berichtet, wurde der Arbeitsvertrag mit ÖSV-Trainer Assinger nicht mehr verlängert. Es gab keine Einigung mit Sportdirektor Toni Giger. Da der mächtigste Sportverband der Alpenrepublik die Werkverträge der Betreuer auf Angestelltenverhältnisse umstellt, gab es wohl zwischen beiden …

Alle News, Top News »

[2 Mai 2020 | Kommentare deaktiviert für Ski-WM 2021 in Cortina: Bericht über das 8. FIS-Koordinationstreffen | ]
Ski-WM 2021 in Cortina: Bericht über das 8. FIS-Koordinationstreffen

Cortina d’Ampezzo – Gestern gab es eine Videokonferenz in Bezug auf die bevorstehende Ski-Weltmeisterschaft in Cortina d’Ampezzo. Neben der kommunalen Verwaltung waren auch Vertreter der FIS und des italienischen Wintersportverbandes und der Stiftung Cortina 2021 zugeschaltet. Wie üblich wurden Themenkreise hinsichtlich Infrastruktur, Betrieb, Sport, Nachhaltigkeit, Kommunikation und Marketing besprochen.
Da die Corona-Pandemie sich ausbreitete, konnte der Ski Weltcup Zirkus in der abgelaufenen Saison kein Finale in Cortina d’Ampezzo durchführen. Es wäre eine Generalprobe in Bezug auf die Welttitelkämpfe in den bellunesischen Dolomiten gewesen. Jedoch ließ die Pandemie den Verantwortlichen der nationalen …

Alle News, Damen News, Top News »

[1 Mai 2020 | Kommentare deaktiviert für ÖSV NEWS: Die Trainings starten mit einem COVID-19-Test | ]
ÖSV NEWS: Die Trainings starten mit einem COVID-19-Test

Mit der schrittweisen Öffnung der Sportstätten in Österreich startet auch der ÖSV Anfang Mai seine Trainingsprogramme für die Alpinen zur Vorbereitung der Wintersaison. Um einen verantwortungsvollen Umgang zu gewährleisten, wurde von der sportlichen Leitung im Rahmen von OPTIMAL SPORTS, dem kürzlich vorgestellten ÖSV-Programm zur Qualitätssicherung, der Fahrplan für die Trainings erarbeitet.
„Selbstverständlich steht die Gesundheit unserer Athletinnen und Athleten sowie deren Betreuer an oberster Stelle“, versichert ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel, der in den letzten Wochen gemeinsam mit dem ÖSV-Sport an diesem Projekt gearbeitet hat. Sämtliche ÖSV-Mitarbeiter, Athleten, Trainer und Betreuer aus allen …

Alle News, Top News »

[21 Apr 2020 | Kommentare deaktiviert für Verbreitung des Covid-19 nicht begünstigen: ÖSV geht auf Nummer sicher! | ]
Verbreitung des Covid-19 nicht begünstigen: ÖSV geht auf Nummer sicher!

Die Bundesregierung hat die Rahmenbedingungen und Richtlinien für eine Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs im Profisport bekanntgegeben. Die Vorbereitungen des Österreichische Skiverbandes laufen schon länger, um im Rahmen der erlaubten Möglichkeiten den Trainingsbetrieb sofort wieder aufzunehmen zu können. Das Wichtigste ist uns dabei eine Verbreitung des Covid-19 nicht zu begünstigen und andererseits die Gesundheit der ÖSV-Teams sicherzustellen.
Um das zu gewährleisten, wird die Gesundheit aller Athletinnen und Athleten und natürlich des gesamten Betreuerstabs mit PCR-Tests überprüft. Erst wenn negative Testergebnisse vorliegen, ist eine Anreise zum Training möglich. Am Wochenende wurden bereits die Athletinnen …

Alle News, Herren News, Top News »

[13 Apr 2020 | Kommentare deaktiviert für Giuliano Razzoli möchte sich noch einmal seinen Traum von Olympia erfüllen | ]
Giuliano Razzoli möchte sich noch einmal seinen Traum von Olympia erfüllen

