Home » Archive

laufende Veranstaltungen: Europacup

Alle News, Damen News, Top News »

[21 Jun 2021 | Kommentare deaktiviert für Asja Zenere feiert Hochzeit und will bald im Ski Weltcup punkten | ]
Asja Zenere feiert Hochzeit und will bald im Ski Weltcup punkten

Vicenza – Im Dezember 2019 verletzte sich die aufstrebende italienische Skirennläuferin Asja Zenere bei einem Europacup-Riesentorlauf in Andalo schwer. Unmittelbar vor dem Weltcupdebüt riss sie sich das rechte Kreuzband. In der vergangenen Saison kämpfte sie sich zurück und konnte auf kontinentaler Ebene gute Ergebnisse erzielen. Nun will sie zum großen Sprung ansetzen.
Am 19. Juni 2020 wollte Asja Zenere ihren Freund heiraten, doch die Corona-Situation musste das schöne Fest um ein Jahr verschieben. Das Paar entschied sich, nur das Jahr zu ändern. So läuteten am Samstag, 19. Juni 2021 die Hochzeitsglocken. …

Alle News, Fis & Europacup, Top News »

[14 Jun 2021 | Kommentare deaktiviert für Auch der Europacup-Winter 2021/22 der Damen wird sehr intensiv | ]
Auch der Europacup-Winter 2021/22 der Damen wird sehr intensiv

Funäsdalen – In diesem Jahr werden die Skirennläuferinnen einen sehr dicht gedrängten und abwechslungsreichen Europacup-Winter erleben. Der Start erfolgt mit zwei Slaloms in Funäsdalen am 26. und 27. November. Am 29 und 30. November stehen zwei Riesenslaloms in Trysil auf dem Programm. Der Dezember ist zwei Tage alt, wenn in Kvitfjell ein Super-G ausgetragen wird. Am Folgetag gibt es zur Krönung der skandinavischen Festwoche einen weiteren Super-G zum Drüberstreuen.
In der bevorstehenden Saison bestreiten die Damen neun Abfahrten, acht Super G’s, elf Slaloms und elf Riesentorläufe. Auf kontinentaler Ebene gibt es …

Alle News, Damen News, Top News »

[24 Mai 2021 | Kommentare deaktiviert für Derzeit kaderlose Vera Tschurtschenthaler möchte so ihre Karriere nicht beenden | ]
Derzeit kaderlose Vera Tschurtschenthaler möchte so ihre Karriere nicht beenden

Sexten – Vera Tschurtschenthaler schaut auf eine schwere Saison zurück. Die Südtiroler Skirennläuferin wurde aus dem azurblauen Kader geworfen. Daher weiß sie nicht, was die Zukunft bringt. Im Europacup konnte sie ihr Talent mehrfach unter Beweis stellen, und beim Weltcupeinsatz im slowenischen Kranjska Gora verpasste sie als 31. nur um 0,14 Sekunden die Finalqualifikation. Trotz dieses guten Auftritts wurde sie nie mehr für ein Weltcuprennen nominiert.
Vor rund einem Monat stand die Pustererin im Dialog mit ihren Betreuern. Als der italienische Verband die Kader für die neue Saison bekanntgab und sie …

Alle News, Damen News, Fis & Europacup, Top News »

[14 Mai 2021 | Kommentare deaktiviert für Geerdet und erfolgreich: Ski-Talent Valentina Rings-Wanner will’s wissen | ]
Geerdet und erfolgreich: Ski-Talent Valentina Rings-Wanner will’s wissen

Kitzbühel – Man kann es drehen, wie man will. Mit der erst 16-jährige Skirennläuferin Valentina Rings-Wanner wächst ein österreichisches Ski-Talent heran, das in Zukunft zu den heißesten alpinen Aktien der Alpenrepublik zählen kann. Mit der Einberufung in den ÖSV-C-Kader konnte sie sich bereits einen Traum erfüllen.
In den letzten drei Jahren gewann sie alles, was es zu gewinnen gibt. Rennerfolge standen wie Siege bei den nationalen Meisterschaften auf der Agenda. Die Athletin, die für den traditionellen Kitzbüheler Ski Club (KSC) an den Start geht, feierte 20 Triumphe.
Die amtierende Staatsmeisterin im Slalom …

Alle News, Damen News, Top News »

[14 Mai 2021 | Kommentare deaktiviert für Charlotte Chable will es sich und allen mehr als nur beweisen | ]
Charlotte Chable will es sich und allen mehr als nur beweisen

