Home » Archive

laufende Veranstaltungen: FISI-Präsident

Alle News, Herren News, Top News »

[5 Nov 2020 | Kommentare deaktiviert für Geisterrennen 2020 in Gröden und Alta Badia fix | ]
Geisterrennen 2020 in Gröden und Alta Badia fix

Gröden/Alta Badia-Hochabtei – Nun steht es offiziell fest, die Skifans müssen auch bei den traditionellen Ski Weltcup Rennen auf der Saslong und der Gran Risa draußen bleiben. Die Entscheidungen selbst sollen wie geplant stattfinden. FISI-Präsident Flavio Roda spricht von einer mutigen Entscheidung, die aber auch unausweichlich ist. Der medizinische Aspekt steht für den italienischen Sportfunktionär im Vordergrund. Die Fans sollen aber nicht zu kurz kommen und können sich hoffentlich spannende Entscheidungen vor dem Fernseher einstellen.
Außerdem ist es bedeutend, dass die Rennen im Grödner- und im Gadertal über die Bühne gehen. …

Alle News, Damen News, Top News »

[30 Okt 2020 | Kommentare deaktiviert für Federica Brignone ist FISI-Sportler/in des Jahres 2020 | ]
Federica Brignone ist FISI-Sportler/in des Jahres 2020

In diesem Jahr wurde die FISI-Sportler des Jahres 2020 gekürt. Dabei standen mit der Ski Weltcup Rennläuferin Federica Brignone und der Biathletin Dorothea Wierer zwei absolute Top-Athletinnen im großen Finale. Auch wenn die Skijägerin aus Südtirol sehr erfolgreich war, schenkten die Fans das Vertrauen der alpinen Gesamtweltcupsiegerin aus dem Aostatal.
Für Federica Brignone hatte der Erfolg historischer Tragweite. So war sie die erste Italienerin, die die große Kristallkugel im alpinen Skirennsport gewann. Dazu gesellten sich die kleinen Trophäen in der Kombination und im Riesenslalom. Nach dem Erfolg von Wierer im Vorjahr …

Alle News, Top News »

[27 Okt 2020 | Kommentare deaktiviert für FISI-Präsident Flavio Roda hofft auf Umdenken der italienischen Regierung | ]
FISI-Präsident Flavio Roda hofft auf Umdenken der italienischen Regierung

Bozen/Rom – Auch wenn in Italien die Anzahl der am Coronavirus erkrankten Personen massiv steigt, schlägt die Autonome Provinz Bozen (Südtirol) einen eigenen Weg ein. Skifahren ist in der nördlichsten Provinz Italiens (noch) erlaubt; laut neuem Ministerialdekret müssen im Rest der Apenninenhalbinsel sämtliche Lift- und Gondelanlagen schließen und die Saisoneröffnung absagen. Dieses Dekret betrifft die Skigebiete, die für Hobby- und Amateurfahrer nicht mehr zugänglich sein sollen, jedoch noch nicht die Ski Weltcup Veranstaltungen. Trotzdem will sich FISI-Präsident Flavio Roda nicht mit der neuen Regelung abfinden.
Einige hoffen, dass eine Regelung gefunden …

Alle News, Top News »

[29 Jul 2020 | Kommentare deaktiviert für Cortina freut sich am Wochenende auf Dominik Paris und Federica Brignone | ]
Cortina freut sich am Wochenende auf Dominik Paris und Federica Brignone

Cortina d’Ampezzo – Am kommenden Samstag wird die große Schnee- und Eisgala in Cortina d’Ampezzo stattfinden. Sie geht zum dritten Mal über die Bühne und wird von La Gazzetta dello Sport in Kooperation mit dem italienischen Wintersportverband und der Stiftung Cortina 2021 organisiert. Man möchte schauen, wie der Stand der Dinge ist und gleichzeitig ergibt sich die Möglichkeit, die azurblauen Meister des Wintersports zu treffen, die jede Menge Trophäen einheimsen können.
Als Moderatoren führen die La7-Journalistin Cristina Fantoni und WM-Botschafter Kristian Ghedina durch den Abend. Stefano Barigelli, seines Zeichens Direktor der …

Alle News, Herren News, Top News »

[30 Jun 2020 | Kommentare deaktiviert für Kehrtwende? FISI-Präsident Flavio Roda prüft Austragung der Ski-WM 2021 | ]
Kehrtwende? FISI-Präsident Flavio Roda prüft Austragung der Ski-WM 2021

Stilfser Joch – Bereits vor einigen Tagen machte die Meldung die Runde, dass der italienische Vorschlag, die Ski-WM 2021 in Cortina d’Ampezzo auf das Folgejahr 2022 zu verschieben, vor der Abstimmung mit dem FIS-Rat zurückgezogen wird. Schenkt man dem azurblauen Verbandspräsident Flavio Roda Glauben, wird es immer wahrscheinlicher, dass man sich der Bestätigung der ursprünglich angesetzten Daten vom 8. bis zum 21. Februar 2021 zuwenden wird.
So will man gemeinsam mit dem Weltskiverband und dem örtlichen Organisationskomitee evaluieren, was die beste Option wäre, damit die Ski-WM im Jahres 2021 ausgetragen werden …