Villa Minozzo – In der Saison 2018/19 zeigte der italienische Slalomspezialist Giuliano Razzoli mit dem siebten Platz beim Ski Weltcup Slalom in Kitzbühel und dem elften Rang in Wengen sehr gute Ansätze. Er ist mit 35 Jahren einer der routiniertesten Athleten im Feld und durchaus konkurrenzfähig und ist überzeugt, dass er auch noch in Zukunft Großes leisten kann. So möchte er bei den Heim-Weltmeisterschaften im nächsten Jahr in Cortina d’Ampezzo und 2022 bei den Olympischen Winterspielen in Peking an den Start gehen. Und die Teilnahmen an den Spielen im Zeichen …

Alle News, Herren News, Top News »

[7 Apr 2020 | Kommentare deaktiviert für Corona-Pandemie: Notlage zwingt DSV zur Kurzarbeit. | ]
Corona-Pandemie: Notlage zwingt DSV zur Kurzarbeit.

Der Deutsche Skiverband hat bei der Agentur für Arbeit Kurzarbeit angemeldet. Die Regelung gilt für alle 154 hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der DSV GmbHs und des DSV e.V. und ist zunächst auf drei Monate befristet.
„Grundsätzlich ist der Deutsche Skiverband wirtschaftlich und strukturell gut aufgestellt“, erklärte DSV-Präsident Dr. Franz Steinle. „Allerdings sind wir durch die behördlich verordneten Vorschriften im Zuge der Corona-Krise in unserem Tun und Handeln stark eingeschränkt. Ein reguläres Leistungssport-Training an den Stützpunkten ist derzeit nicht möglich. Auch im Freizeit- und Breitensport und bei der Vermarktung sind wir aufgrund …

Alle News, Damen News, Top News »

[3 Apr 2020 | Kommentare deaktiviert für Swiss-Ski hatte Livio Magoni als neuen Trainer für Wendy Holdener im Visier | ]
Swiss-Ski hatte Livio Magoni als neuen Trainer für Wendy Holdener im Visier

Unteriberg – Die Schweizer Skirennläuferin Wendy Holdener sucht einen neuen Trainer. Werner Zurbuchen, bisher Coach der Swiss-Ski-Lady, will sich mehr seiner Familie widmen. Schenkt man dem italienischen Medium „Neveitalia“ Glauben, wollte Swiss-Ski Livio Magoni als Trainer von Wendy Holdener in die Schweiz lotsen. Der Italiener betreut gegenwärtig die slowakische Riesenslalom-Weltmeisterin Petra Vlhová.
Magoni, der bis 2022 Vlhová betreut, gibt zu, dass der Swiss-Ski-Verband rund um die 26-jährige Eidgenossin hervorragend geführt ist. Die Resultate im Ski Weltcup und auch der zuletzt gewonnene Nationencup beweisen dies. Der Italiener erzählte, dass Wendy eine der …

Alle News, Herren News, Top News »

[14 Mrz 2020 | Kommentare deaktiviert für Swiss-Ski News: Maßnahmen von Swiss-Ski zum Coronavirus | ]
Swiss-Ski News: Maßnahmen von Swiss-Ski zum Coronavirus

Swiss-Ski hat aufgrund des sich rasant ausbreitenden Coronavirus folgende Maßnahmen getroffen:

Die nationalen und regionalen sowie internationalen Schneesport-Veranstaltungen in der Schweiz werden per sofort eingestellt (betrifft sowohl den Leistungssport, den Nachwuchs als auch die Breitensport-Events). Die Regionalverbände werden aufgefordert, diese Maßnahmen ebenfalls umzusetzen.
Swiss-Ski ist daran, sämtliche im Ausland engagierten Athletinnen und Athleten sowie Betreuer-Teams in die Schweiz zurückzuführen. Eine Ausnahme bilden die Biathleten, welche derzeit beim Weltcup in Kontiolahti engagiert sind. Sie werden nach aktuellem Stand mit einer Chartermaschine des Biathlon-Weltverbandes IBU am Montag nach dem letzten Rennen in die Schweiz …

Alle News, Damen News, Herren News, Top News »

[12 Mrz 2020 | Kommentare deaktiviert für DSV-News zum Thema Corona-Krise: DSV-Führung beschließt Maßnahmenkatalog/ Aktueller Stand zu internationalen und nationalen Veranstaltungen | ]
DSV-News zum Thema Corona-Krise: DSV-Führung beschließt Maßnahmenkatalog/ Aktueller Stand zu internationalen und nationalen Veranstaltungen

