Home » Archive

laufende Veranstaltungen: Hannes Reichelt

Alle News, Herren News, Top News »

[25 Dez 2020 | Kommentare deaktiviert für ÖSV-Routinier Hannes Reichelt sucht in Bormio den Anschluss | ]
ÖSV-Routinier Hannes Reichelt sucht in Bormio den Anschluss

Bormio – Ausgerechnet Bormio. Im letzten Jahr kam der erfahrene österreichische Skirennläufer Hannes Reichelt in Bormio zu Sturz. Er verletzte sich schwer; und nicht wenige dachten, dass sich der ÖSV-Routinier nicht mehr durch die lange Reha-Phase plagen wird, um danach wieder in den Ski Weltcup zurückzukehren. Aber Reichelt wollte so nicht seine Karriere beenden, und sprach bereits einige Tage nach seiner Kreuzband-Operation von den alpinen Ski-Welttitelkämpfen im italienischen Cortina d’Ampezzo.
Der nunmehr 40-Jährige, vor bald sechs Jahren in Beaver Creek Super-G-Weltmeister, will es noch einmal wissen und kehrt auf die Stelvio-Piste …

Alle News, Herren News, Top News »

[16 Dez 2020 | Kommentare deaktiviert für Jared Goldberg mit schnellster Zeit beim 1. Abfahrtstraining in Gröden | ]
Jared Goldberg mit schnellster Zeit beim 1. Abfahrtstraining in Gröden

Gröden – Nachdem das erste Abfahrtstraining der Herren in Gröden wegen Nebel um 1 1/2 Stunden verschoben wurde und auf den Super-G-Start verlegt wurde, konnte um 13.15 Uhr der erste Läufer das Starthaus verlassen. Der US-Amerikaner Jared Goldberg war mit der Startnummer 35 in den Probelauf gegangen und in einer Zeit von 1.25,48 Minuten der Schnellste. Sowohl sein Teamkollege Bryce Bennett als auch der Wikinger Kjetil Jansrud belegten mit einem Rückstand von 22 Hundertstelsekunden zeitgleich den zweiten Rang. Auf Platz vier positionierte sich Jansruds Landsmann Aleksander Aamodt Kilde, der nur …

Alle News, Herren News, Top News »

[12 Dez 2020 | Kommentare deaktiviert für Christian Walder in Val d’Isere erstmals auf einem Ski Weltcup Podest | ]
Christian Walder in Val d’Isere erstmals auf einem Ski Weltcup Podest

Beim Super-G in Val d’Isere (FRA) gelang den ÖSV-Herren der erste Podestplatz in dieser Ski Weltcup Saison. Christian Walder wurde beim Sieg des Schweizers Mauro Caviezel Dritter und stand damit erstmals in seiner Karriere auf dem Podium.
Bei schwierigen Bedingungen mit Schneefall und schlechter Sicht ging in Val d’Isere (FRA) mit einem Super-G der erste Speed-Bewerb in dieser Saison über die Bühne. Das österreichische Team präsentierte sich stark und konnte mit dem dritten Platz von Christian Walder, dem mit Startnummer acht ein fehlerfreier Lauf gelang, den ersten Saisonpodestplatz bejubeln.
Der 29-jährige Kärntner, …

Alle News, Herren News, Top News »

[10 Dez 2020 | Kommentare deaktiviert für Routinier Hannes Reichelt will es noch einmal wissen | ]
Routinier Hannes Reichelt will es noch einmal wissen

Val d’Isère – Gut ein Jahr nach seiner Knieverletzung freut sich der österreichische Speedspezialist Hannes Reichelt, dass auch für ihn die Ski Weltcup Saison 2020/21 endlich beginnt. Nicht viele Speed-Piloten sind in seinem Alter noch aktiv, oder hätten sich spätestens nach einem Kreuzbandriss in der vergangenen Saison aus dem aktiven Rennsport zurückgezogen. Reichelt hingegen will es noch einmal wissen.
Der 40-jährige Salzburger bezeichnet sich durchaus selbst als „Rennsau“. Den Adrenalinkick bei einem Speedrennen will er noch nicht missen. Der routinierte Athlet, vor fünf Jahren Super-G-Weltmeister in Beaver Creek, erklärt aber sein …

Alle News, Herren News, Top News »

[7 Dez 2020 | Kommentare deaktiviert für ÖSV News: Angriff auch die Ski Weltcup Speed-Kugeln | ]
ÖSV News: Angriff auch die Ski Weltcup Speed-Kugeln

Von 12.-13. Dezember stehen in in Val d’Isere die ersten Speedrennen der Saison auf dem Programm. Sepp Brunner (61), der verantwortliche Gruppentrainer im Speed-Bereich, spricht unter anderem über die Sehnsucht nach Kristallkugeln, die Vorbereitung unter Corona-Bedingungen und das erste „Kräftemessen“.
Sepp, war die Vorbereitung auf die kommende Saison nach deinem Geschmack?
Sepp Brunner: Leider nein, das war eigentlich Plan B. Aufgrund von Covid-19 konnten wir nicht nach Chile fliegen. Wir haben aber das Bestmögliche auf den Schweizer Gletschern gemacht und dort sehr viel Technik trainiert.
Wie seid ihr mit dem Thema „Corona“ teamintern …