Villars-sur-Ollon – Wer geglaubt hat, dass die 26-jährige Swiss-Ski-Athletin Charlotte Chable nach ihrem vierten Kreuzbandriss aufgeben würde, wurde eines Besseren belehrt. Die Skirennläuferin aus dem Kanton Waadt will noch einmal die Zähne zusammenbeißen und durchstarten. Die Slalomspezialistin berichtete gegenüber den Kollegen von skiactu.ch, dass sie noch nicht am Ende ihrer Geschichte angelangt und motiviert sei. Überdies freut sie sich, wieder im Team zu sein.
In der jüngeren Vergangenheit hat sich die Westschweizerin viele Gedanken rund um ein im Raum stehendes Ende ihrer sportlichen Laufbahn gemacht. Der Rücktritt war eine Option; auch …

Alle News, Damen News, Fis & Europacup, Top News »

[11 Mai 2021 | Kommentare deaktiviert für DSV News: Nadine Kapfer will bald im Ski Weltcup ankommen | ]
DSV News: Nadine Kapfer will bald im Ski Weltcup ankommen

Peiting – Die 21-jährige Skirennläuferin Nadine Kapfer ging im letzten Winter coronabedingt nur bei wenigen Rennen an den Start. Trotzdem fuhr sie einige gute Platzierungen ein. Die Deutsche bereitet sich in der Zwischenzeit nach bestem Wissen und Gewissen auf die bevorstehende Saison vor. So erzählt die DSV-Dame, dass das ansonsten ungeliebte Ausdauertraining aufgrund der Corona-Geschichte zum Höhepunkt wird.
Die Saison endete im italienischen Tarvis. Nach einem Osterurlaub daheim fuhr die Skirennläuferin nach Hannover. In Niedersachsen stand der Unteroffizierslehrgang auf der Agenda. Die Sportsoldatin gibt aber zu verstehen, dass das Alleinsein auf …

Alle News, Herren News, Top News »

[1 Mai 2021 | Kommentare deaktiviert für Nicolas Raffort kehrt nach fünf Jahren zu Salomon zurück | ]
Nicolas Raffort kehrt nach fünf Jahren zu Salomon zurück

Les Contamines-Montjoie – Der französische Skirennläufer Nicolas Raffort hat das Material gewechselt. Nachdem er ein halbes Jahrzehnt für Rossignol gefahren ist, ist er mit sofortiger Wirkung mit Salomon-Skiern unterwegs. Er befindet sich in den Top-30 der Welt, und der im Juni 30 Jahre alt werdende Angehörige der Equipe Tricolore will mit vertrautem Material in den Olympiawinter 2021/22 starten.
Er weiß, dass er – will er erfolgreich sein – eine Schippe drauflegen muss. Raffort möchte die Herausforderung annehmen und sich ändern. Besonders freut er sich auf seinen Freund Nils Allègre, der auch …

Alle News, Damen News, Fis & Europacup, Top News »

[21 Apr 2021 | Kommentare deaktiviert für DSV-Athletin Martina Ostler beendet ihre Karriere | ]
DSV-Athletin Martina Ostler beendet ihre Karriere

Garmisch-Partenkirchen – Im deutschen Ski-Lager gibt es gleich mehrere Rücktritte zu vermelden. Nach Michela Wenig, Marina Wallner und Bastian Meisen hängt nun auch die erst 22-jährige Martina Ostler ihre Bretter an den Nagel. Die junge Dame, die sieben Weltcuprennen bestritt und als technisch versierte Athletin unterwegs war, kletterte im Europacup zweimal auf das Podest. Sowohl am Südtiroler Kronplatz (Parallelslalom, 2019) als auch im französoschen Vaujany (Slalom, 2021) landete sie auf Rang zwei.
Die Deutsche, die im Oktober 23 Jahre alt wird, nahm in den Jahren 2017 und 2019 an den Junioren-Weltmeisterschaften …

Alle News, Damen News, Top News »

[20 Apr 2021 | Kommentare deaktiviert für Andreja Slokar blickt trotz Meniskus-OP positiv in die Zukunft | ]
Andreja Slokar blickt trotz Meniskus-OP positiv in die Zukunft

Ljubljana/Laibach – Die slowenische Skirennläuferin Andreja Slokar hat sich einer anthroskopischen Knie-OP unterzogen hat. Somit will die 23-Jährige Meniskusproblemen in den Griff bekommen. Vor dem Eingriff erledigte sie noch ihre Hausaufgaben, und war mit den Materialtests in den letzen Wochen sehr zufrieden. Auf die Reha folgt die intensive Vorbereitung auf die olympische Saison.
Die Rehabilitation soll nicht länger als drei Wochen andauern. So wird das Ganze keinen riesengroßen Einfluss auf die Saisonvorbereitung haben. Sie freut sich schon auf den neuen Winter, der mit den Olympischen Winterspielen in der chinesischen Hauptstadt einen …

