Home » Archive

laufende Veranstaltungen: Kombination

Alle News, Herren News, Top News »

[20 Jul 2019 | bisher kein Kommentar | ]
Erik Read will die gute Arbeit von Zermatt auch im Weltcup abrufen

Zermatt – Der kanadische Skirennläufer Erik Read hat ein paar erstaunliche Läufe im Slalom und im Riesenslalom gezeigt. Der 28-Jährige trainiert hart, zumal in seinem Alter möglicherweise die Hoffnung schwindet, noch ein ganz Großer im Ski Weltcup zu werden. Nach einigen Saisonen ohne große Ergebnisse keimt in Read jedoch das Gefühl, dass er in der kommenden Saison sein großes Talent zum Vorschein bringen kann.
Der Skirennläufer hat vor einiger Zeit sein Sommertraining aufgenommen. Er befindet sich mit seinem Mannschaftskollegen Trevor Philip und einigen US-Boys und Angehörigen der kroatischen Nationalmannschaft in Zermatt. …

Alle News, Herren News, Top News »

[16 Jul 2019 | bisher kein Kommentar | ]
Ted Ligety will im Riesentorlauf wieder Großes erreichen

Salt Lake City – Der US-amerikanische Skirennläufer Ted Ligety gibt nicht auf. Er richtet seinen Fokus auf die neue Saison und arbeitet auf ein Ziel hin. Der 34-Jährige Routinier hat im Juni bereits einige Schneetage abgespult und arbeitete zur Zeit auf dem Stilfser Joch. Der Athlet hat über ein Jahrzehnt lang das Weltcupgeschehen im Riesenslalom wesentlich geprägt und dreimal in Folge die WM-Goldmedaille und in Sotschi Olympiagold gewonnen.
In einem Radiointerview erzählte der in Salt Lake City geborene Ligety, dass er im bevorstehenden Winter nur im Riesenslalom fahren wird. Er lässt …

Alle News, Herren News, Top News »

[6 Jul 2019 | Kommentare deaktiviert für Phil Brown hängt seine Skier an den Nagel | ]
Phil Brown hängt seine Skier an den Nagel

Toronto – Der kanadische Skirennläufer Phil Brown, der in den technischen Disziplinen hauptsächlich an den Start ging, hat sich entschlossen, seine Karriere zu beenden. Auf seinem Instagram-Account teilte er seinen Einschluss mit. Ein wenig Traurigkeit war auch dabei, aber auch ein Mix an Emotionen.
In den Jahren 2016 und 2017 wurde er kanadischer Slalom-Meister. Sechsmal fuhr er unter die besten 30 und sicherte sich auf diese Weise Weltcuppunkte. Im Rahmen der Junioren-WM im Jahr 2011 gewann Brown die Bronzemedaille in der Kombination hinter den beiden Lokalmatadoren Reto Schmidiger und Justin Murisier. …

Alle News, Damen News, Top News »

[2 Jul 2019 | Kommentare deaktiviert für Ragnhild Mowinckel musste erneut operiert werden | ]
Ragnhild Mowinckel musste erneut operiert werden

Molde – Lange kam die norwegische Skirennläuferin Ragnhild Mowinckel verletzungsfrei durch den WM-Winter 2018/19, ehe die Verletzungshexe just beim Saisonkehraus in Soldeu zuschlug. Beim zweiten Abfahrtstraining kam die Speedspezialistin aus dem hohen Norden Europas zu Sturz. Dabei riss sie sich das vordere Kreuzband und den Meniskus im rechten Knie.
Diese Verletzung war die erste richtig schwere in der Laufbahn der 26-Jährigen. Die Wikingerin wurde gestern abermals operiert. Das berichtete Mowinckel auf den unterschiedlichen Social-Media-Kanälen. Sie vergleicht das Ganze mit einem Boxenstopp  in der Formel 1. Das Wichtigste ist, dass die Norwegerin …

Alle News, Herren News, Top News »

[24 Jun 2019 | Kommentare deaktiviert für Christian Hirschbühl will den Kontakt zur Slalomspitze verkleinern | ]
Christian Hirschbühl will den Kontakt zur Slalomspitze verkleinern

Lauterach – Der österreichische Skirennläufer Christian Hirschbühl überlässt nichts dem Zufall und ist als fleißiger Arbeiter bekannt. Als Lohn für seine Arbeit hat er einen Platz im Nationalteam erhalten. Im Slalom möchte er weiterhin aus dem Schatten von Marcel Hirscher fahren. Der Mann aus dem Ländle hat nach einer guten Saison das zweite Ausbildungsmodul an der Polizeischule abgespult. Nach einem Kurzurlaub steckt der 29-Jährige voll im Sommertraining.
Darüber hinaus hat der Vorarlberger den Sturz beim Rennen in Kranjska Gora gut weggesteckt. Trotz konstanter Ergebnisse ohne herausragendem Resultat im letzten Winter will …

Alle News, Damen News, Herren News, Top News »

[4 Jun 2019 | Kommentare deaktiviert für Die Termine für den alpine Skiwinter 2019/20 stehen fest | ]
Die Termine für den alpine Skiwinter 2019/20 stehen fest

