Home » Archive

laufende Veranstaltungen: Edeltechniker

Alle News, Herren News, Top News »

[27 Dez 2019 | Kommentare deaktiviert für Peter Fill, 350 Weltcupeinsätze und keine Aufgabe in Sicht | ]
Peter Fill, 350 Weltcupeinsätze und keine Aufgabe in Sicht

Bormio – Der Südtiroler Skirennläufer Peter Fill hätte sich sein 350. Weltcuprennen anders vorgestellt. Als 31. verpasste er bei der Abfahrt auf der Stelvio in Bormio nur denkbar knapp die Punkteränge. Der Kastelruther erzählt, dass er mit Schmerzen lebt, den Sport, den er liebt, betreibt und dass er nicht aufgeben wird.
In diesem Winter gab es einen anderen Südtiroler Skirennläufer, der ein Jubiläumsrennen bestritt. Der Edeltechniker Manfred Mölgg aus dem Gadertal freute sich zum Ski Weltcup Saisonbeginn in Sölden über seinen 300. Einsatz.
Zurück zu Fill: Er weiß, dass er sich gegenwärtig …

Alle News, Herren News, Top News »

[11 Nov 2019 | Kommentare deaktiviert für Manuel Feller freut sich über Stammhalter Lio | ]
Manuel Feller freut sich über Stammhalter Lio

Fieberbrunn – ÖSV-Skirennläufer Manuel Feller kann sich über das bisher größte Erfolgserlebnis seines Lebens freuen. Er ist Vater geworden. Sein Stammhalter hört auf den Namen Lio. Der Edeltechniker verkündete die Geburt über die sozialen Medien: „Auf einmal relativiert sich so vieles. Willkommen kleiner Lio.“
In Sölden war der Tiroler, nach dem Rücktritt von Marcel Hirscher, als Zwölfter noch bester Österreicher. Nun reist der PillerseeTaler als frischgebackener Vater zum Weltcup-Slalom nach Levi. Alle hoffen, dass Papa Feller die Glücksgefühle in eine schnelle Fahrt auf der Black Levi Slalompiste ummünzen kann. Vielleicht nimmt …

Alle News, Herren News, Top News »

[16 Aug 2018 | Kommentare deaktiviert für Für Felix Neureuther kommt ein Auftritt im RTL-Dschungelcamp nie in Frage | ]
Für Felix Neureuther kommt ein Auftritt im RTL-Dschungelcamp nie in Frage

Garmisch-Partenkirchen – Wer Felix Neureuther kennt, weiß, dass er beileibe kein „Dampfplauderer“ ist und auch nicht als solcher angesehen wird. Er ist ein Skirennläufer, der oft heiße Themen angeht und sich kein Blatt vor den Mund nimmt.
In der Süddeutschen Zeitung berichtete der DSV-Edeltechniker, dass er als Skirennfahrer gut leben kann. Dazu trägt hauptsächlich die breit aufgestellte Skiindustrie auf dem weiten Erdenrund bei. Das ist, Sponsoren betreffend, das große Glück. Der 34-Jährige, der in der vergangenen Saison in Levi den Slalom gewann und sich danach verletzte, wählt gezielt seine Sponsoren aus. …