Home » Archive

laufende Veranstaltungen: Elisabeth Reisinger

Alle News, Damen News, Top News »

[21 Mrz 2019 | Kommentare deaktiviert für Die österreichische Abfahrtsmeisterin heißt Lisa Grill | ]
Die österreichische Abfahrtsmeisterin heißt Lisa Grill

Saalbach-Hinterglemm – Lisa Grill aus dem Salzburger Land hat es geschafft. Die junge Skirennläuferin holte sich in einer Zeit von 1.16,72 Minuten die Abfahrtsgoldmedaille im Rahmen der österreichischen Staatsmeisterschaften. Auf Rang zwei schwang Nina Ortlieb (+0,11) ab. Die Tochter von Olympiasieger Patrick Ortlieb war um sechs Hundertstelsekunden schneller als Tamara Tippler, die Dritte wurde.
Stephanie Venier schrammte als Vierte nur um 0,02 Sekunden an einer Medaille vorbei. Ramona Siebenhofer (+0,33) wurde vor der Europacup-Gesamtsiegerin Elisabeth Reisinger (+0,58) Fünfte. Martina Rettenwender (+0,81) reihte sich als Siebte ein.
Ariane Rädler (+0,87) beendete ihren Arbeitstag …

Alle News, Damen News, Fis & Europacup, Top News »

[15 Mrz 2019 | Kommentare deaktiviert für Elisabeth Reisinger freut sich über den Gewinn der Europacupgesamtwertung | ]
Elisabeth Reisinger freut sich über den Gewinn der Europacupgesamtwertung

Neveasattel – Die Österreicherin Elisabeth Reisinger hat die Europacupgesamtwertung für sich entschieden. Die junge Skirennläuferin aus Oberösterreich belegte in der Abfahrt auf dem Neveasattel den siebten Platz. Zwei Rennen vor dem Ende liegt sie 211 Zähler vor der Italienerin Roberta Melesi. Da Reisinger die Gesamtwertung gewonnen hat, erwarb sie das Startticket in allen Disziplinen.
Die ÖSV-Athletin, die in den Speeddisziplinen besonders erfolgreich ist, hat auch die Wertungen in der Abfahrt und im Super-G gewonnen. Bei der letzten Saisonabfahrt siegte, wie berichtet, Priska Nufer aus der Schweiz. Reisingers Teamkolleginnen Nadine Fest und …

Alle News, Damen News, Fis & Europacup, Top News »

[14 Mrz 2019 | Kommentare deaktiviert für Priska Nufer hat bei EC-Abfahrt am Neveasattel die Nase vorn | ]
Priska Nufer hat bei EC-Abfahrt am Neveasattel die Nase vorn

Neveasattel – Priska Nufer zauberte bei der letzten Europacup-Abfahrt in diesem Winter, die am Neveasattel ausgetragen wurde, in einer Zeit von 1.07,13 Minuten die Bestzeit in den Schnee. Die Österreicherinnen Nadine Fest (+0,13) und Christina Ager (+0,29) landeten dahinter auf den Positionen zwei und drei.
Nufers Mannschaftskollegin Noemie Kolly (+0,35) wurde Vierte. Die Schwedin Ida Dannewitz (+0,43) schwang als Fünfte ab. Teresa Runggaldier war als Sechste genau eine halbe Sekunde langsamer als Nufer. Die ÖSV-Damen Elisabeth Reisinger (+0,57), Ariana Rädler (+0,65) und Michaela Heider (+0,94) klassierten sich auf de Rängen sieben, …

Alle News, Damen News, Top News »

[24 Feb 2019 | Kommentare deaktiviert für Brignone übernimmt Führung bei Crans-Montana Kombi – Holdener greift nach Sieg | ]
Brignone übernimmt Führung bei Crans-Montana Kombi – Holdener greift nach Sieg

Die wichtigste Nachricht aus Crans-Montana zuerst. Die Zeitnehmung bei der Alpinen-Kombination funktionierte heute. Nach der Kombi-Abfahrt hat Federica Brignone die Führung übernommen. Die Italienerin meisterte die original Abfahrtsstrecke „Mont Lachaux“ in einer Zeit von 1:30.94 Minuten gefolgt von der Schweizerin Priska Nufer (2. – + 0.37) und Nina Ortlieb (3. – + 0.43) aus Österreich. Die offizielle FIS Startliste für den Kombi-Slalom  der Damen, am Sonntag um 13.30 Uhr in Crans-Montana, sowie die Startnummern und den FIS Liveticker finden sie im Menü oben.
Federica Brignone: „Ich fühle mich auf dieser Strecke …

Alle News, Damen News, Top News »

[23 Feb 2019 | Kommentare deaktiviert für ÖSV NEWS UPDATE: Nicole Schmidhofer Zweite bei Chaos-Rennen in Crans-Montana | ]
ÖSV NEWS UPDATE: Nicole Schmidhofer Zweite bei Chaos-Rennen in Crans-Montana