Dubrovnik – Der FIS-Weltcupkalender für die kommende Saison wurde von den technischen Komitees sowohl freigegeben als auch genehmigt. In der Summe kommen wir auf 43 Damen- und 46 Herrenrennen.
Eine große Aufwertung bekommt die Kombination. Viermal sind die Allrounderfähigkeiten der Frauen, dreimal jene der Männer gefragt. Die Saison beginnt in Sölden und endet mit der WM-Generalprobe in Cortina d’Amepzzo.
Die Skifans müssen in der kommenden Saison auf den stimmungsvollen, vorweihnachtlichen Slalom-Klassiker in Madonna di Campiglio bis nach den Feiertagen warten. Dieser geht erst am 8. Januar auf der Canalone Miramonti über die …

Alle News, Herren News, Top News »

[4 Jun 2019 | Kommentare deaktiviert für Nach grünem FIS-Licht darf Romed Baumann für den DSV antreten | ]
Nach grünem FIS-Licht darf Romed Baumann für den DSV antreten

Kiefersfelden – Der Tiroler Romed Baumann fährt mit sofortiger Wirkung für Deutschland. Der 33-jährige Skirennläufer bekam seitens der FIS grünes Licht für den Verbandwechsel. Beide Verbände waren einverstanden. Der WM-Dritte ist erleichtert, denn nach eigenen Ausführungen saß er in der letzten Zeit wie auf Nadeln.
Jetzt kann sich Baumann ruhigen Gewissens auf den nächsten Winter vorbereiten. Dazu zählen neben einer sportmedizinischen Untersuchung auch jede Menge Trainingseinheiten. Der Sieger von zwei Weltcuprennen ist nach der Heirat mit der früheren Skirennläuferin Vroni Eller aus Bayern Doppelstaatsbürger.
Die Jungfamilie Baumann besteht aus vier Mitgliedern. Vroni …

Alle News, Herren News, Top News »

[1 Jun 2019 | Kommentare deaktiviert für Mauro Caviezel im Skiweltcup.TV-Interview: „Während einer Saison sind immer viele Emotionen mit im Spiel!“ | ]
Mauro Caviezel im Skiweltcup.TV-Interview: „Während einer Saison sind immer viele Emotionen mit im Spiel!“

Pfäffikon – Der Schweizer Skirennläufer Mauro Caviezel wurde im August des letzten Jahres 30 Jahre alt. Er fährt in den Disziplinen Abfahrt, Super-G und in der Kombination. Im letzten Winter gelang ihm der Durchbruch zur Weltspitze. Fünf Podestplatzierungen, viele Top-10-Ergebnisse und die beiden dritten Ränge in der Super-G- und Kombinationswertung runden die herausragende Saisonbilanz ab. Im skiweltcup.tv-Interview berichtet der Swiss-Ski-Athlet über die eidgenössischen Speed-Herren, seinen Bruder Gino und die Gefühlswelt im Skirennsport.
Skiweltcup.TV: Mauro, stimmt es dich traurig, wenn lediglich mit Beat Feuz und dir zwei Swiss-Ski-Abfahrer unter den besten 15 …

Alle News, Herren News, Top News »

[25 Mai 2019 | Kommentare deaktiviert für Romed Baumann plant Nationenwechsel zum DSV | ]
Romed Baumann plant Nationenwechsel zum DSV

Hochfilzen – Der österreichische Skirennläufer Romed Baumann, der seine besten Weltcupresultate in der Kombination und in den Speedrennen erzielt hat, will zum Deutschen Skiverband wechseln. Sowohl der ÖSV als auch der DSV haben nichts dagegen. Die Entscheidung der FIS steht noch aus.
Ende Februar schien der 33-jährige Tiroler nicht mehr im rot-weißen-roten Aufgebot für die Rennen im norwegischen Kvitfjell auf. Der routinierte Skirennfahrer, der als Junior zwei WM-Goldmedaillen gewonnen hatte, wusste gleich, dass ein weiterer bescheidener Winter frühzeitig zu Ende gegangen war.
Der Mann aus Hochfilzen schielte schon des Öfteren auf die …

Alle News, Damen News, Top News »

[20 Mai 2019 | Kommentare deaktiviert für Kein Karriereende bei Margot Bailet in Sicht | ]
Kein Karriereende bei Margot Bailet in Sicht

Nizza – Auch wenn die 28-jährige französische Speedspezialistin Margot Bailet in den offiziellen Kadern im Hinblick auf die bevorstehende Saison 2019/20 aufgrund schwächerer Ergebnisse im letzten Winter nicht aufscheint, tritt sie nicht zurück.
Bailet erklärt ihren Standpunkt auf den sozialen Medien wie folgt: „… für die bevorstehende Saison verfüge ich über den Status einer ‚Trainingspartnerin‘ in der Weltcup-Speedgruppe. Das heißt, dass ich für die Trainings selbst aufkommen muss, aber mit dem Weltcupteam trainieren darf und die Strukturen des Verbands (Trainer, Betreuer, Techniker…) beanspruchen kann. Das will ich meinen Sponsoren und meinen …

Alle News, Herren News, Top News »

[13 Mai 2019 | Kommentare deaktiviert für Cyprien Sarrazin wird Mitglied der Rossignol „Band of Heroes!“ | ]
Cyprien Sarrazin wird Mitglied der Rossignol „Band of Heroes!“

