Home » Archive

laufende Veranstaltungen: Junioren Weltmeister

Alle News, Herren News, Top News »

[26 Feb 2019 | Kommentare deaktiviert für Wolkensteiner Alex Vinatzer ist Slalom Junioren-Weltmeister 2019 | ]
Wolkensteiner Alex Vinatzer ist Slalom Junioren-Weltmeister 2019

Der Slalom Junioren-Weltmeister der Herren heißt Alex Vinatzer. Der 19-Jährige Südtiroler aus Wolkenstein holte damit, in einer Gesamtzeit von 1:46.52 Minuten,  die erste Goldmedaille für Italien bei der diesjährigen Junioren-WM im Fassatal. Über die Silbermedaille freute sich der US-Amerikaner Benjamin Ritchie (2. – + 1.38). Wie bereits beim Riesenslalom am Montag, konnte sich der Belgier Sam Maes (3. – + 1.46), heute über die Bronzemedaille freuen.
Wie bereits beim Riesentorlauf am Montag mussten die Slalom-Artisten mit den frühlingshaften Schneebedingungen zurechtkommen. So nutzen der Österreicher Joshua Sturm (4. – + 1.77) und …

Alle News, Herren News, Top News »

[21 Okt 2018 | Kommentare deaktiviert für Swiss-Ski Präsident Urs Lehmann blickt zuversichtlich in die Zukunft | ]
Swiss-Ski Präsident Urs Lehmann blickt zuversichtlich in die Zukunft

Urs Lehmann nimmt mit vollem Elan sein elftes Jahr als Präsident von Swiss-Ski in Angriff. «Wenn man Freude an der Arbeit hat, zählt man die Stunden nicht. Amtsmüdigkeit spüre ich keine. Ich habe nach wie vor viel Spass und Freude und ein lässiges Team.» Kurz vor dem Start in den Skiweltcup-Winter äussert sich der Abfahrtsweltmeister von 1993 zu den Herausforderungen und Zielen des Verbandes.
Urs Lehmann, die Bilanzen von Swiss-Ski an Grossanlässen dürfen sich sehen lassen.
«Das ist so. Nicht nur in einer Sportart wie Ski Alpin läuft es gut, auch in …

Alle News, Fis & Europacup, Herren News, Top News »

[31 Jan 2018 | Kommentare deaktiviert für Marco Odermatt holt sich Junioren-WM-Abfahrtsgold in Davos | ]
Marco Odermatt holt sich Junioren-WM-Abfahrtsgold in Davos

Davos – Die Junioren-WM-Abfahrt in Davos wurde heute in zwei Durchgängen ausgetragen. Dabei siegte der Schweizer Marco Odermatt in einer Zeit von 2.20,18 Minuten. Sam Mulligan aus Kanada lag als Zweiter nur zwei Hundertstelsekunden zurück. Die Bronzemedaille ging mit Lars Rösti auch an einen Eidgenossen; sein Rückstand mit 0,03 Sekunden war auch alles andere als riesengroß.
Semyel Bissig (+0,27) vom Swiss-Ski-Team belegte den vierten Rang. Der Tscheche Filip Forejtek bzw. der Kanadier Jeffrey Read waren 0,01 bzw. 0,02 Sekunden langsamer als Bissig. Sie klassierten sich auf den Positionen fünf und sechs. …