Alle News, Herren News, Top News »

[20 Apr 2021 | Kommentare deaktiviert für Bastian Meisen hat mit 25 Jahren genug vom aktiven Skirennsport | ]
Bastian Meisen hat mit 25 Jahren genug vom aktiven Skirennsport

Garmisch-Partenkirchen – Nicht nur der Skirennsport hat sich in den vergangenen Jahren enorm weiterentwickelt, auch der deutsche Skirennläufer Bastian Meisen konnte des Öfteren aus dem Vollen schöpfen. Sein Dasein als Athlet hat ihm viel gegeben, auch wenn der letzte Winter nicht gerade einfach war. Dessen ungeachtet konnte er sich nach seinem chirurgischen Eingriff im November des vergangenen Jahres wieder zurückkämpfen, im Weltcup an den Start gehen und auch im Europacup unter die besten Drei fahren.
Der DSV-Mann ist aber nun, nachdem er immer alles gegeben hat, an den Punkt angekommen, für …

Alle News, Fis & Europacup, Herren News, Top News »

[14 Apr 2021 | Kommentare deaktiviert für Giordano Ronci beendet seine Karriere und freut sich auf einen neuen Lebensabschnitt | ]
Giordano Ronci beendet seine Karriere und freut sich auf einen neuen Lebensabschnitt

Rom – Nach dem Rücktritt von Irene Curtoni beendet mit Giordano Ronci ein weiteres Ski-Ass mit grün-weiß-rotem Hintergrund die Karriere. Der 28-Jährige, der in seiner Laufbahn auf 22 Weltcupeinsätze, ohne je zu Punkten zu kommen, kam und als Torlaufspezialist galt, kämpfte oft mit Verletzungen. Nun hat er einen Schlussstrich gezogen und seine Skier in die Ecke gestellt.
Ronci war immer einer, der seinen Weg ging, auch wenn es Widerstände gab. Schon sein Geburtsort Rom zeigt, dass er im Gegensatz zu seinen im Norden der Apenninenhalbinsel wohnenden Teamkollegen, immer etwas unkonventionell und …

Alle News, Damen News, Fis & Europacup, Top News »

[6 Apr 2021 | Kommentare deaktiviert für Vivien Insam blickt auf eine gute Saison 2020/21 zurück | ]
Vivien Insam blickt auf eine gute Saison 2020/21 zurück

Wolkenstein – Die Südtiroler Slalomspezialistin Vivien Insam blickt, obwohl sie im abgelaufenen Ski-Winter auf sich alleine gestellt war, auf eine gute Saison zurück. Zum Saisonfinale hin wusste sie mit guten Resultaten aufzuhorchen. Doch der Reihe nach. Bevor der Winter begann, wurde sie bei der alljährlichen Kaderzusammensetzung zurückgestuft. Sie musste alleine trainieren und als Mitglied des Kaders von „nationalem Interessen“ auch für die eigenen Spesen aufkommen. Die Verbandsunterstützung ist in so einem Fall sehr gering, und so musste die Grödnerin zumeist mit der Polizeisportgruppe arbeiten.
Die 23-Jährige wusste, auch wenn sie im …

Alle News, Herren News, Top News »

[26 Mrz 2021 | Kommentare deaktiviert für Der Schweizer Super-G-Meister 2021 heißt Lars Rösti | ]
Der Schweizer Super-G-Meister 2021 heißt Lars Rösti

Val d‘Anniviers – Der neue Schweizer Super-G-Meister hört auf den Namen Lars Rösti. Der Mann aus dem Kanton Bern setzte sich bei den BRACK.CH-Meisterschaften in einer Zeit von 1.16,96 Minuten vor Nils Mani und Josua Mettler durch.
Lars Rösti: „Nach dem guten Europacup-Rennen wusste ich, dass auf dieser Piste etwas drinliegen könnte, aber nach der Besichtigung dachte ich, der Kurs sei zu drehend für mich. Schlussendlich habe ich es heute aber perfekt getroffen.“
Rösti hatte sich die Schlüsselstellen der Strecke sehr gut eingeprägt, zumal er am gleichen Ort im Europacup in der …

Alle News, Damen News, Fis & Europacup, Top News »

[23 Mrz 2021 | Kommentare deaktiviert für Erfolgreiche Europacup-Saison für die ÖSV-Damen | ]
Erfolgreiche Europacup-Saison für die ÖSV-Damen