Gap – Der 24-jährige Franzose Cyprien Sarrazin ist fast von Kopf bis Fuß auf Rossignol eingestellt. Zumindest in den nächsten drei Saisonen wird der Mann aus der Equipe Tricolore mit Rossignol-Skiern und –Schuhen unterwegs sein. Dazu gesellen sich Look-Bindungen. Bereits bei seinem siebten Auftritt im Skiweltcup fuhr er auf das Podium. So siegte er 2017 im Parallel-Riesentorlauf auf der Gran Risa in Alta Badia/Hochabtei.
In der Folge verletzte sich Sarrazin mehrere Male, doch er biss immer wieder die Zähne zusammen. Eine Kopf- und eine Schienbeinkopfverletzung warfen den sympathischen Athleten in seinem …

Alle News, Herren News, Top News »

[10 Mai 2019 | Kommentare deaktiviert für Valentin Giraud Moine will noch einen Versuch starten | ]
Valentin Giraud Moine will noch einen Versuch starten

Orcieres – Wir erinnern uns noch an den fürchterlichen Sturz des Franzosen Valentin Giraud Moine, der sich bei der Abfahrt in Garmisch-Partenkirchen 2017 beide Knie zerschmetterte. Ohne Zweifel ist jenes Rennen der Negativpunkt seiner Karriere, die eine Woche zuvor mit dem zweiten Rang auf der Kitzbüheler „Streif“ für ein Glanzlicht sorgte.
Die Verletzung des Franzosen war so schwer, dass er anfangs nicht gehen konnte. Man glaubte, dass er wohl die Skier an den Nagel hängen muss und das Karriereende bevorstehen würde. Doch „Valou“ gab nicht auf. Zehn Monate später stand der …

Alle News, Herren News, Top News »

[2 Mai 2019 | Kommentare deaktiviert für ÖSV-Boss Peter Schröcksnadel will die Kombination wiederbeleben | ]
ÖSV-Boss Peter Schröcksnadel will die Kombination wiederbeleben

Innsbruck – Bis vor Kurzem dachten alle, dass die Super-Kombination im Skiweltcup als Auslaufmodell anzusehen sei. Doch nicht nur ÖSV-Boss Peter Schröcksnadel will den Bewerb reanimieren oder neu erfinden. Der Tiroler gegenüber Krone.tv:  „Mein Vorschlag ist eine attraktive, fairere Form der Super-Kombi, wo zuerst der Slalom gefahren wird. Und dann, nach nur einer kurzen Pause von maximal eineinhalb Stunden ein reduziertes Starterfeld Abfahrt und Super-G bestreitet.“
Die Speed-Spezialisten sollen dadurch erhöhte Sieg-Chancen bekommen. Ende Mai will Schröcksnadel seine Idee beim FIS-Meeting in der kroatischen Adriastadt Dubrovnik vorschlagen. Der Präsident des Österreichischen …

Alle News, Damen News, Top News »

[17 Apr 2019 | Kommentare deaktiviert für Marta Bassino will konstant gut fahren | ]
Marta Bassino will konstant gut fahren

Pila – Marta Bassino schaut nach vorne. Die italienische Skirennläuferin hat ihr neues Material getestet. Im kommenden Winter will sie ihre Akzente im Super-G und Riesenslalom setzen. Außerdem wägt sie den einen oder anderen Abfahrtsstart ab; und auch im Slalom wird sie weiterhin trainieren.
Die Athletin aus der nordwestlichen Region Piemont fuhr zu Beginn der Saison 2016/17 mit dem dritten Rang in Sölden erstmals auf ein Weltcup-Podest. Vor einem Jahr wusste sie beim zweiten Platz bei der Kombination in der Lenzerheide abermals zu überzeugen.
Auch in der vergangenen Saison konnte Bassino sich …

Alle News, Herren News, Top News »

[10 Apr 2019 | Kommentare deaktiviert für Marco Schwarz kann auch in Zukunft in mehreren Disziplinen erfolgreich sein | ]
Marco Schwarz kann auch in Zukunft in mehreren Disziplinen erfolgreich sein

Villach – Der 23-jährige Marco Schwarz aus Kärnten hat eine sehr gute Saison hinter sich. Neben seinen ersten Siegen im Weltcup konnte er auch drei Medaillen bei der Ski-WM in Åre gewinnen. Aufgrund einer Verletzung am linken Knie, die er sich im bulgarischen Bansko zuzog, musste der Österreicher die Saison vorzeitig beenden.
Zwischen Parallelslalom und Kombination konnte er auch beim Riesentorlauf in Adelboden überzeugen. Mit der sehr hohen Startnummer 67 raste er auf Position sieben. Und wer weiß, vielleicht hätte er ohne den Sturz in Südosteuropa auch Alexis Pinturault aus Frankreich …

Alle News, Damen News, Top News »

[1 Apr 2019 | Kommentare deaktiviert für Über Wendy Holdeners persönliche Saison 2018/19 | ]
Über Wendy Holdeners persönliche Saison 2018/19