Alle News, Herren News, Top News »

[16 Nov 2020 | Kommentare deaktiviert für Daniel Danklmaier will es wieder wissen | ]
Daniel Danklmaier will es wieder wissen

Aich – Der österreichische Ski Weltcup Rennläufer Daniel Danklmaier, der sich in den Speeddisziplinen pudelwohl fühlt, wird wieder angreifen. Der Steirer, der nach einer anderthalbmonatigen Pause wieder auf den Brettern steht, freut sich auf die neue Saison, das Comeback und natürlich auf den saisonalen Höhepunkt auf der Kitzbüheler Streif.
Blicken wir etwas zurück. Der 27-Jährige kam am 10. September im schweizerischen Saas-Fee zu Sturz. Sowohl Fans als auch Teamkollegen bangten um Danklmaier. Dabei hatte der Mann aus dem Ennstal richtig Glück gehabt. Nach einem kleinen chirurgischen Eingriff an Meniskus, Knorpel und …

Alle News, Herren News, Top News »

[11 Nov 2020 | Kommentare deaktiviert für Matthias Mayer und Co. freuen sich über Trainingseinheiten in der Heimat | ]
Matthias Mayer und Co. freuen sich über Trainingseinheiten in der Heimat

Hochgurgl – Die ÖSV-Speeddelegation wäre, würde es keine Corona-Pandemie geben, längst schon in Nordamerika, genauer gesagt im US-Bundesstaat Colorado, um sich auf die Rennen in Beaver Creek und Lake Louise vorzubereiten. Aber dieses Jahr ist alles anders. Die schnellen rot-weiß-roten Skirennläufer spulen ihre Einheiten in Hochgurgl ab. Dort finden sie sensationelle Verhältnisse vor. Vincent Kriechmayr, der in der abgelaufenen Ski Weltcup Saison knapp an der Super-G-Kristallkugel vorbeischrammte, schwärmt von den Verhältnissen im Ötztal. Er kann sich nicht mehr erinnern, dass es in der Heimat zu dieser Zeit so gute, ja …

Alle News, Herren News, Top News »

[11 Nov 2020 | Kommentare deaktiviert für Hannes Reichelts Fitnesswert liegt bei 80 Prozent | ]
Hannes Reichelts Fitnesswert liegt bei 80 Prozent

Hochgurgl – Der ÖSV-Veteran Hannes Reichelt ist nach einem Kreuzbandriss wieder im Einsatz. Der Skirennläufer will trotz seiner 40 Lenze nicht zum alten Eisen gehören. Er weiß aber auch, dass man, je älter man wird, sich umso mehr überwinden muss. Er spult mit seinen Mannschaftskollegen am Wurmkogel in Hochgurgl Trainingsrunden ab, als ob es kein Morgen mehr gäbe. Die Strecke befindet sich in einem sehr guten Zustand; mächtige Sprünge und anspruchsvolle Kurven wechseln sich ab. Der Salzburger betont, dass man im Weltcup leichtere Verhältnisse als hier in Tirol vorfinden wird.
Reichelt …

Alle News, Top News »

[24 Okt 2020 | Kommentare deaktiviert für ÖSV-Stars übernehmen neue Audi Dienstwagen | ]
ÖSV-Stars übernehmen neue Audi Dienstwagen

Der Österreichische Skiverband und Audi blicken auf zehn gemeinsame Jahre zurück. Die ÖSV-Stars setzen im Ski Weltcup auch weiterhin auf die Marke mit den vier Ringen.
Vorsprung durch Technik. In kaum einem Metier trifft der Leitspruch von Audi den Nagel so perfekt auf den Kopf wie im alpinen Skirennlauf. Daher war es naheliegend, die seit 2010 bestehende Kooperation zwischen dem Österreichischen Skiverband und Audi fortzuführen. Am Freitag übernahmen 20 ÖSV-Athletinnen und -Athleten in Salzburg unter strenger Berücksichtigung der COVID-Auflagen ihre neuen Dienstwagen. Die Überlegenheit des quattro Antriebs bringt die ÖSV-Stars somit …

Alle News, Herren News, Top News »

[8 Okt 2020 | Kommentare deaktiviert für Vor dem Saisonstart 2020/21: Die Krankenakten der Ski Weltcup Herren | ]
Vor dem Saisonstart 2020/21: Die Krankenakten der Ski Weltcup Herren

Sölden – Am 18. Oktober 2020 starten die Weltcup Herren in Sölden mit einem Riesenslalom in die Ski Weltcup Saison 2020/21. Während sich viele Rennläufer intensiv auf den WM-Winter vorbereiten konnten, mussten einige Athleten nach Verletzungen erst wieder in die Spur finden, oder konnten verletzungsbedingt noch überhaupt kein Trainingsprogramm abspulen. Wir schauen einmal in die verschiedenen Krankenakten und informieren Sie, wie es den männlichen Ski-Assen vor dem Ski Weltcup Opening auf dem Rettenbachferner geht.
Der Österreicher Daniel Danklmaier verletzte sich im September am rechten Meniskus und hofft, dass er im Laufe …

Alle News, Herren News, Top News »