UPDATE ZUM UPDATE: 26.02.2019
Jetzt also doch! Nicole Schmidhofer wurde in Crans-Montana Zweite
Crans-Montana – Nicole Schmidhofer wurde bei der Abfahrt in Crans-Montana am Samstag zunächst Dritte, danach auf Platz vier zurückgesetzt und kann sich nun drei Tage später über Rang zwei freuen. Bei diesem Rennen hat der Skiweltcup-Zirkus seinem Namen alle Ehre erwiesen.
Was für ein Zirkus bei der Zeitnehmung!!! Der Österreichische Skiverband hatte am Samstag nach der Ergebniskorrektur, bei der Nicole Schmidhofer plötzlich als Vierte gelistet wurde, gegen die Wertung der Damenabfahrt Beschwerde eingelegt. Grund dafür war, dass Lara Gut-Behrami über …

Alle News, Damen News, Fis & Europacup, Top News »

[17 Feb 2019 | Kommentare deaktiviert für Elisabeth Reisinger gewinnt auch zweite EC-Abfahrt in Crans Montana | ]
Elisabeth Reisinger gewinnt auch zweite EC-Abfahrt in Crans Montana

Die ÖSV-Europacup Damen sind weiter in der Erfolgsspur unterwegs. Bei der zweiten EC-Abfahrt in Crans-Montana verhinderte nur eine junge Schweizerin einen erneuten Dreifachsieg der Österreicherinnen. Aber der Reihe nach. In einer Zeit von 1:13.52 Minuten wiederholte die Oberösterreicherin Elisabeth Reisinger ihren Vortagserfolg. Den möglichen dreifach Triumph der ÖSV Damen verhinderte die Schweizerin Juliana Suter (2. – + 0.11), die sich vor Nina Ortlieb (3. – + 0.18) und Ariane Rädler (4. – + 0.21) auf dem zweiten Rang einreihte.
Hinter der Eidgenossin Nathalie Gröbli (5. – + 0.34) klassierten sich mit Mirjam …

Alle News, Damen News, Fis & Europacup, Top News »

[16 Feb 2019 | Kommentare deaktiviert für Europacup Abfahrt in Crans Montana: Elisabeth Reisinger führt ÖSV-Europacup Dreifachsieg an | ]
Europacup Abfahrt in Crans Montana: Elisabeth Reisinger führt ÖSV-Europacup Dreifachsieg an

Am nächsten Wochenende sind die Weltcup-Damen zu Gast in Crans Montana. Auf der „Mont Lachaux“ Rennpiste stehen dann eine Abfahrt (Samstag 10.15 Uhr) und am Sonntag eine Alpine Kombination (Abfahrt 10.30 Uhr / Slalom 13.30 Uhr) auf dem Programm. Bereits an diesem Samstag und Sonntag tragen hier, im Kanton Wallis, die Europacup-Damen ein Abfahrtsrennen und morgen eine Alpine-Kombination aus.
Bei der prominent besetzten EC-Abfahrt am Samstag konnte sich das weibliche ÖSV-Speedteam über einen dreifach Erfolg freuen. Den Sieg sicherte sich die 22-Jährige Mühlviertlerin Elisabeth Reisinger in einer Zeit von 1:13.41 Minuten, …

Alle News, Damen News, Top News »

[29 Jan 2019 | Kommentare deaktiviert für Elisabeth Reisinger gewinnt beide Europacup-Super-G Rennen in Les Diablerets | ]
Elisabeth Reisinger gewinnt beide Europacup-Super-G Rennen in Les Diablerets

Am heutigen Dienstag standen zwei Europacup-Super-G Rennen und eine EC-Alpin Kombination im schweizerischen Les Diablerets auf dem Programm. Dabei konnte sich Elisabeth Reisinger über zwei Siege im Super-G freuen; auch bei der Alpinen Kombination stand die 22-jährige Oberösterreicherin hinter der Schweizerin Nicole Good als Zweite auf dem Podest. Besonders erfreulich auch der Auftritt von Nina Ortlieb, die bei beiden Super-G Rennen Zweite wurde. 
Elisabeth Reisinger gewinnt 1. Europacup-Super-G in Les Diablerets
Les Diablerets – Totaler Triumph für Österreich! Die ÖSV-Athletin Elisabeth Reisinger gewann in einer Zeit von 1.11,67 Minuten den ersten Super-G …

Alle News, Fis & Europacup, Top News »

[18 Jan 2019 | Kommentare deaktiviert für Nadia Delago gewinnt EC-Abfahrt im Fassatal | ]
Nadia Delago gewinnt EC-Abfahrt im Fassatal

