26 März 2021

Nationale Meisterschaften im Überblick (Teil 3): Sara Hector krönt sich zur schwedischen Riesentorlauf-Meisterin 2021

Sara Hector krönt sich zur schwedischen Riesentorlauf-Meisterin 2021 (Foto: © HEAD / AGENCE ZOOM)
Sara Hector krönt sich zur schwedischen Riesentorlauf-Meisterin 2021 (Foto: © HEAD / AGENCE ZOOM)

Åre – Im schwedischen Åre wurde heute der Riesenslalom der Damen ausgetragen. Dabei konnte sich Sara Hector freuen. Die frischgebackene nationale Meisterin gewann in einer Zeit von 1.57,73 Minuten. Ebenfalls Grund zur Freude hatten Hilma Lövblom (+0,52) und Hanna Aronsson Elfman (+0,74). Sie belegten die Positionen zwei und drei und bekamen die Silber- bzw. Bronzemedaille umgehängt.

Malbun – Auch im liechtensteinischen Malbun wurden heute ein Rennen im Rahmen der nationalen Meisterschaften ausgetragen. Charlotte Lingg sicherte sich in einer Zeit von 1.57,28 Minuten den Meistertitel im Riesenslalom. Madeline Beck riss als Zweite 2,19 Sekunden auf. In einem sehr bunten Teilnehmerfeld wurde Marie Gritsch Dritte. Ihr Rückstand betrug schon mehr als sechs Sekunden. Die Tagesbestzeit ging dessen ungeachtet an die Italienerin Francesca Fanti.

Espot – Der spanische Slalommeister des Jahres 2021 heißt Joaquim Salarich. In einer Zeit von 1.29,51 Minuten verwies er Aingeru Garay (+0,16) auf Position zwei. Gonzalo Vious Rückstand von 82 Hundertstelsekunden war schon etwas groß. Trotzdem reichte es für Platz drei und den Gewinn der Bronzemedaille.

Bei den Damen rettete Nuria Pau ihre Halbzeitführung ins Ziel. In einer Zeit von 1.36,53 Minuten wurde sie zur spanischen Torlaufmeisterin gekürt. Mirentxu Miquel kam bis auf elf Hundertstelsekunden an die Siegerin heran. Der Rückstand der auf Rang drei abschwingenden Arrieta Rodriguez Elosegui auf die Meisterin betrug genau sechs Zehntelsekunden.

Saint-Jean-d’Aulps – Doriane Escané sicherte sich mit ihrem heutigen Sieg die Riesentorlauf-Goldmedaille im Rahmen der französischen Meisterschaften. Die Zeitmessung stoppte bei 2.07,34 Minuten. Carmen Haro (+0,32) positionierte sich auf Platz zwei. Der Rückstand der im Weltcup das eine oder andere Mal stark fahrenden Coralie Frasse Sombet war mit 98 Hundertstelsekunden groß. Lag sie im ersten Lauf noch sehr knapp zurück, trug ein verpatzter zweiter Durchgang Sorge, dass sie viel an Zeit einbüßte.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Verwandte Artikel:

Manuel Gamper will mit Sara Hector und Anna Swenn-Larsson hoch hinaus (Foto: © Skidor.com)
Manuel Gamper will mit Sara Hector und Anna Swenn-Larsson hoch hinaus (Foto: © Skidor.com)

Stockholm/Ulten – Es ist beinahe zur liebgewonnenen Tradition geworden, dass Skitrainer in Schweden ihre Zelte aufschlagen. Christian Thoma hat ein Jahrzehnt im hohen Norden Europas gearbeitet und die Frauen zu Erfolgen geführt. Auf den Vinschger folgt Manuel Gamper. Der Ultner, der neben seinen Engagements in den USA und Norwegen sowohl in der Schweiz als auch… Manuel Gamper will mit Sara Hector und Anna Swenn-Larsson hoch hinaus weiterlesen

Sara Hector und Kristoffer Jakobsen führen das schwedische Ski-Team in die neue Saison
Sara Hector und Kristoffer Jakobsen führen das schwedische Ski-Team in die neue Saison

Stockholm – Auch das Ski Weltcup Team der Schweden hat die Angehörigen des A- und B-Kaders bekanntgegeben. In der kommenden Saison werden wir Kristoffer Jakobsen, Mattias Rönngren und Felix Monsen im Weltcup sehen, während Adam Hofstedt, Alexander Köll, Fabian Ax Swartz, Olle Sundin und William Hansson auf ihre Chance warten und zunächst hauptsächlich im Europacup… Sara Hector und Kristoffer Jakobsen führen das schwedische Ski-Team in die neue Saison weiterlesen

Sara Hector und die schwedischen Skidamen freuen sich auf neuen Cheftrainer
Sara Hector und die schwedischen Skidamen freuen sich auf neuen Cheftrainer

Ulten/Stockholm – Manuel Gamper, der Südtiroler Skitrainer, gehört zum Skiweltcup dazu wie Speckknödel zu seinem Heimattal, dem Ultental. Der 42-Jährige, stets umsichtig und sehr feinfühlig, heuert nun bei den Damen im Drei-Kronen-Team an. In den Jahren 2009 bis 2016 war er bei Swiss-Ski, dann bei den Ladys im Team Canada im Einsatz. Letztes Jahr wurde… Sara Hector und die schwedischen Skidamen freuen sich auf neuen Cheftrainer weiterlesen

Sara Hector hat gegen eine Wiederholung des letztjährigen Traumwinters nichts einzuwenden
Sara Hector hat gegen eine Wiederholung des letztjährigen Traumwinters nichts einzuwenden

Åre – Auch wenn der schwedischen Riesentorlauf-Olympiasiegerin Sara Hector in buchstäblich letzter Sekunde die kleine Kristallkugel und der Erfolg in der Disziplinenwertung entrissen wurden, blickt sie auf eine magische Saison 2021/22 zurück. Nach einem zwölften Rang beim Saison Opening in Sölden und einem sechsten Platz in Killington kam die Dame des Drei-Kronen-Teams immer besser in… Sara Hector hat gegen eine Wiederholung des letztjährigen Traumwinters nichts einzuwenden weiterlesen

Nastasia Noens entschied sich gegen ein Karriere-Ende
Nastasia Noens entschied sich gegen ein Karriere-Ende

Auron – Die routinierte französische Ski Weltcup Rennläuferin Nastasia Noens gewann im Rahmen der französischen Skimeisterschaften in einer Zeit von 1.45,02 Minuten die Goldmedaille im Slalom. Hinter der 1988 geborenen Athletin schwang Marie Lamure (+0,62), die zur Halbzeit noch knapp führte, als Zweite ab. Das Podium wurde von Caitlin Mcfarlane (+0,72) komplettiert. Der Rückstand der… Französische Meisterschaften: Nastasia Noens kürt sich zur Slalommeisterin 2022 weiterlesen