Unteriberg – Die Schweizerin Wendy Holdener hat in diesem Winter Hochs und Tiefs erlebt, und auch wenn es vorerst nicht zu einem Sieg bei einem Weltcuprennen gereicht hat, steht auf der Sonnenseite das Plus.
Doch der Reihe nach. Die Skirennläuferin aus dem Kanton Schwyz hat bei den nationalen Meisterschaften zum zehnten Mal den ersten Platz belegt. Und auch wenn sie sich auf diese Rennen konzentriert, nimmt sie sich Zeit für die kleinen Fans. Jedes Kind will ein Autogramm der Slalom-Spezialistin, und alle jubeln Wendy Holdener zu.
Blicken wir auf die Saison 2018/19. …

Alle News, Herren News, Top News »

[25 Feb 2019 | Kommentare deaktiviert für Marcel Hirscher: Der Kugeljäger aus Annaberg | ]
Marcel Hirscher: Der Kugeljäger aus Annaberg

Annaberg – Race Intelligence ist, in den entscheidenden Momenten richtige Entscheidungen zu treffen, auch wenn sie riskant sind. Marcel Hirschers Start in der Kombination von Bansko war eine riskante Entscheidung (siehe Marco Schwarz, der sich bei einem fragwürdigen Zielsprung eine schwere Knieverletzung zuzog). Aber sie war richtig und wichtig: Zweiter Platz in der Kombi, zweiter Platz im RTL – damit sichert sich Marcel die kleine Kristallkugel im Riesentorlauf (zum sechsten Mal in seiner Karriere!) frühzeitig und behält im Gesamtweltcup solide die Oberhand mit 490 Punkten Vorsprung.
Er rechnet nicht gerne. Und …

Alle News, Damen News, Fis & Europacup, Top News »

[24 Feb 2019 | Kommentare deaktiviert für Schweizerin Nicole Good ist Junioren Kombinations-Weltmeisterin 2019 | ]
Schweizerin Nicole Good ist Junioren Kombinations-Weltmeisterin 2019

Der Sonntag bei der Junioren-Weltmeisterschaft in Val di Vassa, endet mit einer Goldmedaille für die Schweizer Damen. Die St. Gallerin Nicole Good konnte sich in der Alpinen Kombination zur Weltmeisterin krönen. In einer Gesamtzeit von 2:03.77 Minuten verwies die 21-Jährige Eidgenossin ihre Konkurrentinnen Kaja Norbye (2. – + 0.50) aus Norwegen und Ida Dannewitz (3. – + 0.51) aus Schweden auf die Plätze zwei und drei.
Good hatte nach dem Super-G vom Sonntagmorgen, der auch für die Kombination gewertet wurde, den 10. Zwischenrang belegt. Am Nachmittag im Slalom setzte sie alles …

Alle News, Damen News, Top News »

[24 Feb 2019 | Kommentare deaktiviert für Federica Brignone gewinnt Alpine Kombination in Crans-Montana | ]
Federica Brignone gewinnt Alpine Kombination in Crans-Montana

Die Italienerin Federica Brignone hat, in einer Gesamtzeit von 2:15.20 Minuten, nach 2017 und 2018 zum dritten Mal in Folge die Alpine Kombination von Crans Montana gewonnen. Für eine Überraschung sorgte Roni Remme (2. – + 0.38). Die 23-Jährige aus dem kanadischen Ontario, konnte sich mit Platz zwei über ihren ersten Podestplatz im Skiweltcup freuen. Die Schweizer Kombinations-Weltmeisterin Wendy Holdener (3. – + 1.04) musste sich bei ihrem Heimrennen mit Platz 3 begnügen.
Federica Brignone: „Ich würde am liebsten alle Rennen hier in Crans-Montana austragen lassen. Ich mag diesen Berg. Im …

Alle News, Damen News, Top News »

[24 Feb 2019 | Kommentare deaktiviert für Brignone übernimmt Führung bei Crans-Montana Kombi – Holdener greift nach Sieg | ]
Brignone übernimmt Führung bei Crans-Montana Kombi – Holdener greift nach Sieg

Die wichtigste Nachricht aus Crans-Montana zuerst. Die Zeitnehmung bei der Alpinen-Kombination funktionierte heute. Nach der Kombi-Abfahrt hat Federica Brignone die Führung übernommen. Die Italienerin meisterte die original Abfahrtsstrecke „Mont Lachaux“ in einer Zeit von 1:30.94 Minuten gefolgt von der Schweizerin Priska Nufer (2. – + 0.37) und Nina Ortlieb (3. – + 0.43) aus Österreich. Die offizielle FIS Startliste für den Kombi-Slalom  der Damen, am Sonntag um 13.30 Uhr in Crans-Montana, sowie die Startnummern und den FIS Liveticker finden sie im Menü oben.
Federica Brignone: „Ich fühle mich auf dieser Strecke …

Alle News, Damen News, Top News »

[24 Feb 2019 | Kommentare deaktiviert für LIVE: Alpine Kombination der Damen in Crans-Montana 2019, Vorbericht, Startliste und Liveticker | ]
LIVE: Alpine Kombination der Damen in Crans-Montana 2019, Vorbericht, Startliste und Liveticker