Moena di Fassa – Nadia Delago kann sich freuen. Die junge Südtirolerin siegte heute bei der Europacup-Abfahrt im Fassatal und feierte in einer Zeit von 1.23,44 Minuten ihren dritten Saisonsieg. Dahinter reihte sich die Schweizerin Juliana Suter (+0,56) auf Platz zwei ein. Die Österreicherin Elisabeth Reisinger (+0,58), am Vortag Erste, belegte heute den dritten Rang und landete abermals auf dem Stockerl.
Die US-Amerikanerin A J Hurt (+0,88) zeigte eine sehr gute Leistung und belegte mit der hohen Nummer 34 den vierten Platz. Auf Position fünf schwang die Eidgenossin Rahel Kopp (+1,23) …

Alle News, Damen News, Fis & Europacup, Top News »

[17 Jan 2019 | Kommentare deaktiviert für Elisabeth Reisinger hat in der Europacup-Abfahrt im Fassatal die Nase vorn | ]
Elisabeth Reisinger hat in der Europacup-Abfahrt im Fassatal die Nase vorn

Moena di Fassa – Am heutigen Donnerstag fand in Moena di Fassa eine Europacup-Abfahrt der Damen statt. Dabei konnte sich die Österreicherin Elisabeth Reisinger in einer Zeit von 1.23,46 Minuten über ihren Sieg freuen. Die junge Grödnerin Nadia Delago, die in dieser Saison schon zwei Saisonsiege für sich verbuchen konnte, wurde mit einem Rückstand von 68 Hundertstelsekunden auf die ÖSV-Dame Zweite. Auf Platz drei reite sich die Schweizerin Juliana Suter (+0,88) ein.
Auch die Ränge vier und sechs gingen mit Luana Flütsch (+1,00) und Nathalie Gröbli (+1,14) an das Swiss-Ski-Team. Dazwischen …

Alle News, Damen News, Fis & Europacup, Top News »

[20 Dez 2018 | Kommentare deaktiviert für Elisabeth Reisinger mit Bestzeit beim EC-Super-G von Zauchensee | ]
Elisabeth Reisinger mit Bestzeit beim EC-Super-G von Zauchensee

Zauchensee – Im österreichischen Zauchensee wurde ein Europacup-Super-G der Damen ausgetragen. Dabei freuten sich die Gastgeberinnen über einen Doppelsieg. Elisabeth Reisinger schwang in einer Zeit von 1.12,68 Minuten ab und war am Ende um 61 Hundertstelsekunden schneller als ihre Teamkollegin Michaela Heider.
Luana Flütsch (+0,66) aus der Schweiz belegte den dritten Platz. Nathalie Gröbli (+0,75), eine weitere Eidgenossin, freute sich über Rang vier. Die Positionen fünf und sechs gingen auch an das starke Team Austria. So wurde Nathalie Fest (+0,77) unmittelbar vor Martina Rettenwander (+0,79) Fünfte.
Die mit der Startnummer 1 ins …

Alle News, Damen News, Top News »

[19 Dez 2018 | Kommentare deaktiviert für Nadia Delago gewinnt in Zauchensee beide Europacup Abfahrten. | ]
Nadia Delago gewinnt in Zauchensee beide Europacup Abfahrten.

Während Nicol Delago bei den Weltcuprennen in Gröden für Schlagzeilen sorgte, zeigte ihre jüngere Schwester Nadia Delago bei den Europacup-Rennen in Zauchensee was in ihr steckt, und konnte am Mittwoch bei beiden EC-Abfahrten auf der Kälberloch Rennpiste den Sieg einfahren.
Im ersten Rennen in Zauchensee setzte sich Nadia Delago in einer Zeit von 1:05.53 vor der Schweizerin Juliana Suter (2. – + 0.79) und Johanna Greber (3. – + 0.96) aus Österreich durch, und feierte ihren ersten Europacupsieg in ihrer Karriere.
Die Österreicherin Elisabeth Reisinger (4. – + 0.97) verpasste den Sprung …

Alle News, Damen News, Top News »

[6 Dez 2018 | Kommentare deaktiviert für Anne-Sophie Barthet gewinnt Europacup-Alpine-Kombination in Kvitfjell | ]
Anne-Sophie Barthet gewinnt Europacup-Alpine-Kombination in Kvitfjell

Am heutigen Freitag stand im norwegisch Kvitfjell eine Europacup-Alpine-Kombination auf dem Programm. Nach einem Super-G Rennen und dem darauffolgenden Slalom konnte sich Anne-Sophie Barthet als Siegerin feiern lassen. Die Französin setze sich in einer Gesamtzeit von 1:39.65 Minuten vor der Schwedin Ida Dannewitz (2. – + 0.10) und der Schweizerin Nicole Good (3. – + 0.44) durch.
Direkt hinter dem Führungstrio konnten sich mit Nathalie Gröbli (4. – + 0.54) und Charlotte Lingg (5. – + 0.55) zwei weitere Eidgenossinnen innerhalb der Top Fünf einreihen.
Die Plätze sechs, sieben und neun waren …