[16 Sep 2020 | Kommentare deaktiviert für ÖSV-Routinier Hannes Reichelt hat immer noch Spaß am Skirennsport | ]
ÖSV-Routinier Hannes Reichelt hat immer noch Spaß am Skirennsport

Radstadt – Der österreichische Ski Weltcup Rennläufer Hannes Reichelt, der vor fünf Jahren Super-G-Weltmeister wurde, ist 40 Jahre alt und noch lange nicht müde. Nach seinem Kreuzbandriss arbeitet der Salzburger hart an seiner Rückkehr. Er hat Spaß im Training und hat sich schon große Ziele gesetzt. Der 13-fache Sieger eines Weltcuprennens steckt den Rückschlag, den er kurz vor dem letzten Jahreswechsel erlitten hat, souverän weg. Und trotzdem gesteht er, dass es leichter gewesen wäre, aufzuhören.
Hannes Reichelt biss die Zähne zusammen und entschied sich für den entschieden schwierigeren Weg zurück. Denn …

Alle News, Herren News, Top News »

[4 Jul 2020 | Kommentare deaktiviert für Hannes Reichelt wünscht sich zum 40. Geburtstag Gesundheit | ]
Hannes Reichelt wünscht sich zum 40. Geburtstag Gesundheit

Radstadt – Hannes Reichelt, der österreichische Speedspezialist, wird am heutigen 5. Juli 40 Jahre alt. Er feiert ein bisschen mit seiner Familie und einigen engen Freunden. Vor kurzer Zeit stand er wieder auf den Skiern, nachdem er sich beim Rennen in Bormio unmittelbar vor dem vergangenen Jahreswechsel verletzt hatte.
Der Salzburger ist nicht der Älteste im Ski Weltcup Zirkus. Der französische Slalomspezialist Julien Lizeroux, wird im September 41. Reichelt, vor fünf Jahren Super-G-Weltmeister denkt nicht an das Ende seiner sportlichen Laufbahn. Er verweist auf den um ein paar Jahre jüngeren Franzosen …

Alle News, Herren News, Top News »

[23 Jun 2020 | Kommentare deaktiviert für ÖSV News: Hannes Reichelt ist zurück auf Schnee | ]
ÖSV News: Hannes Reichelt ist zurück auf Schnee

178 Tage nach seinem schweren Sturz in der Weltcup-Abfahrt von Bormio (ITA) trainierte Hannes Reichelt heute erstmals wieder auf Schnee. Auf dem Rettenbachgletscher hoch über Sölden absolvierte der Speed-Spezialist ein Schule- und Technikprogramm mit Abfahrtstrainer Martin Sprenger.
„Das war heute gemütliches Skifahren. Ich bin sehr zufrieden mit dem ersten Tag und bin froh, dass ich keine Schmerzen habe“, so Reichelt nach dem Training.
Der 39-jährige  Salzburger weiter: „Die Rehabilitation nach der Operation ist sehr gut verlaufen. Jetzt möchte ich die guten Bedingungen auf den heimischen Gletschern nützen und auch dem Knie die …

Alle News, Herren News, Top News »

[9 Jun 2020 | Kommentare deaktiviert für Ehemann Matthias „Mothl“ Mayer feiert seinen 30. Geburtstag | ]
Ehemann Matthias „Mothl“ Mayer feiert seinen 30. Geburtstag

Der österreichische Skirennläufer Matthias Mayer, der in Insiderkreisen auf den Namen „Mothl“ hört, hat sich getraut. Vor kurzer Zeit gab er seiner Freundin Claudia das Ja-Wort, und am heutigen 9. Juni feiert er seinen 30. Geburtstag. Der Kärntner, im Jahr 2014 im russischen Sotschi Abfahrts- und vier Jahre später im südkoreanischen Pyeongchang Super-G-Olympiasieger, postete auf Instagram schöne Bilder rund um den schönsten Tag seines Lebens.
Sowohl der Skirennläufer als auch seine Liebste zeigten sich in der schmucken Tracht. Dass Mothl nicht der Herr der großen Worte ist, bewies er eindrucksvoll, zumal …

Alle News, Herren News, Top News »

[5 Mai 2020 | Kommentare deaktiviert für Manuel Feller kann den Rauswurf aus dem ÖSV-Nationalkader verstehen | ]
Manuel Feller kann den Rauswurf aus dem ÖSV-Nationalkader verstehen

Radstadt – Schon während des letzten Winters erzählte ÖSV-Sportdirektor Toni Giger, dass es rauer zur Sache gehen würde. So kam es auch. Er stellte einen neuen Kriterienkatalog zusammen, der die Richtlinien für eine potenzielle Kaderzugehörigkeit beinhaltete. Es hieß: Man muss zu den Top-10 gehören, sonst fliegt man leicht aus dem rot-weiß-roten Nationalkader.
Nun schwang der Salzburger das Zepter und gab den Kader für die bevorstehende WM-Saison bekannt. So erfüllten mit Christian Hirschbühl, Roland Leitinger, Michael Matt, Matthias Mayer, Hannes Reichelt, Marco Schwarz und Vincent Kriechmayr nur sieben Herren die Kriterien.
Max Franz …

Alle News, Herren News, Top News »