Nach dem Zeitenchaos bei der Damenabfahrt am Samstag, hofft man bei den Skifans, dass die Uhren am Sonntag in Crans-Montana wieder richtig ticken. Auf dem Programm der Skiweltcup-Damen steht die Alpine Kombination. Der Start für die Kombi-Abfahrt ist auf 10.30 Uhr angesetzt, die Entscheidung im Kombi-Slalom wird ab 13.30 Uhr über die Bühne gehen. Die offizielle FIS Startliste für die Kombi-Abfahrt  der Damen, am Sonntag um 10.30 Uhr in Crans-Montana, sowie die Startnummern und den FIS Liveticker finden sie im Menü oben.
So wie die WM-Kombination in Are, findet die erste …

Alle News, Fis & Europacup, Herren News, Top News »

[23 Feb 2019 | Kommentare deaktiviert für Tobias Hedström holt sich die Junioren-WM-Goldmedaille in der Kombi | ]
Tobias Hedström holt sich die Junioren-WM-Goldmedaille in der Kombi

Val di Fassa – Der Schwede Tobias Hedström gewann bei den Junioren-Skiweltmeisterschaften im italienischen Fassatal die Super-Kombination-Goldmedaille. Der Mann aus dem Drei-Kronen-Team, der nach dem Super-G noch auf Position 19 gelegen war, stürmte nach vorne und hatte am Ende eine Zeit von 2.04,03 Minuten auf seiner Habenseite zu verbuchen.
Dahinter landeten die Norweger Atle Lie McGrath (+0,42) und Lucas Braathen (+0,45) auf den Rängen zwei und drei. Der US-Amerikaner River Radamus, der nach dem Super-G noch vorne lag, riss einen Rückstand von 52 Hundertstel auf und landete auf Platz vier. Eine …

Alle News, Herren News, Top News »

[22 Feb 2019 | Kommentare deaktiviert für Marcel Hirscher freut sich über Platz zwei bei der Kombination in Bansko | ]
Marcel Hirscher freut sich über Platz zwei bei der Kombination in Bansko

Von Platz 20 auf 2: Marcel Hirscher schaffte mit Laufbestzeit im Slalom in der Weltcup-Kombination von Bansko Platz 2 hinter Alexis Pinturault (FRA). Nach dem Super-G war er auf Platz 20 gelegen. Bitter jedoch aus ÖSV-Sicht: Marco Schwarz und Hannes Reichelt sind verletzt auf dem Weg nach Innsbruck.
Weil Marco Schwarz im Slalom aufgrund seiner Verletzung nicht mehr antreten konnte, ging die Kristallkugel für die Kombi-Wertung an Alexis Pinturault. Im Gesamtweltcup hat Marcel Hirscher jetzt 468 Punkte Vorsprung auf Verfolger Pinturault.
Bei Marco Schwarz besteht der Verdacht auf eine schwere Knieverletzung. Zugezogen …

Top News »

[22 Feb 2019 | Kommentare deaktiviert für Marco Schwarz und Hannes Reichelt reisen verletzt aus Bansko ab. | ]
Marco Schwarz und Hannes Reichelt reisen verletzt aus Bansko ab.

Die Reise ins bulgarische Bansko hat sich für Marco Schwarz und Hannes Reichelt nicht gelohnt. Wie bereits berichtet hat sich der Kärntner beim Kombi-Super-G der Herren, nach einer unsanften Landung beim Zielsprung, eine Knieverletzung zugezogen. Schwarz befindet sich bereits auf dem Weg nach Österreich wo weitere Untersuchungen stattfinden.
Mit Startnummer 60 ging Hannes Reichelt in den Kombi-Super-G und kam bereits im oberen Teil der Strecke schwer zu Sturz. Der Salzburger fädelte bei einem Super-G-Tor ein, katapultierte sich nach vorne und krachte auf die Piste, und anschließend in das Sicherheitsnetz. Der 38-Jährige …

Alle News, Herren News, Top News »

[22 Feb 2019 | Kommentare deaktiviert für Bansko ist ein gutes Pflaster für Christof Innerhofer | ]
Bansko ist ein gutes Pflaster für Christof Innerhofer

Bansko – Der Weltcuptross macht im bulgarischen Bansko Halt. Von 13 italienischen Startern kommen gleich sieben aus Südtirol. Bei der Kombination und dem Super-G wollen Christof Innerhofer, Domme Paris, Riccardo Tonetti, Alexander Prast und Florian Schieder erfolgreich sein.
Hinter dem Start des Ultner Super-G-Weltmeisters steht noch ein Fragezeichen, zumal er nach der WM-Kombi-Entscheidung in Åre ankündigte, keine Kombination mehr zu bestreiten. Innerhofer, der morgen mit der Startnummer 4 ins Rennen geht, wird je nach Leistung entscheiden, ob er beim Kombi-Slalom mitfahren wird oder nicht.
Im Riesenslalom werden Simon Maurberger, Manfred Mölgg und …

Alle News, Damen News, Top News »

[18 Feb 2019 | Kommentare deaktiviert für Petra Vlhová wandert auf Christof Innerhofers Spuren | ]
Petra Vlhová wandert auf Christof Innerhofers Spuren

Åre – Die slowakische Skirennläuferin Petra Vlhová hat bei den diesjährigen Ski-Weltmeisterschaften im schwedischen Åre ordentlich abgestaubt. Im Riesentorlauf holte sie sich die Goldmedaille.
In der Kombination freute sie sich über die Silberne, und im Spezialslalom wurde sie ausgezeichnete Dritte. Auf diese Weise war ihr die Bronzemedaille nicht mehr zu nehmen.
So erinnert die 24-jährige Athletin an den Südtiroler Skirennfahrer Christof Innerhofer. Als die Ski-Weltelite in Garmisch-Partenkirchen zu Gast war, konnte sich der sympathische Pusterer ebenfalls über einen kompletten Medaillensatz freuen. Das war 2011 der Fall …….

