14 September 2021

Clément Noël spult in Saas Fee Riesentorlauf- und Slalomeinheiten ab

Clément Noël spult in Saas Fee Riesentorlauf- und Slalomeinheiten ab (Foto: © Philip Platzer/Red Bull Content Pool)
Clément Noël spult in Saas Fee Riesentorlauf- und Slalomeinheiten ab (Foto: © Philip Platzer/Red Bull Content Pool)

Saas Fee – Der französische Ski Weltcup Rennläufer Clément Noël arbeitet mit seinen Mannschaftskollegen der Equipe Tricolore in Saas Fee. Für den jungen und erfolgreichen Athleten stehen nicht nur Riesenslalom-, sondern auch Torlaufeinheiten auf dem Programm. Nachdem die Blues in der Indoor-Halle in Peer arbeiteten, kehrte man in die Schweiz zurück. Frédéric Perrin, Leiter der technischen Gruppe der Herren, ist mit den Fortschritten seiner Jungs zufrieden. Auch Super-G-Einheiten wurden abgespult, und man muss kein Prophet sein, dass der Fokus auf die Übungen in den technischen Disziplinen gerichtet ist.

Nach den Rücktritten der Veteranen Julien Lizeroux und Jean-Baptiste Grange will man weiterhin auf Kontinuität setzen. Der Betreuerstab ist gleichgeblieben, das Klima innerhalb der Mannschaft ist gut. Ein Vorteil ist, dass die Gruppe größer ist. Noël und Théo Letitre sind motiviert, und das Training macht Spaß. Man möchte weiterhin erfolgreich sein. So denkt Noël auch daran, sich im Riesentorlauf zu steigern. Schenkt man dem Coach Glauben, ist das ein Projekt, das über mehrere Jahre angelegt ist. Die Olympischen Winterspiele im Reich der Mitte und die Heim-WM in Courchevel und Méribel sind schon die ersten Gradmesser, die unmittelbar vor der Türe stehen.

Noël, der bislang fünf Weltcup-Riesenslaloms bestritten hat, will gerne in Sölden dabei sein. Er will hier die Fortschritte unter Beweis stellen und somit eine gute Leistung abrufen. Ferner will er keinesfalls als Tourist auf dem Rettenbachferner auftreten. Sein Teamkollege Victor Muffat-Jeandet kann auch Speedrennen bestreiten, weil er sich für die olympische Kombination Chancen ausrechnet. Man wird sehen, wie die personelle Zusammensetzung aussieht. Die Speedspezialisten pausiert diese Woche nach dem Trainingslager in Zermatt. Die Athleten von Xavier Fournier stehen in der nächsten Woche bis zum 26. September in Saas Fee wieder auf den Skiern. Dann steht die körperliche Vorbereitung auf dem Programm. Für sie startet der neue Winter mit den Rennen in Lake Louise. Wenn nichts dazwischen kommt, geht es vom 26. bis zum 28. November in Kanada los.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: ledauphine.com

Der Herren Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22  

Der Damen Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22  

Verwandte Artikel:

Blick auf die Ski Weltcup Saison 2021/22 der Herren: Alle jagen Alexis Pinturault
Blick auf die Ski Weltcup Saison 2021/22 der Herren: Alle jagen Alexis Pinturault

Sölden – Am kommenden Sonntag startet der Ski Weltcup Winter 2021/22 der Herren. Der Franzose Alexis Pinturault hat den zweiten Gesamtweltcupsieg in Folge im Fokus, doch er muss im Super-G und im Slalom konstanter werden. Denn die Speed-Asse wollen aufgrund des ausgeglichenen Kalenders sehr früh dem Athleten der Bleus Paroli bitten. Mit Marco Schwarz aus… Blick auf die Ski Weltcup Saison 2021/22 der Herren: Alle jagen Alexis Pinturault weiterlesen

Blick auf die Ski Weltcup Saison 2021/22 der Damen: Alle jagen Petra Vlhová
Blick auf die Ski Weltcup Saison 2021/22 der Damen: Alle jagen Petra Vlhová

Sölden – Fünf Tage vor dem ersten Rennen der Damen im Olympiawinter 2021/22 schauen wir auf die verschiedenen Disziplinen und die großen Favoritinnen. In jeder Disziplin gibt es neun Rennen, es gibt ein Parallelrennen und darüber hinaus wird dieser Kalender für viel mehr Fairness, Ausgeglichenheit und Spannung sorgen. Im letzten Winter gab es sieben Abfahrten,… Blick auf die Ski Weltcup Saison 2021/22 der Damen: Alle jagen Petra Vlhová weiterlesen

Nationenwertung: Swiss-Ski Athleten wollen Platz 1 verteidigen
Nationenwertung: Swiss-Ski Athleten wollen Platz 1 verteidigen

Zum zweiten Mal in Folge nehmen die Alpinen von Swiss-Ski am Samstag in Sölden eine Weltcup-Saison in Angriff, in welcher sie die Gejagten sein werden. Nach der erfolgreichen Verteidigung von Platz 1 in der Nationenwertung soll die Erfolgsgeschichte in der Olympia-Saison 2021/22 fortgeführt werden. Die Punktezähler sind wieder auf null gestellt. Was im letzten Winter… Nationenwertung: Swiss-Ski Athleten wollen Platz 1 verteidigen weiterlesen

Kreuzbandriss: Brice Rogers Olympiawinter 2021/22 ist schon zu Ende
Kreuzbandriss: Brice Rogers Olympiawinter 2021/22 ist schon zu Ende

Annecy – Schlechte Nachrichten gibt es aus dem französischen Speedlager der Herren zu berichten. Brice Roger riss sich sein erst im Februar 2021 operiertes Kreuzband bei einem Abfahrtstraining erneut. Für ihn ist es schwer, das zu akzeptieren und zu begreifen. Er gab 1000 Prozent, doch die Olympischen Winterspiele finden wohl ohne ihn statt. Das Gefühl,… Kreuzbandriss: Brice Rogers Olympiawinter 2021/22 ist schon zu Ende weiterlesen

Wird Meta Hrovat eine zweite Tina Maze?
Wird Meta Hrovat eine zweite Tina Maze?

Ljubljana/Laibach –  Beim Gletscherennen in Sölden, das am Samstag über die Bühne geht, erfolgt für die Frauen der erste Ski Weltcup Einsatz in der Saison 2021/22. Die slowenische Skirennläuferin Meta Hrovat will, unterstützt von ihrem italienischen Erfolgstrainer Livio Magoni, gleich zeigen, was in ihr steckt. Der azurblaue Coach, der in der Vergangenheit bereits Tina Maze… Wird Meta Hrovat eine zweite Tina Maze? weiterlesen

Banner TV-Sport.de