[14 Apr 2020 | Kommentare deaktiviert für Hannes Reichelt befürchtet schwierige Zeiten für den Ski Weltcup | ]
Hannes Reichelt befürchtet schwierige Zeiten für den Ski Weltcup

Innsbruck – Eigentlich wollte Hannes Reichelt im Juni wieder auf den Skiern stehen, doch die Bergbahnen und die Skianlagen stehen aufgrund des Coronavirus still. Auch können keine Materialtests durchgeführt werden. Der österreichische Speedspezialist feilt nach seinem Kreuzbandriss, den er sich unmittelbar nach Weihnachten auf der Stelvio in Bormio zugezogen hatte, an seiner Rückkehr.
Der fast 40-jährige ÖSV-Senior will es aber noch nicht einmal wissen. Er gibt nicht auf und bezeichnet die gegenwärtige Quarantäne wie ein Trainingslager ohne großartige Abwechslung. Außerdem war er in Innsbruck, zumal er seinen an Asthma erkrankten Vater …

Alle News, Herren News, Top News »

[2 Apr 2020 | Kommentare deaktiviert für Peter Schröcksnadel kann sich vorstellen, noch ein Jahr länger im Amt zu bleiben | ]
Peter Schröcksnadel kann sich vorstellen, noch ein Jahr länger im Amt zu bleiben

Innsbruck – In einem Interview aus der Tiroler-Quarantäne, mit unseren Kollegen von blick.ch, erzählte ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel, dass er sich während der Ausgangssperre sportlich fit hält. Mit einem Zwinkern kündigte er an, dass er, sollten die Maßnahmen noch länger andauern, mit einem Sixpack, nach der Krise in das Tagesgeschäft zurückkehren wird.
Der 78-Jährige ist fit, nimmt die Corona-Krise aber sehr ernst und engagiert sich auch privat für die medizinische Forschung. Vor Jahren zog sich der hohe Sportfunktionär beim Fischen im Pazifik eine schwere Erkältung zu, und musste in Vancouver in ein …

Alle News, Herren News, Top News »

[26 Mrz 2020 | Kommentare deaktiviert für Hannes Reichelt: „Die WM 2021 in Cortina ist nach wie vor das große Ziel.“ | ]
Hannes Reichelt: „Die WM 2021 in Cortina ist nach wie vor das große Ziel.“

Hannes Reichelt hat sich bei der zweiten Ski Weltcup Abfahrt von Bormio, kurz vor dem Jahreswechsel, genauer gesagt am 28.12.2019 schwer verletzt. Der Speed Spezialist kam nach 45 Fahrsekunden auf der „Pista Stelvio“ zu Sturz und zog sich dabei einen Riss des vorderen Kreuzbandes und einen knöchernen Ausriss des äußeren Kapselbandkomplexes am rechten Knie zu.
Wer nun geglaubt hat, dies sei das sportliche Ende des Super-G Weltmeister von Beaver Creek 2015, muss sich eines Besseren belehren lassen. Ein Karriereende ist für den 39-Jährigen noch kein Thema. „Ich will zurück auf die …

Alle News, Herren News, Top News »

[18 Mrz 2020 | Kommentare deaktiviert für ÖSV Alpin Herren trotzen dem Corona Virus: „Bitte nehmt die Sache ernst!“ | ]
ÖSV Alpin Herren trotzen dem Corona Virus: „Bitte nehmt die Sache ernst!“

Aufgrund des Corona Virus sind wir derzeit aufgerufen, zu Hause zu bleiben und so gut wie möglich jeglichen sozialen Kontakt zu vermeiden. Auch die ÖSV-Rennläufer sind sich ihrer Verantwortung bewusst.
Matthias Mayer hält sich zu Hause fit und trainiert nebenbei am Herd seine Kochkünste. Am ersten Tag der Isolation hat er sich eine selbstgerierte Pizza in den Ofen geschoben. Seine Freunde und Fans ruft er auf, die Sache mit dem Coronavirus ernst zu nehmen um die Infektionsketten zu unterbrechen. „Ich bleibe zu Hause, Wir bleiben zu Hause. Gemeinsam schaffen wir das!“ …

Alle News, Herren News, Top News »

[22 Jan 2020 | Kommentare deaktiviert für FIS Renndirektor Markus Waldner beunruhigt die lange Liste der Kreuzbandriss-Opfer | ]
FIS Renndirektor Markus Waldner beunruhigt die lange Liste der Kreuzbandriss-Opfer

Kitzbühel – Der Kreuzbandriss und das daher eingehende Saisonaus des Super-G-Weltmeisters Dominik Paris hat nicht nur die Südtiroler Skifans in eine Schockstarre versetzt. Die FIS will eine Antwort auf die Frage finden, weshalb sich so viele Skirennläuferinnen und -läufer am Knie verletzen. Es liegt auf der Hand, dass eisige Strecken ein aggressives Material fordern.
Die Kreuzbandrissliste bei den Herren ist lang. Neben den Österreichern Hannes Reichelt und Christopher Neumayer, dem Ladiner Manfred Mölgg und dem Franzosen Adrien Théaux hat es nun den Ultner erwischt, der in der Gamsstadt immer zu den …

Alle News, Herren News, Top News »

