Für Tessa Worley machen die Olympischen Winterspiele Lust auf mehr

Romilly-sur-Seine – Die Ski Weltcup Saison 2021/22 steht vor der Tür. Mit ausreichender Frische und voller Zuversicht geht die französische Skirennläuferin Tessa Worley in den neuen Winter. Die zweifache Riesentorlauf-Weltmeisterin freut sich auf das erste Rennen in Sölden. Dieser Einsatz hilft ihr, um ihren Leistungsstand kennenzulernen. Sie hat vor, bei den bevorstehenden Olympischen Winterspielen in… Für Tessa Worley machen die Olympischen Winterspiele Lust auf mehr weiterlesen

Können Sandstürme die Olympischen Skibewerbe beeinflussen? (© Archivio FISI)

Peking/Stockholm – Aufgrund der Corona-Pandemie konnten im vergangenen Winter keine Ski Weltcup Rennen in Peking, quasi als olympische Generalprobe, ausgetragen werden. Dies hat dazu geführt, dass sowohl die schwedische Ski-Nationalmannschaft als auch alle anderen Nationen in den wenigen Monaten bis zu den Spielen im Zeichen der fünf Ringe nicht im Reich der Mitte testen konnten.… Können Sandstürme die Olympischen Skibewerbe beeinflussen? weiterlesen

Felix Neureuther fordert mehr Nachhaltigkeit, gerade bei Olympia

Garmisch-Partenkirchen – Der ehemalige deutsche Skirennläufer Felix Neureuther ist nachdenklich geworden. Er vermisst in Klimaschutzzeiten die Nachhaltigkeit bei den Olympischen Spielen. Findet in den Augen des früheren Slalom- und Riesentorlaufspezialisten kein Umdenken statt, werden die Spiele im Zeichen der fünf Ringe eines Tages Geschichte sein. Es ist klar, dass der Sohn von Rosi Mittermaier und… Felix Neureuther fordert mehr Nachhaltigkeit, gerade bei Olympia weiterlesen

Ana Buciks Fokus ist primär auf die Rennen in Sölden und Levi gerichtet (Foto: Ana Bucik / Instagram)

Ljubljana/Laibach – Auch wenn die Olympischen Winterspiele in Peking im nächsten Februar den saisonalen Höhepunkt darstellen, konzentriert sich die slowenische Skirennläuferin Ana Bucik vorerst nur einmal auf das erste Rennen. Obwohl das Training coronabedingt nicht in Südamerika, sondern in Europa durchgeführt wurde, ist die Athletin mit den bisherigen Vorbereitungen zufrieden. Sie erzählt, dass man zuerst… Ana Buciks Fokus ist primär auf die Rennen in Sölden und Levi gerichtet weiterlesen

Auch Stefano Gross schnallt sich in Peer die Skier an (Foto: © Archivio FISI/ Pentaphoto/ Pier Marco Tacca)

Peer – In der belgischen Indoor-Halle von Peer werden die italienischen Slalom-Asse erwartet. Stefano Gross, Alex Vinatzer, Simon Maurberger, Tommaso Sala und Giuliano Razzoli werden von Jacques Theolier und Stefano Costazza betreut. Vor dem 15. August waren die Mädels aus Italien in Flandern. Jetzt basteln die Herren der Schöpfung an ihrer Frühform. Für Giuliano Razzoli… Auch Stefano Gross schnallt sich in Peer die Skier an weiterlesen

Felix Neureuther wäre für einen Olympiaboykott zu haben

Garmisch-Partenkirchen – Der ehemalige DSV-Athlet Felix Neureuther ist ein kritischer Zeitgenosse. Für ihn bleibt die Vergabe der Olympischen Winterspiele nach Peking ein Rätsel. China, mit seinen Eingriffen in die Natur und der ungelösten Menschenrechtsfrage, hätte für den 37-Jährigen keine Vergabe erhalten. Für Neureuther, der im Slalom und Riesentorlauf erfolgreich war, sollte etwa der Deutsche Olympische… Felix Neureuther wäre für einen Olympiaboykott zu haben weiterlesen