Alle News, Herren News, Top News »

[30 Mai 2020 | Kommentare deaktiviert für Christof Innerhofer hat beim Training am Stilfser Joch die Maske im Gepäck | ]
Christof Innerhofer hat beim Training am Stilfser Joch die Maske im Gepäck

Stilfser Joch – Alles schaut auf das Stilfser Joch. Die azurblauen Ski Weltcup Asse trainieren ab dem 1. Juni auf dem Südtiroler Gletscher. Doch die Frage lautet: Wie wird das erste Training der italienischen Ski-Stars aussehen? Das endgültige Programm des Verbandes wurde an die Athleten und Trainer übergeben. Das Protokoll enthält auch Vorschriften, Gebote und Verbote, welche die Sicherheit gegen den Coronavirus gewähren soll.
Jeder Athlet muss mit seinem eigenen Auto anreisen. Maximal zwei Leute dürfen dabei sein, eine Maske muss getragen werden. Ähnliches gilt für Kleinbusse und Reisebuse. Hier dürfen …

Alle News, Top News »

[28 Mai 2020 | Kommentare deaktiviert für Für FISI-Präsident Flavio Roda ist die Verschiebung der SKI-WM unabdingbar. | ]
Für FISI-Präsident Flavio Roda ist die Verschiebung der SKI-WM unabdingbar.

Mailand – In den letzten Tagen bat der italienische Wintersportverband FISI die FIS, die Ski-Weltmeisterschaft in Cortina d’Ampezzo auf März 2022 zu verlegen. Alle haben große Arbeit geleistet. Das betrifft nicht nur die neuen Strecken, sondern auch die Logistik. Bereits in der letzten Saison musste man wegen der Corona-Krise das Ski Weltcup Finale 2019/20 absagen, was einen schweren wirtschaftlichen Schaden mit sich brachte. Eine weitere Absage, bei der Ski-WM 2021, könnte sich weder die FISI noch der Veranstalter finanziell leisten.
Die italienischen Skifunktionäre haben über viele Szenarien nachgedacht. Die Kosten im …

Alle News, Herren News, Top News »

[8 Mai 2020 | Kommentare deaktiviert für Aufatmen bei Christof Innerhofer und Co.: Stilfser Joch öffnet seine Tore | ]
Aufatmen bei Christof Innerhofer und Co.: Stilfser Joch öffnet seine Tore

Stilfser Joch – Die azurblauen Ski-Asse können aufatmen. Die positive Nachricht kam von FISI-Präsident Flavio Roda. Angesichts der Unsicherheit hinsichtlich der Reise nach Südamerika muss man eine Alternative suchen, um für die nächste Saison zu planen. Und so wie es aussieht, hat man eine Lösung gefunden, um die Sommervorbereitung zu retten.
Der italienische Verband hat mit den Verantwortlichen am Stilfser Joch gesprochen. So können die Skirennläuferinnen und -läufer im Hotel Livrio nächtigen und vom 1. bis zum 30. Juni arbeiten. Das ist schon einmal nicht schlecht. Natürlich muss man alle Vorschriften …

Alle News, Damen News, Top News »

[4 Jun 2019 | Kommentare deaktiviert für Mutterfreuden bei Nadia Fanchini | ]
Mutterfreuden bei Nadia Fanchini

Lovere – Wenn wir in der nächsten Saison die Startliste der Athletinnen anschauen, erkennen wir, dass mit Nadia Fanchini ein bekannter Name fehlen wird. Die 33-Jährige, die seit vielen Jahren mit Devid Salvadori, dem Trainer der technisch versierten Europacup-Herren, liiert ist, wird im Dezember Mutter werden.
Die Skirennläuferin ist überglücklich und ihr Lebenspartner ist es auch. Der Skisport hat ihr so viel Freud und Leid gebracht und auch der letzte Winter war nicht einfach, aber sie gibt zu, dass es seltsam sein wird, nicht an den Start zu gehen. Das Mutterwerden …

Alle News, Herren News, Top News »

[17 Sep 2018 | Kommentare deaktiviert für Ski Weltcup 2018/19: Wendet sich in Bormio alles zum Guten | ]
Ski Weltcup 2018/19: Wendet sich in Bormio alles zum Guten

Glaubt man einem Bericht des italienischen Internetportal raceskimagazine.com, sind die Ski-Weltcup-Rennen in Bormio gesichert. Auf der traditionsreichen, berühmt berüchtigten Pista Stelvio sollen, zwischen Weihnachten und Neujahr 2018, eine Abfahrt (28.12.) und ein Super-G (29.12) ausgetragen werden.
Erst in der letzten Saison kehrte Bormio, nach einer dreijährigen Pause, wieder in den Skiweltcup-Kalender zurück. In der Zwischenzeit wurden die Rennen im benachbarten Santa Caterina Valfurva ausgetragen. Das Hickhack um die Austragung des Abfahrtsrennens wenige Tage vor dem Jahreswechsel begann vor einigen Jahren. Der Termin der Austragung war von den Hoteliers vor Ort und …