[20 Jan 2020 | Kommentare deaktiviert für 80. Hahnenkammwochenende: ÖSV Interview mit Hannes Reichelt | ]
80. Hahnenkammwochenende: ÖSV Interview mit Hannes Reichelt

Die legendären Hahnenkammrennen feiern Jubiläum – 80 Jahre! Geschichten und Legenden gibt es viele rund um die legendären Rennen in Kitzbühel.
Hannes Reichelt sorgte mit seinem Siegeslauf im Jahre 2014 für Schlagzeilen – er gewann auf der Streif und das mit einem Bandscheibenvorfall! Im Ziel konnte er kaum aufrecht stehen. Solche Geschichten schreibt nur die Streif. Heuer ist ihm ein Start leider nicht vergönnt – er laboriert zurzeit an einer Knieverletzung, er wird aber aller Voraussicht nach seine Kollegen im Ziel anfeuern.
Was geht dir durch den Kopf, wenn du an deinen …

Alle News, Herren News, Top News »

[20 Jan 2020 | Kommentare deaktiviert für Sport und Talk aus dem Hangar-7“- Sondersendung zum Hahnenkammrennen | ]
Sport und Talk aus dem Hangar-7“- Sondersendung zum Hahnenkammrennen

Am Montag, dem 20. Jänner, steht die 80. Austragung des Hahnenkammrennens im Fokus der „Sport und Talk aus dem Hangar-7“-Sondersendung live um 21:15 Uhr auf der Seidlalm. Die deutschen Fans müssen sich leider bis 23.15 Uhr gedulden.
Im März 1931 fand das erste Hahnenkammrennen auf der legendären Streif mit ihrer Länge von 3312 Metern statt. Auf keiner anderen Piste im Skiweltcup ereignen sich die Triumphe vor einer derart gewaltigen Zuschauermenge.
Grund genug, die Vergangenheit und Gegenwart dieses Großereignisses mit den Helden von damals (Fritz Strobl, Hansi Hinterseer, Stephan Eberharter, Didier Cuche, Daniel …

Alle News, Damen News, Herren News, Top News »

[1 Jan 2020 | Kommentare deaktiviert für Österreichs Vormachtstellung bröckelt, Spannung pur im Nationencup | ]
Österreichs Vormachtstellung bröckelt, Spannung pur im Nationencup

Innsbruck – In bislang 26 ausgetragenen Ski Weltcup Rennen in der Saison 2019/20 kletterten die Angehörigen des ÖSV-Teams zwölf Mal aufs Podest. Seit dem Rücktritt von Marcel Hirscher tut sich etwas im Nationencup. Dieser ist in diesem Winter sehr spannend. Die rot-weiß-roten Ski-Asse führen knapp vor der Schweiz.
Im Kampf um die große Kristallkugel scheint der Zug bereits zugunsten der US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin abgefahren sein. Bei den Herren führt der Norweger Aleksander Aamodt Kilde. Er hat in 14 Rennen 474 Punkte gesammelt. Die ÖSV-Speedspezialisten Matthias Mayer und Vincent Kriechmayr haben 112 …

Alle News, Herren News, Top News »

[1 Jan 2020 | Kommentare deaktiviert für ÖSV-Techniker Manuel Feller könnte in Zagreb dabei sein | ]
ÖSV-Techniker Manuel Feller könnte in Zagreb dabei sein

Lienz – Vor rund einem Monat winkte der österreichische Skirennläufer Manuel Feller aufgrund eines Bandscheibenvorfalls vom Krankenbett. Nun plant der Tiroler sein Comeback im Ski Weltcup. Schenkt man ÖSV-Herrencheftrainer Andreas Puelacher Glauben, könnte sich eine Rückkehr in den Ski Weltcup Zirkus am Bärenberg in Kroatien ausgehen. In den Probeläufen hat Feller einen guten Eindruck hinterlassen. Und auch um die Fitness des Mannes ist es gut bestellt.
Kurzfristig wird entschieden, ob Feller tatsächlich in Zagreb auf Punktejagd geht oder nicht. Ein Härtetest wird zeigen, ob er für die Herkulesaufgabe bereit ist. Vor …

Alle News, Herren News, Top News »

[1 Jan 2020 | Kommentare deaktiviert für Entwarnung bei Brice Roger | ]
Entwarnung bei Brice Roger

Bormio – Der französische Speedspezialist Brice Roger feierte am vergangenen Freitag mit dem siebten Rang bei der ersten Ski Weltcup Abfahrt auf der „Stelvio“ in Bormio eines seiner besten Weltcupergebnisse. Bei der zweiten Abfahrt, die am Samstag ausgetragen wurde, kam der Athlet der Equipe Tricolore nicht ins Ziel.
Roger berichtet, dass man an einem Tag lachen kann und einem am nächsten Tag zu weinen zumute ist. Am Samstag verletzte er sich am linken Knie, obwohl er sich gut fühlte. Oft kann der Sport gemein sein.
Am Montag ließ sich der Angehörige der …

Alle News, Herren News, Top News »

[31 Dez 2019 | Kommentare deaktiviert für Hannes Reichelt: „Mein Ziel ist die Ski WM 2021 in Cortina.“ | ]
Hannes Reichelt: „Mein Ziel ist die Ski WM 2021 in Cortina.“