Alice Merryweather hat nach der überstandenen Magersucht ihren Körper und sich wieder im Griff (Foto: © Alice Merryweather / Instagram)

Hingham – Die 24-jährige US-amerikanische Skirennläuferin Alice Merryweather ist dankbar. Sie hat eine Magersucht überstanden und ist glücklich, eine gesunde Beziehung zu ihrem Körper zu führen und dass sie den Alltag genießen kann. Die Speedspezialistin stand mit vier Jahren erstmals auf den Skiern. Seit ihrem achten Lebensjahr bestreitet sie Rennen. Ihr Ziel war es, ins… Alice Merryweather hat ihre Magersucht gut überstanden. weiterlesen

Auch wenn Livio Magoni die Entscheidung Petra Vlhovás akzeptiert, ist die Enttäuschung noch groß

Bergamo – Schenkt man dem italienischen Skitrainer Livio Magoni Glauben, hätte er nach fünf harten Arbeitsjahren es sich verdient, mit der Slowakin Petra Vlhová zu den Olympischen Spielen nach Peking zu fahren. Nach einer fantastischen Saison, in der die Skirennläuferin die große Kristallkugel gewann, gab es jedoch einen Wechsel auf der Position des Coachs. Obwohl… Auch wenn Livio Magoni die Entscheidung Petra Vlhovás akzeptiert, ist die Enttäuschung noch groß weiterlesen

Auch Sofia Goggia startet in das Sommertraining

Cervinia – Die italienische Speedspezialistin Sofia Goggia ist nach zwei Monaten ohne Schneekontakt in eine sehr harte Vorbereitungsphase gestartet. Das letzte Mal stand sie Mitte April auf der weißen Grundlage. Sie hat bis ins späte Frühjahr gearbeitet, um nach dem blöden Sturz in Garmisch-Partenkirchen, der ihr eine WM-Teilnahme kostete, Zeit aufzuholen. Gestern startete sie offiziell… Auch Sofia Goggia startet in das Sommertraining weiterlesen

Gesamtweltcupsieger Alexis Pinturault wird in diesem Sommer in Europa trainieren

Courchevel – Der französische Skirennläufer Alexis Pinturault will in diesem Jahr fast die gleiche Vorbereitung wie in der letzten Saison absolvieren. Der 30-Jährige, der im vergangenen Winter die große Kristallkugel gewonnen hatte und auch bei der alpinen Ski-Weltmeisterschaft in Cortina d’Ampezzo mit dem Gewinn zweier Medaillen zu überzeugen wusste, wird Ende August das Skitraining wieder… Gesamtweltcupsieger Alexis Pinturault wird in diesem Sommer in Europa trainieren weiterlesen

Bei Henrik Kristoffersen geht es wieder aufwärts

Lørenskog – Der norwegische Skirennläufer Henrik Kristoffersen, der sich bei einem Motocross-Unfall im Mai verletzt hatte, befindet sich auf dem Weg der Besserung. Sein Vater Lars versicherte, dass alles nach Plan verläuft. Außerdem kann der WM-Riesentorlauf-Dritte von Cortina d’Ampezzo beginnen, seinen Fuß zu belasten. Er muss jedoch warten, ehe er springen und laufen kann. Die… Bei Henrik Kristoffersen geht es wieder aufwärts weiterlesen

Simon Maurberger im Skiweltcup.TV-Interview: „Die Angleichung des FIS-Kalenders war längst überfällig!“ (Foto: © ueberall GmbH)

St. Peter im Ahrntal – Die WM-Saison 2020/21 hätte die Comebacksaison für den Südtiroler Skirennläufer Simon Maurberger sein können. Doch sie lief nicht nach Wunsch. Der Ahrntaler, der den Winter aufgrund anhaltender Schmerzen abbrach, blickt trotzdem zuversichtlich nach vorne. Er ist zufrieden, seinen Genesungsverlauf betreffend und fiebert den Olympischen Winterspielen in China entgegen. Doch der… Simon Maurberger im Skiweltcup.TV-Interview: „Die Angleichung des FIS-Kalenders war längst überfällig!“ weiterlesen

Banner TV-Sport.de