Alle News, Damen News, Top News »

[10 Feb 2019 | Kommentare deaktiviert für Mikaela Shiffrin geht nach Verzicht auf Abfahrt und Kombination in die Offensive | ]
Mikaela Shiffrin geht nach Verzicht auf Abfahrt und Kombination in die Offensive

Åre – Die US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin hat auf Instagram eine lange Nachricht veröffentlicht. Dabei reagierte sie auf das Unverständnis einiger Konkurrentinnen. Die Super-G-WM-Goldmedaillengewinnerin berichtete, dass es keinen leichten Sieg geben würde. Ferner sei es klar, dass viele ihren Weg keineswegs verstehen würden, aber sie betonte auch, dass sie sie sei und niemand anderes.
Die heute zurückgetretene Teamkollegin Lindsey Vonn berichtete in der letzten Woche, dass Shiffrin nach ihrer Goldfahrt im Super-G auch in der Kombination Edelmetall erreichen hätte können und neben der späteren Siegerin Wendy Holdener aus der Schweiz eine Favoritin …

Alle News, Damen News, Top News »

[9 Feb 2019 | Kommentare deaktiviert für SKI WM 2019 – ÖSV NEWS: Ramona Siebenhofer verpasst Bronze in WM-Kombi hauchdünn | ]
SKI WM 2019 – ÖSV NEWS: Ramona Siebenhofer verpasst Bronze in WM-Kombi hauchdünn

Gerademal 4 Hundertstel haben Ramona Siebenhofer am Ende zu ihrer ersten WM-Medaille gefehlt: Nach der Führung in der Kombi-Abfahrt musste sie sich im Kombi-Slalom von Are dann Ragnhild Mowinckel (NOR) geschlagen geben, die Bronze holte. Gold ging an Wendy Holdener (SUI), Silber gewann Petra Vlhova (SVK).
Also Platz 4 am Ende für Siebenhofer, die im Ziel entsprechend enttäuscht war, aber im Hinblick auf die Spezialabfahrt am Sonntag auch schon wieder kämpferisch: „Der vierte ist halt bitter. Aber wenn ich eins gelernt habe in den letzen Jahren, dann ist das verlieren und …

Alle News, Damen News, Top News »

[9 Feb 2019 | Kommentare deaktiviert für SKI WM 2019: Wendy Holdener verteidigt Weltmeistertitel in der Kombination | ]
SKI WM 2019: Wendy Holdener verteidigt Weltmeistertitel in der Kombination

In einem wahren Hundertstelkrimi verteidigte Wendy Holdener bei der Ski-WM in Are ihren Weltmeistertitel in der Kombination. Am Ende setzte sich die Schweizerin in einer Gesamtzeit von 2:02.13 Minuten mit einem Vorsprung von drei Hundertstelsekunden vor Petra Vlhova (2. – + 0.03) durch, die erstmals für die Slowakei in einer Alpinen-Einzeldisziplin eine Medaille erringen konnte, die am Ende auch noch silbern glänzt. Über die Bronzemedaille konnte sich die Norwegerin Ragnhild Mowinckel (3. – + 0.45) freuen.
Wendy Holdener: „Ich wusste nicht wie schnell ich war. Ich bin auch schon besser Slalom …

Alle News, Damen News, Top News »

[7 Feb 2019 | Kommentare deaktiviert für SKI WM 2019: Stephanie Venier mit Torfehler zur Tagesbestzeit beim 3. Abfahrtstraining | ]
SKI WM 2019: Stephanie Venier mit Torfehler zur Tagesbestzeit beim 3. Abfahrtstraining

Das dritte Abfahrtstraining der Damen, welches extra für die Kombination der Damen im WM-Programm steht, musste am Donnerstag auf einer stark verkürzten Abfahrt ausgetragen werden. Da die Damen bereits am Montag eine Übungseinheit über die gesamte Strecke durchführen konnten, steht am Sonntag (12.30 Uhr) einem Rennen von ganz oben nichts im Wege.
Die Tagesbestzeit, jedoch mit einem Torfehler kurz vor dem Ziel, erzielte in 1:02.85 Minuten die Tirolerin Stephanie Venier. Direkt hinter der Österreicherin schwang Wendy Holdener (2. – + 0.09) aus der Schweiz, die große Favoritin für die morgige Kombination, …

Alle News, Damen News, Top News »

[7 Feb 2019 | Kommentare deaktiviert für SKI WM 2019: ÖSV Damen sehen sich bei der Kombination nicht in der Favoritenrolle | ]
SKI WM 2019: ÖSV Damen sehen sich bei der Kombination nicht in der Favoritenrolle