(planegg/dsv) Das Präsidium und die Sportführung des Deutschen Skiverbandes reagieren auf die aktuelle Ausweitung der Corona-Krise mit folgenden Maßnahmen und Beschlüssen:

Alle offiziellen internationalen DSV-Wettbewerbe in Deutschland werden bis zum Ende der Saison 2019/2020 abgesagt.
Auslandsreisen zu Wettkämpfen und Trainingslager finden bis auf weiteres nicht statt. Die Weltcupteams sind von dieser Regelung ausgenommen. Hier entscheidet die Sportführung im Einzelfall und in enger Abstimmung mit den beiden Weltverbänden FIS und IBU. Die gleiche Einzelfall-Regelung gilt für Mannschaften, die zum jetzigen Zeitpunkt noch im Ausland unterwegs sind.
Nationale Wettkämpfe, Lehrgänge, Trainingsmaßnahmen bzw. regionale Wettbewerbe mit …

Alle News, Herren News, Top News »

[9 Mrz 2020 | Kommentare deaktiviert für Ski Weltcup Herren kämpfen in Kranjska Gora vor leeren Tribünen um Kristallkugeln | ]
Ski Weltcup Herren kämpfen in Kranjska Gora vor leeren Tribünen um Kristallkugeln

Die letzten Rennen der Herren, in der Ski Weltcup Saison 2019/20, auf dem Podkoren in Kranjska Gora, finden vor leeren Tribünen statt. Grund dafür ist wieder einmal der Coronavirus. Dieser Beschluss wurde vom Nationalen Sicherheitsrat von Slowenien abgesegnet.
Die Rennen können stattfinden, jedoch will man sicher gehen, dass sich kein Zuschauer ansteckt und der Virus nicht weiterverbreitet wird. Diese Maßnahme dient der Sicherheit der Besucher, soll aber auch die Rennläufer, Betreuer und Pistenarbeiter schützen.
Das Verbot gilt in Slowenien für Sportveranstaltungen mit mehr als 500 Besuchern. Aus diesem Grund wird auch die …

Alle News, Damen News, Herren News, Top News »

[7 Mrz 2020 | Kommentare deaktiviert für ÖSV Präsident Prof. Peter Schröcksnadel: „Wir begrüßen die Entscheidung um jegliches Risiko zu vermeiden.“ | ]
ÖSV Präsident Prof. Peter Schröcksnadel: „Wir begrüßen die Entscheidung um jegliches Risiko zu vermeiden.“

Die Weltcup-Saison 2019/2020 der Alpinen endet vorzeitig. Wie der Italienische Ski-Verband (FISI) am Freitag bekanntgab, wird das in Cortina d’Ampezzo angesetzte Finale (18. bis 22. März 2020) wegen Ausbreitung des Coronavirus abgesagt. Der ÖSV steht voll und ganz hinter dieser Entscheidung, steht doch die Gesundheit der Athletinnen und Athleten, Trainer und Betreuer, Serviceleute, Organisatoren und Fans an erster Stelle.
ÖSV Präsident Prof. Peter Schröcksnadel: „Die Gesundheit unserer Athleten und Athletinnen sowie unserer Betreuer steht für uns an oberster Stelle. Daher begrüßen wir die Entscheidung um jegliches Risiko zu vermeiden.“
Der Österreichische Ski-Verband …

Alle News, Damen News, Top News »

[14 Feb 2020 | Kommentare deaktiviert für Rückkehr von Mikaela Shiffrin in den Ski Weltcup ist weiter offen. | ]
Rückkehr von Mikaela Shiffrin in den Ski Weltcup ist weiter offen.

Während die Französin Tessa Worley am kommenden Wochenende ihr Comeback im slowenischen Kranjska Gora geben wird, ist die Rückkehr von Mikaela Shiffrin in den Ski Weltcup noch offen. Der plötzliche Unfalltod ihres Vaters hat die 24-Jährige schwer erschüttert. Laut US-Medien, die sich auf Informationen aus dem näheren Umfeld der dreifachen Gesamtweltcupsiegerin beziehen, ist noch nicht bekannt wann, und ob die US-Amerikanerin überhaupt bis zum Saison-Finale in Cortina d’Ampezzo in den Weltcup zurückkehren wird.
Die 24-Jährige ist derzeit in ihrem Heimatstadt Vail im Bundesstaat Colorado. Ihre Trainer und Betreuer sind auf Bereitschaft, …