Drei Tage nach seinem verhängnisvollen Sturz bei der Ski Weltcup Abfahrt in Bormio spricht Hannes Reichelt über seine Zukunftspläne. Ein Karriereende ist für ihn noch kein Thema. Das große Ziel ist und bleibt die Ski WM 2021 in Cortina.
Im Rahmen eines Medientermins sprach Dr. Karl Golser, der Hannes Reichelt operierte, von einem erfolgreichen Eingriff und betonte, dass eine volle Rehabilitation möglich ist.
Hannes Reichelt über den Augenblick des Sturzes: „Ich habe sofort gespürt, dass mit dem Knie etwas nicht stimmt und habe mich dann einfach fallen lassen“
Hannes Reichelt bedankte sich bei …

Alle News, Herren News, Top News »

[31 Dez 2019 | Kommentare deaktiviert für Das Bormio-Wochenende war für ÖSV-Herrencheftrainer Andreas Puelacher nicht einfach | ]
Das Bormio-Wochenende war für ÖSV-Herrencheftrainer Andreas Puelacher nicht einfach

Bormio – Das Ski Weltcup Wochenende in Bormio war mit zwei Kreuzbandrissen für die ÖSV-Delegation alles andere als zufriedenstellend. Lediglich der dritte Rang bei der ersten Abfahrt, herausgefahren von Matthias Mayer, sorgte für etwas Sonnenschein.
Am vergangenen Wochenende schlug die Verletzungshexe grausam zu. Hannes Reichelt und Christopher Neumayer rissen sich bei teilweise spektakulären Abflügen das Kreuzband. Coach Andreas Puelacher, der mit seinen Schützlingen bis Weihnachten zufrieden war, spricht von einem schweren Schlag für das ÖSV Team.
Es ist schon tragisch, dass man Leute verliert, die ein ganzes Jahr trainieren und gut unterwegs …

Alle News, Herren News, Top News »

[29 Dez 2019 | Kommentare deaktiviert für UPDATE: Kreuzbandriss bei Christopher Neumayer | ]
UPDATE: Kreuzbandriss bei Christopher Neumayer

Christopher Neumayer hat sich im heutigen Kombi Super-G schwer verletzt. Der Salzburger hat sich bei seinem Sturz einen Riss des vorderen Kreuzbandes im linken Knie zugezogen. Weiters zog sich Neumayer eine Impressionsfraktur des Schienbeinkopfes zu. Das ergab eine MRT-Untersuchung im Sanatorium Kettenbrücke in Innsbruck. Der 27-Jährige wird morgen Montag von Dr. Karl Golser operiert.
Die „Stelvio“ in Bormio (ITA) bringt den ÖSV-Rennläufern heuer kein Glück! Christopher Neumayer landete bei dem Kombi-Super-G unsanft im Netz und musste, wie Hannes Reichelt gestern, ebenso mit dem Hubschrauber abtransportiert werden.
Nach einem heftigen Sturz landete der …

Alle News, Herren News, Top News »

[29 Dez 2019 | Kommentare deaktiviert für Schock-Diagnose Kreuzbandriss: Saisonende für Hannes Reichelt | ]
Schock-Diagnose Kreuzbandriss: Saisonende für Hannes Reichelt

Der Salzburger Hannes Reichelt hat sich in der gestrigen zweiten Ski Weltcup Abfahrt von Bormio (ITA) schwer verletzt. Der Speed Spezialist kam nach 45 Fahrsekunden auf der „Pista Stelvio“ zu Sturz und zog sich dabei einen Riss des vorderen Kreuzbandes und einen knöchernen Ausriss des äußeren Kapselbandkomplexes am rechten Knie zu. Das ergab eine MRT-Untersuchung gestern Abend.
Der 39-Jährige wird noch heute von Karl Golser im Sanatorium Kettenbrücke in Innsbruck operiert. Damit ist die Saison für Reichelt vorzeitig vorbei.
Wir von skiweltcup.tv wünschen dem Super-G Weltmeister von 2015, eine baldige Genesung und …

Alle News, Herren News, Top News »

[29 Dez 2019 | Kommentare deaktiviert für ÖSV News: Kombi-Herren in Bormio abgeschlagen | ]
ÖSV News: Kombi-Herren in Bormio abgeschlagen

Die Ski Weltcup Alpine-Kombination in Bormio (ITA) verlief nicht nach Wunsch. Nach dem schweren Sturz von Christopher Neumayer im Super-G konnten die Teamkollegen im Slalom nicht überzeugen. Bester Österreicher wird Vincent Kriechmayr als 12.
Die „Stelvio“ bringt heuer kein Glück mit sich. Nach dem schweren Sturz von Hannes Reichelt gestern, musste heute auch Christopher Neumayer mit dem Helikopter abtransportiert werden. Er flog unsanft in das Netz und klagte über Schmerzen im Knie.
Nach Platz drei im Kombi-Super-G ging Kriechmayr in aussichtsreicher Position in den Slalom. Er konnte nicht an die Super-G-Leistung anschließen …

Alle News, Herren News, Top News »

[28 Dez 2019 | Kommentare deaktiviert für Dominik Paris feiert Double-Sieg auf der „Stelvio“-Abfahrt | ]
Dominik Paris feiert Double-Sieg auf der „Stelvio“-Abfahrt

Bormio – Heute wurde in Bormio die 2. Abfahrt der Herren in Bormio ausgetragen. Dabei siegte – wie gestern – der Südtiroler Dominik Paris. Fast hätte der junge Schweizer Urs Kryenbühl dem Ultner den Sieg weggeschnappt. Auf Rang drei schwang Kryenbühls Teamkollege Beat Feuz ab.
Paris benötigte für seinen fünften Triumph auf der „Stelvio“ eine Zeit von 1.55,37 Minuten. Kryenbühl hatte acht, Feuz 26 Hundertstelsekunden Rückstand auf den entfesselt fahrenden Südtiroler.
 