Mit dem Slalom auf der Reiteralm ging am Sonntag die Europacupsaison für die Damen zu Ende. In der Abfahrtswertung konnte sich der ÖSV über einen Vierfacherfolg freuen: die Top-3 sicherten sich damit einen Startplatz im Ski Weltcup. 
Die Europacupsaison 2020/21 war geprägt von Höhen und Tiefen. In 26 Rennen gab es für die österreichischen Damen fünf Siege und 12 weitere Podestplätze. Während der Saison verletzte sich Lisa Grill und musste diese vorzeitig beenden. Ihre starken Leistungen bis dahin brachten der Salzburgerin den vierten Platz in der EC-Gesamtwertung und den Sieg in …

Alle News, Fis & Europacup, Herren News, Top News »

[13 Mrz 2021 | Kommentare deaktiviert für Triumph für Stefan Rogentin beim EC-Super-G in Saalbach-Hinterglemm | ]
Triumph für Stefan Rogentin beim EC-Super-G in Saalbach-Hinterglemm

Saalbach-Hinterglemm – Der Schweizer Stefan Rogentin hat den letzten Europacup-Super-G des Winters 2020/21 für sich entschieden. In Saalbach-Hinterglemm gewann er in einer Zeit von 1.26,23 Minuten. Er war um drei Zehntelsekunden schneller als der auf Rang zwei fahrende Österreicher Daniel Hemetsberger. Der Franzose Roy Piccard war eine kleine Hundertstelsekunde langsamer als der ÖSV-Mann und schwang als Dritter ab.
Der Tiroler Raphael Haaser (+0,36), der zuletzt im Weltcup überzeugen konnte, klassierte sich auf Platz vier. Otmar Striedinger, ein erfahrener Skirennläufer (+0,42) katapultierte sich mit der hohen Startnummer 48 auf Position fünf. Hinter …

Alle News, Damen News, Fis & Europacup, Top News »

[3 Mrz 2021 | Kommentare deaktiviert für Julia Pleshkova gewinnt 2. Europacup Super-G im Fassatal | ]
Julia Pleshkova  gewinnt 2. Europacup Super-G im Fassatal

Fassatal/ Val di Fassa – Die Russin Julia Pleshkova gewann in einer Zeit von 1.14,68 Minuten den zweiten Europacup-Super-G der Damen im Fassatal. Die Südtirolerin Karoline Pichler, die normalerweise im Riesentorlauf erfolgreich ist, landete mit einem Rückstand von elf Hundertstelsekunden auf Rang zwei. Die Österreicherin Sabrina Maier riss als Dritte genau eine Viertelsekunde auf die Siegerin aus dem osteuropäischen Riesenreich auf.
Nadia Delago (+0,73), ebenfalls aus Südtirol, wurde Vierte. Die ÖSV-Vertreterin Nadine Fest (+0,74) reihte sich knapp hinter der Grödnerin auf Platz fünf ein. Beste Schweizerin wurde dieses Mal Stephanie Jenal …

Alle News, Damen News, Fis & Europacup, Top News »

[2 Mrz 2021 | Kommentare deaktiviert für Jasmina Suter gewinnt 1. EC-Super-G im Fassatal | ]
Jasmina Suter gewinnt 1. EC-Super-G im Fassatal

Fassatal – Am heutigen Dienstag wurde im norditalienischen Fassatal ein Europacup-Super-G der Frauen ausgetragen. In einer Zeit von 1.13,78 Minuten hatte die Schweizerin Jasmina Suter die Nase vorn. Sie distanzierte die Russin Julia Pleshkova (+0,63) und ihre Landsfrau Stephanie Jenal (+0,68) relativ deutlich auf die Positionen zwei und drei.
Auf Rang vier schwang Nadine Fest aus Österreich ab; die Kärntnerin verpasste um nur 0,03 Sekunden den Sprung aufs Podest. Aber die mit der Startnummer 25 ins Rennen gegangene Athletin aus den Kreisen der Sbornaja machte ihr einen Strich durch die Rechnung. …

Alle News, Fis & Europacup, Herren News, Top News »

[28 Feb 2021 | Kommentare deaktiviert für Jonathan Nordbotten entscheidet EC-Slalom in Oberjoch für sich | ]
Jonathan Nordbotten entscheidet EC-Slalom in Oberjoch für sich