Alle News, Damen News, Top News »

[11 Feb 2020 | Kommentare deaktiviert für Cornelia Hütter: „Es wird immer besser, aber die letzten 10-15 Prozent fehlen noch.“ | ]
Cornelia Hütter: „Es wird immer besser, aber die letzten 10-15 Prozent fehlen noch.“

Anfang Februar teilte Cornelia Hütter mit, dass sie in dieser Saison nicht mehr in den Ski Weltcup zurückkehren wird. Vor knapp 11 Monaten zog sich die 27-Jährige beim Weltcupfinale in Soldeu (AND) einen Kreuzband- und Innenmeniskusriss sowie eine Innenbandverletzung zu. Auch wenn sie bereits seit November wieder auf Schnee trainiert, ist die Zeit für ein Comeback noch nicht reif.
Die Steierin hat sich bewusst, wenn auch mit Unterstützung der Trainer und Betreuer, gegen eine verfrühte Rückkehr in den Ski Weltcup ausgesprochen, auch wenn das Herz schon ja sagen würde. Sie will …

Alle News, Fis & Europacup, Herren News, Top News »

[1 Feb 2020 | Kommentare deaktiviert für Patrick Feurstein hat mit Ferdinand Hirscher einen ganz besonderen Betreuer | ]
Patrick Feurstein hat mit Ferdinand Hirscher einen ganz besonderen Betreuer

Garmisch-Partenkirchen – Der junge ÖSV-Athlet Patrick Feurstein hat bei den Europacup-Riesentorläufen in Méribel überzeugen können. Bei zwei Antritten fuhr er zweimal auf den ersten Rang. Was will man mehr? Einen kleinen Teilerfolg muss der Skirennläufer einem besonderen Trainer widmen. Und das ist niemand Geringerer als Ferdinand Hirscher.
Hirscher war es gewohnt, zwei Jahrzehnte lang einem Athleten zu folgen, in seinem Fall seinen Sohn, den er aufwachsen sah und aufgrund der Akribie und des Ehrgeizes zum besten Skirennläufer aller Zeiten im Ski Weltcup zu formen. Nach dem Gewinn von acht großen Kristallkugeln …

Alle News, Herren News, Top News »

[21 Jan 2020 | Kommentare deaktiviert für Andreas Puelacher im ÖSV-Interview: „Jeder ist etwas angespannt.“ | ]
Andreas Puelacher im ÖSV-Interview: „Jeder ist etwas angespannt.“

Das ÖSV-Team reist heute Dienstag nach Kitzbühel an. Wir haben mit dem Herren Cheftrainer Andreas Puelacher über seine Rolle vor und während der Hahnenkammrennen gesprochen und wie der morgige Trainingstag ablaufen wird.
…die Aufgaben im Vorfeld.
„Im Vorfeld muss ich organisieren, dass alle Athleten und Betreuer ein Zimmer haben. Außerdem müssen die Trainings sehr gut vorbereitet werden und auch die Mannschafts-Zusammenstellung fällt in meinen Aufgabenbereich. Man versucht immer alles im Überblick zu behalten.“
…das Spezielle an Kitzbühel.
„Ich freue mich immer wieder nach Kitzbühel zu kommen. Das ganze Flair ist speziell und natürlich ist …

Alle News, Herren News, Top News »

[30 Nov 2019 | Kommentare deaktiviert für Romed Baumann will für den DSV in die Spur des Erfolgs zurückfinden | ]
Romed Baumann will für den DSV in die Spur des Erfolgs zurückfinden

Lake Louise – Der gebürtige Österreicher Romed Baumann fährt nun für das deutsche Ski Weltcup Team. Er ist 33 Jahre alt, aber nicht zu alt, um nach dem Verbandwechsel zu neuen Höhenflügen anzusetzen. Der neunte Rang beim ersten Training im kanadischen Lake Louise ist ein Beweis, dass er noch lange nicht zum alten Eisen gehört. Und er will noch mehr.
Jahrelang war der Tiroler im Dienst des Österreichischen Skiverbandes tätig. Aber irgendwie war es am Ende etwas schwierig, und die Ergebnisse und die guten Leistungen vergangener Saisonen waren nicht mehr da. …