Entspannt, konzentriert und motiviert – so präsentierte sich in Aare das ÖSV-Damen-Team, das für die Kombination bei der WM nominiert wurde: Christina Ager, Franziska Gritsch, Ricarda Haaser und Speed-Spezialistin Ramona Siebenhofer.
Während sich Ager in der ÖSV-Unterkunft in Aare regenerierte, gaben Gritsch, Haaser und Siebenhofer die Linie für den Bewerb vor, der am Freitag stattfindet. Das Trio zeigte sich im TirolBerg überzeugt, dass Potenzial vorhanden sei, auch wenn die ÖSV-Läuferinnen am Freitag nicht als Favoritinnen gelten.
Für die 21-jährige Tirolerin Gritsch wird es der erste WM-Einsatz: „Aber davon will ich mich nicht …

Alle News, Damen News, Top News »

[6 Feb 2019 | Kommentare deaktiviert für SKI WM 2019: Mikaela Shiffrin verzichtet auf Start bei der WM-Kombination | ]
SKI WM 2019: Mikaela Shiffrin verzichtet auf Start bei der WM-Kombination

Während der Servicemann von Mikaela Shiffrin bereits nach dem Super-G andeutete, dass die US-Amerikanerin bei der WM-Kombination am Freitag nicht an den Start gehen wird, und sich ab heute auf ihre Paradedisziplinen Riesenslalom und Slalom konzentriert, lies sich die Super-G Weltmeisterin im Interview mit dem ORF einen Start noch offen. „Ich weiß nicht, ob der Sieg jetzt etwas an meinen WM-Plänen verändert. Ich werde das mit den Trainern besprechen und dann heute Abend oder morgen entscheiden. Aber jetzt werde ich erst einmal diesen Tag genießen.“
Nach der Pressekonferenz, der Siegerehrung und …

Alle News, Herren News, Top News »

[5 Feb 2019 | Kommentare deaktiviert für SKI WM 2019: Schwedische Speed-Herren zu Gast im TirolBerg | ]
SKI WM 2019: Schwedische Speed-Herren zu Gast im TirolBerg

Der Osttiroler Alexander Köll, der seit fünf Jahren für das schwedische Nationalteam fährt, stattete dem TirolBerg in Aare einen ersten Besuch ab. Im Schlepptau hatte Köll seinen schwedischen Teamkollegen Felix Monsen und Freundin Lisa.
Der „schwedische“ Osttiroler, der bei der Hahnenkamm-Abfahrt in Kitzbühel schwer zu Sturz gekommen war, hatte zu Beginn der Saison zwei große Ziele formuliert: ein Start in Kitzbühel und die WM im schwedischen Aare. Bis zuletzt war eine WM-Teilnahme aufgrund des Kitzbühel-Sturzes fraglich gewesen. Seit heute ist aber fix: Köll wird in Aare seine erste Weltmeisterschaft bestreiten und …

Alle News, Herren News, Top News »

[30 Jan 2019 | Kommentare deaktiviert für Marcel Hirscher reist erst am 13. Februar zur Ski-WM nach Are | ]
Marcel Hirscher reist erst am 13. Februar zur Ski-WM nach Are

Annaberg/Åre – Wie bereits Anfang Januar angekündigt wird Marcel Hirscher, wenn Mitte Februar die weltmeisterlichen Medaillen in der Kombination vergeben werden, nicht auf Edelmetalljagd gehen. Dies erklärte der amtierende Kombination Weltmeister von 2015 und Kombi-Olympiasieger 2018, nach seinem Sieg beim Nachtslalom in Schladming .
So denkt der siebenfache Gesamtweltcupsieger, dass er nur fünf Tage in Schweden sein wird. Es wäre demzufolge sein kürzester WM-Auftritt. Die Anreise ist für den 13. Februar geplant,  am Freitag, 15. Februar steht der WM-Riesenslalom Männer (14.15 Uhr/17.45 Uhr) auf dem Programm. Mit dem Slalom der Männer …

Alle News, Top News »

[28 Jan 2019 | Kommentare deaktiviert für Swiss-Ski-News: Die alpine Ski-WM in Åre steht vor der Tür | ]
Swiss-Ski-News: Die alpine Ski-WM in Åre steht vor der Tür

Vom 4. bis 17. Februar finden in Åre zum dritten Mal alpine Ski-Weltmeisterschaften statt. Swiss-Ski verbindet mit der schwedischen Ski-Destination gute Erinnerungen – vor zwölf Jahren resultierten sechs WM-Medaillen.
Fünfmal stiegen Athleten des Männer-Teams von Swiss-Ski 2007 aufs WM-Podest – nur bei den «Jahrhundert-Weltmeisterschaften» 1987 in Crans-Montana und 1989 in Vail war das Schweizer Männer-Team noch um eine Auszeichnung reicher. Wie schon an den Olympischen Winterspielen 2006 in Turin legte Bruno Kernen mit seinem frühen Medaillengewinn (im Super-G) eine beruhigende Grundlage.
In der Folge entfachten zwei damals 23-Jährige eine Euphorie: Daniel Albrecht …

Alle News, Herren News, Top News »