Alle News, Damen News, Fis & Europacup, Top News »

[6 Dez 2018 | Kommentare deaktiviert für Christina Ager gewinnt Europacup Super-G in Kvitfjell | ]
Christina Ager gewinnt Europacup Super-G in Kvitfjell

Österreichs Europacup Damen sind mit einem Doppelsieg in die EC-Speed-Saison gestartet. Beim EC-Super-G im norwegischen Kvitfjell sicherte sich die Tirolerin Christina Ager in einer Zeit von 56.95 Sekunden den Sieg vor ihrer Teamkollegin Julia Scheib (+ 0.33) und der Schweizerin Nathalie Gröbli (3. – + 0.45).
Die Italienerin Valentina Cillara Rossi (4. – + 0.54) verpasste den Sprung auf das Podest um neun Hundertstelsekunden und reihte sich vor Nicole Good (5. – + 0.60) aus der Schweiz auf dem vierten Rang ein.
Mit Elisabeth Reisinger (6. – + 0.61) und Rosina Schneeberger …

Alle News, Damen News, Top News »

[21 Mrz 2018 | Kommentare deaktiviert für Tirolerin Ricarda Haaser holt sich Österreichischen Meistertitel im Super-G | ]
Tirolerin Ricarda Haaser holt sich Österreichischen Meistertitel im Super-G

Saalbach-Hinterglemm – Saalbach-Hinterglemm, idyllisch südwestlich von Salzburg gelegen, ist ein bekannter Skiort. Dort wurden im fernen Jahr 1991 die alpinen Skiweltmeisterschaften ausgetragen. Derzeit finden hier die Österreichischen Ski-Meisterschaften statt.
Heute wurden die nationalen Meister im Super-G ermittelt. Bei den Damen siegte Ricarda Haaser in einer Zeit von 1.15,51 Minuten. Die Tirolerin distanzierte Tamara Tippler um dreieinhalb Zehntelsekunden auf Rang zwei. Der dritte Platz ging an Michelle Niederwieser, sie lag schon eine halbe Sekunde hinter Haaser.
„Ein Sieg ist immer gut“ zeigte ich Haaser erleichtert. „Es war sehr super zu fahren, die Piste …

Alle News, Damen News, Top News »

[20 Mrz 2018 | Kommentare deaktiviert für Christine Scheyer Österreichische Abfahrtsmeisterin | ]
Christine Scheyer Österreichische Abfahrtsmeisterin

In Saalbach-Hinterglemm sind am Dienstag die alpinen Österreichischen Meisterschaften in der Abfahrt ausgetragen worden. Zur Meisterin kürte sich in einer Laufzeit von 1:21,88 Minuten, Christine Scheyer. Vizemeisterin Ramona Siebenhofer trennten nur 0,05 Sekunden von Scheyer.
Dritte wurde Ariane Rädler (+0,87 Sek.), die sich mit ihrem Europacup Disziplinensieg in der Abfahrt heuer einen Fixstartplatz für die kommende Weltcupsaison gesichert hat.
„Die Meisterschaften haben heute auf einer anspruchsvollen, absolut weltcupwürdigen Piste stattgefunden. Sie enthält die eine oder andere schwierige Passage. Die Pistenverhältnisse waren sehr gut, wenngleich durch die winterlichen Verhältnisse, die Sicht etwas eingeschränkt …

Alle News, Damen News, Fis & Europacup, Top News »

[28 Feb 2018 | Kommentare deaktiviert für Ariane Rädler führt ÖSV-Dreifachsieg bei Europacup-Abfahrt in Crans-Montana an | ]
Ariane Rädler führt ÖSV-Dreifachsieg bei Europacup-Abfahrt in Crans-Montana an

Neben dem Europacup Super-G stand heute in Crans-Montana auch die Ersatzabfahrt von Zauchensee auf dem Programm. Dabei konnte sich erneut, 24 Stunden nach ihrem ersten Europacupsieg, die Vorarlbergerin Ariane Rädler durchsetzten.  
Dabei führte die 23-Jährige in einer Zeit von 1:16.83 Minuten einen ÖSV-Dreifachsieg an. Rädler kletterte vor ihren Teamkolleginnen Nina Ortlieb (+ 0,63 Sekunden) und Martina Rettenwender (+ 0,79) auf den obersten Podestplatz.
Die Schweizerin Priska Nufer (+ 0.82) verpasste den Sprung auf das Podest um gerade einmal drei Hundertstelsekunden.
Die Mannschaftsleistung der Österreichischen Damen war herausragend. Mit Elisabeth Reisinger (5. – …