Dominik Paris: „Es war heute nicht ganz so sauber wie gestern. Dafür war die Schrägfahrt sehr gut. Im unteren Teil war …

Alle News, Herren News, Top News »

[28 Dez 2019 | Kommentare deaktiviert für ÖSV News: Matthias Mayer bei 2. Stelvio Abfahrt in Bormio auf Platz fünf | ]
ÖSV News: Matthias Mayer bei 2. Stelvio Abfahrt in Bormio auf Platz fünf

Matthias Mayer fährt einen weiteren Spitzenplatz ein. Nach seinem gestrigen dritten Rang fährt der Kärntner in der heutigen Ski Weltcup Abfahrt auf den fünften Platz. Neuerlich geht der Sieg nach Südtirol: Dominik Paris bezwang die Stelvio (ITA) am Schnellsten. Hinter ihm reihten sich der Überraschungsmann Urs Kryenbühl (SUI) auf Rang zwei und Beat Feuz (SUI) auf Platz drei ein.
Lediglich 0.08 Sekunden verhinderten einen Überraschungssieg des Schweizers Kryenbühl. Mit Startnummer 25 raste er auf den zweiten Platz und verdrängte damit seinen routinierten Landsmann Feuz. Matthias Mayer zeigte eine solide Fahrt und …

Alle News, Herren News, Top News »

[28 Dez 2019 | Kommentare deaktiviert für Hannes Reichelt kam in Bormio zu Sturz | ]
Hannes Reichelt kam in Bormio zu Sturz

Bormio – Bei der heutigen Abfahrt der Herren in Bormio kam der österreichische Skirennläufer Hannes Reichelt zu Sturz. Der erfahrene Athlet erwischte im mittleren Streckenabschnitt einen Schlag und wurde nach hinten reingedrückt. Dabei verlor er die Kontrolle über seine Bretter und stürzte ins Fangnetz.

Nach einiger Zeit stand der 39-jährige Salzburger wieder auf. Doch er konnte sein rechtes Knie nicht belasten. Der Hubschrauber barg den Skirennläufer. Nun hoffen alle, da er ins Krankenhaus nach Innsbruck zur Untersuchung geflogen wurde, dass der Schock größer als die vermutliche Knieverletzung  ist.

Alle News, Herren News, Top News »

[27 Dez 2019 | Kommentare deaktiviert für Dominik Paris dominiert Ersatzabfahrt von Gröden in Bormio | ]
Dominik Paris dominiert Ersatzabfahrt von Gröden in Bormio

Mit einem Traumlauf hat sich der „König der Stelvio“, Dominik Paris, den vierten Abfahrtssieg in Bormio gesichert. Der Südtiroler bezwang die etwas verkürzte „Pista Stelvio“ in einer Zeit von 1:49.56 Minuten, und verwies Beat Feuz (+ 0.39) aus der Schweiz und den Kärntner Matthias Mayer (+ 0.42), auf die Plätze zwei und drei. Einmalmehr bestätigte sich die Aussage, dass es auf der „Stelvio“ keinen Zufallssieger gibt.
Da heute die abgesagte Ski Weltcup Abfahrt von Gröden nachgeholt wurde, kann Dominik Paris bereits am morgigen Samstag (11.30 Uhr), bei der „original“ Abfahrt, erneut …

Alle News, Herren News, Top News »

[27 Dez 2019 | Kommentare deaktiviert für ÖSV News: Matthias Mayer fährt bei 1. Abfahrt in Bormio aufs Podest | ]
ÖSV News: Matthias Mayer fährt bei 1. Abfahrt in Bormio aufs Podest

Die Weihnachtspause war für die Speedfahrer in diesem Jahr besonders kurz. Nach der Absage der Gröden-Abfahrt, wurde diese in Bormio (ITA) nachgeholt. Der Kärntner Matthias Mayer fährt am ersten Bormio-Tag auf Rang drei. Der Sieg geht an Dominik Paris (ITA), Platz zwei belegt der Schweizer Beat Feuz.
Matthias Mayer fährt auch nach den Weihnachtstagen auf das Ski Weltcup Stockerl. Nach einer sehr guten Fahrt auf einer schlagigen Piste wurde lange an einen Sieg Mayers geglaubt. Paris und Feuz fuhren aber nochmals ein wenig schneller und so wird der Kärntner Dritter.
Matthias Mayer: …

Alle News, Herren News, LIVETICKER.TV, Top News »

[27 Dez 2019 | Kommentare deaktiviert für LIVE: Abfahrt der Herren in Bormio am Freitag – Vorbericht, Startliste und Liveticker (Ersatzrennen für Gröden) | ]
LIVE: Abfahrt der Herren in Bormio am Freitag – Vorbericht, Startliste und Liveticker (Ersatzrennen für Gröden)