[18 Jan 2019 | Kommentare deaktiviert für ÖSV NEWS: Marco Schwarz gewinnt Wengen-Kombi | ]
ÖSV NEWS: Marco Schwarz gewinnt Wengen-Kombi

Marco Schwarz hat heute die Wengen-Kombination gewonnen und damit seinen zweiten Weltcupsieg gefeiert. Auf den Plätzen zwei und drei landeten die beiden Franzosen Victor Muffat-Jeandet und Alexis Pinturault. Zweitbester Österreicher wurde Romed Baumann als Fünfter.
„Ich habe heute viel riskiert. Ich bin happy, dass es so aufgegangen ist. In der Abfahrt hat mir Kim (Anm.: Servicemann) eine echte Rakete angeschnallt, das war genial“, freut sich Schwarz über seinen zweiten Weltcupsieg.
Romed Baumann zeigte heute, speziell in der Abfahrt, eine sehr starke Leistung und landete im Endklassement hinter dem Schweizer Mauro Caviezel auf …

Alle News, Herren News, Top News »

[18 Jan 2019 | Kommentare deaktiviert für Marco Schwarz gewinnt Lauberhorn Kombination 2019 | ]
Marco Schwarz gewinnt Lauberhorn Kombination 2019

Der Kombi-König am Lauberhorn 2019 heißt Marco Schwarz. Der Kärntner zeigte, nach der Zwischenführung im Komb-Slalom, eine angriffslustige Abfahrt und sicherte sich in einer Gesamtzeit von 2:36.92 Minuten seinen zweiten Weltcupsieg und entthronte den Vorjahressieger Victor Muffat-Jeandet (2. – + 0.42) aus Frankreich und verwies dessen Teamkollegen Alexis Pinturault (3. – + 1.12) auf den dritten Rang.
Marco Schwarz: „Es war heute echt gut zu fahren! Oben war etwas Nebel, aber das hat mich nicht irritiert. Die Piste hat gepasst, und ich konnte gut attackieren! Heute hatte ich schon richtige Raketen …

Alle News, Herren News, Top News »

[17 Jan 2019 | Kommentare deaktiviert für LIVE: Alpine Kombination der Herren in Wengen 2019 – Vorbericht, Startliste und Liveticker | ]
LIVE: Alpine Kombination der Herren in Wengen 2019 – Vorbericht, Startliste und Liveticker

Wengen – Am Wochenende ist es wieder soweit. In Wengen steht der erste richtige Klassiker in der WM-Saison 2018/19 auf dem Programm. Los geht’s mit der Alpinen Kombination am Freitag, gefolgt von der legendären Lauberhornabfahrt am Samstag und dem Slalom am Sonntag. Mit der Alpinen Kombination werden am Freitag die 89. Lauberhornrennen eröffnet. Um  10.30 Uhr (MEZ) steht der Slalom an. Um 14 Uhr (MEZ) erfolgt der Startschuss für die Kombi-Abfahrt. Die offizielle FIS Startliste für den Kombi-Slalom um 10.30 Uhr in Wengen, sowie die Startnummern und den FIS Liveticker …

Alle News, Herren News, Top News »

[16 Jan 2019 | Kommentare deaktiviert für Mathias Berthold hofft beim Slalom in Wengen auf eine Leistungssteigerung | ]
Mathias Berthold hofft beim Slalom in Wengen auf eine Leistungssteigerung

Am kommenden Wochenende stehen für die Alpinen-Herren die 89. Internationalen Lauberhornrennen in Wengen auf dem Programm. Bereits am Freitag wird die Alpine Kombination ausgetragen, gefolgt von einer Abfahrt am Samstag und einem Slalom am Sonntag.
Für den DSV gehen in der Schweiz insgesamt neun Athleten an den Start. Die Alpine Kombination bestreitet nur Herren Dominik Schwaiger (WSV Königssee). In der Abfahrt vertreten Josef Ferstl (SC Hammer), Manuel Schmid (SC Fischen) und Dominik Schwaiger (WSV Königssee) die schwar-rot-goldenen Farben. Im Slalom am Sonntag kämpfen Fritz Dopfer (SC Garmisch), Sebastian Holzmann (SC Oberstdorf), …

Alle News, Herren News, Top News »

[16 Jan 2019 | Kommentare deaktiviert für Die Vorfreude auf die 89. Lauberhornrennen in Wengen wächst täglich | ]
Die Vorfreude auf die 89. Lauberhornrennen in Wengen wächst täglich

Eine Woche nach den Rennen in Adelboden folgt mit den 89. Lauberhornrennen in Wengen (18. bis 20. Januar) bereits der nächste Weltcup-Klassiker auf Berner Oberländer Schnee. Die legendären Strecken bieten für die Alpine Kombination am Freitag, die Abfahrt am Samstag und den Slalom am Sonntag spektakuläre Rahmenbedingungen.
Die Lauberhorn-Abfahrt ist mit fast viereinhalb Kilometern die längste Abfahrt weltweit. Gestartet wird auf 2315 Metern über Meer, die Höhendifferenz bis zum Ziel beträgt mehr als 1000 Meter. Erstmals wurden die Lauberhornrennen 1930 ausgetragen, seit 1967 finden sie im Rahmen des Weltcups statt.
Mit Roland …