Bormio – Am Freitag und Samstag stehen auf der legendären „Pista Stelvio“ in Bormio zwei Abfahrtrennen auf dem Programm. Es handelt sich um die beiden letzten Speedrennen der Herren vor dem Jahreswechsel. Im olympia- und WM-losen Ski Weltcup Winter 2019/20 freuen sich die Herren nach den beiden Speedentscheidungen in Nordamerika auf ihre Einsätze in Europa. Die Abfahrt am Freitag wird um 11.30 Uhr (MEZ) gestartet. (Die offizielle FIS Startliste und Startnummern, sowie den FIS Liveticker finden Sie, gleich nach Eintreffen, in unserem Menü oben!)
Bei der ersten Abfahrt, ausgetragen wurde diese …

Alle News, Herren News, Top News »

[26 Dez 2019 | Kommentare deaktiviert für Brice Roger mit Bestzeit beim Abfahrtstraining in Bormio – „Stelvio“ König Dominik Paris meldet Ansprüche an. | ]
Brice Roger mit Bestzeit beim Abfahrtstraining in Bormio – „Stelvio“ König Dominik Paris meldet Ansprüche an.

Die Speed-Herren haben am Donnerstag ihr einziges Abfahrtstraining auf der Stelvio absolviert. Da in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag die Temperaturen noch einmal in den Keller gingen, präsentierte sich die „Pista Stelvio“ in einem guten, wenn auch sehr ruppigen Zustand. Die Pisten-Crew um Omar Galli, konnte eine mehr als weltcuptaugliche Piste, für die Athleten zur Verfügung stellen.
Beim einzigen Abfahrtstraining auf dem Stilfser Joch setzte sich der Franzose Brice Roger, in einer Zeit von 1:55.42 Minuten an die Spitze des Feldes. Direkt dahinter, auf Platz zwei, meldete der Südtiroler Dominik …

Alle News, Herren News, Top News »

[25 Dez 2019 | Kommentare deaktiviert für Die Vorfreude auf die „Pista Stelvio“ in Bormio steigt | ]
Die Vorfreude auf die „Pista Stelvio“ in Bormio steigt

In der kommenden Woche steht in Bormio ein weiteres Highlight der Ski Weltcup Saison 2019/20 auf dem Programm. Die „Pista Stelvio“ ist bereit für die schnellsten Männer der Welt, auf zwei Brettern.
Und in diesem Jahr wird das Ereignis in Bormio dreimal so spannend sein, nachdem die FIS das abgesagte Abfahrtsrennen von Gröden, dem Skigebiet im Hochveltliner angetragen hat. Alles ist praktisch fertig. Die letzten Arbeiten sind bald abgeschlossen und die Stilfserjoch-Piste in Bormio wird wie immer die Etappe eines der schönsten und anspruchsvollsten Abfahrtsrennen des gesamten weißen Zirkus sein.
Die Speed-Spezialisten …

Alle News, Herren News, Top News »

[21 Dez 2019 | Kommentare deaktiviert für ABGESAGT: Abfahrt der Herren in Gröden 2019 – Vorbericht, Startliste und Liveticker | ]
ABGESAGT: Abfahrt der Herren in Gröden 2019 – Vorbericht, Startliste und Liveticker

Gröden –Am Samstag findet die legendäre Abfahrt auf der Saslong im Südtiroler Grödnertal statt. Es handelt sich um das letzte Speedrennen der Herren vor dem Heiligen Abend. Im olympia- und WM-losen Ski Weltcup Winter 2019/20 freuen sich die Herren nach den beiden Speedentscheidungen in Nordeuropa auf ihre Einsätze in Europa. Die Abfahrt wird um 11.45 Uhr (MEZ) gestartet. (Die offizielle FIS Startliste und Startnummern, sowie den FIS Liveticker finden Sie, gleich nach Eintreffen, in unserem Menü oben!)
UPDATE: Schlechte Nachrichten aus Gröden. Die Klassiker-Abfahrt der Herren auf der Saslong muss auf …

Alle News, Herren News, Top News »

[20 Dez 2019 | Kommentare deaktiviert für Trotz Nebel und Unterbrechungen: Sieg für Vincent Kriechmayr beim Super-G von Gröden | ]
Trotz Nebel und Unterbrechungen: Sieg für Vincent Kriechmayr beim Super-G von Gröden

Gröden – Beim Super-G der Herren in Gröden war heute viel Geduld gefragt. Zunächst wurde das Rennen nach Startnummer 4 das erste Mal für 47 Minuten unterbrochen, das gleich Prozedere erfolgte nach Startnummer 20 und dauerte doppelt so lang. Der Unterbruch dauerte bis 14.45 Uhr. Ob Aufgrund der langen Unterbrechung jedoch noch Chancengleichheit geboten war, kann man bezweifeln. 
Den Sieg beim Super-G auf der Saslong, sicherte sich Vincent Kriechmayr. Der Österreicher, der mit Startnummer 7 ins Rennen ging, setzte sich in einer Zeit von 1,13.84 Minuten, vor dem Norweger Kjetil …