Oberjoch – Am heutigen Samstag stand in Oberjoch, einem Ortsteil des oberallgäuischen Bad Hindelang, ein Europacup-Slalom der Herren auf dem Programm. Es siegte Jonathan Nordbotten aus Norwegen in einer Zeit von 1.54,62 Minuten. Der US-Amerikaner Jett Seymour war um neun Hundertstelsekunden langsamer und belegte den zweiten Rang. Mit Marc Rochat (+0,32) schwang ein Schweizer auf Position drei ab.
Die DSV-Herren zeigten ein gutes Mannschaftsergebnis. Anton Tremmel (+0,59), Sebastian Holzmann (+0,74), Fabian Himmelsbach (+1,42) und Julian Rauchfuss (+1,81) beendeten ihr Heimrennen auf den Plätzen vier, fünf, acht und elf. Bester Österreicher wurde …

Alle News, Damen News, Fis & Europacup, Top News »

[28 Feb 2021 | Kommentare deaktiviert für Marte Monsen landete im 2. EC-Riesenslalom der Damen in Livigno auf Platz 1 | ]
Marte Monsen landete im 2. EC-Riesenslalom der Damen in Livigno auf Platz 1

Livigno – Heute wurde im italienischen Livigno ein zweiter Europacup-Riesenslalom der Damen ausgetragen. Dabei triumphierte die Norwegerin Marte Monsen in einer Gesamtzeit von 2.11,57 Minuten. Hinter der mit der Startnummer 1 ins Rennen gegangenen Wikingerin belegte die Schwedin Hanna Aronsson Elfman (+0,09) den zweiten Platz. Auf Position drei schwang die Polin Magdalena Luczak (+0,17), die in diesem Winter des Öfteren auf sich aufmerksam machte, ab.
Die Südtirolerin Karoline Pichler verpasste als Vierte um gerade einmal drei winzige Hundertstelsekunden den Sprung aufs Podest. Monsens Teamkollegin Kaja Norbye, zur Halbzeit ex aequo mit …

Alle News, Damen News, Fis & Europacup, Top News »

[27 Feb 2021 | Kommentare deaktiviert für Europacup Riesentorlauf-Sieg in Livigno für Jessica Hilzinger | ]
Europacup Riesentorlauf-Sieg in Livigno für Jessica Hilzinger

Livigno – Die deutsche Skirennläuferin Jessica Hilzinger hat in einer Zeit von 2.05,77 Minuten den Europacup-Riesentorlauf von Livigno gewonnen. Die 1997 geborene Athletin verwies Marte Monsen (+0,24) aus Norwegen und Karoline Pichler (+0,35) aus Südtirol auf die Ränge zwei und drei. Die junge Schwedin Hanna Aronsson Elfman (+0,65) zeigte abermals eine gute Leistung und fuhr auf Position vier.
Die Polin Magdalena Luczak (+0,87), die letzthin auf kontinentaler Ebene zu überzeugen wusste, reihte sich auf Position fünf ein. Dahinter klassierte sich mit Hilma Lövblom (+0,89) eine Teamkollegin von Aronsson Elfman auf Platz …

Alle News, Fis & Europacup, Herren News, Top News »

[25 Feb 2021 | Kommentare deaktiviert für US-Boy Erik Arvidsson schwingt bei der 2. EC-Abfahrt auf dem Neveasattel als Erster ab | ]
US-Boy Erik Arvidsson schwingt bei der 2. EC-Abfahrt auf dem Neveasattel als Erster ab

Neveasattel – Heute wurde auf dem italienischen Neveasattel die zweite Europacup-Abfahrt der Herren ausgetragen. Dabei siegte der US-Amerikaner Erik Arvidsson in einer Zeit von 1.04,93 Minuten. Ralph Weber (+0,17) aus der Schweiz belegte den zweiten Platz. Victor Schuller (+0,25), seines Zeichens für Frankreich am Start und Vortagessieger, schwang auf Position drei ab.
Die Athleten der Equipe Tricolore waren erneut sehr erfolgreich. Blaise Giezendanner (+0,27), Sam Alphand (+0,35) und Nils Alphand (+0,54) beendeten ihren Arbeitstag auf den Rängen vier, fünf und acht. Dazwischen reihten sich die beiden Österreicher Julian Schütter (6.; +0,48) …

Alle News, Fis & Europacup, Herren News, Top News »

[25 Feb 2021 | Kommentare deaktiviert für Victor Schuller gewinnt Europacup-Abfahrt der Herren auf dem Neveasattel | ]
Victor Schuller gewinnt Europacup-Abfahrt der Herren auf dem Neveasattel

Neveasattel – Heute wurde auf dem italienischen Neveasattel eine Europacup-Abfahrt der Herren ausgetragen. Dabei siegte der Franzose Victor Schuller in einer Zeit von 1.04,79 Minuten. Der mit der Startnummer 5 ins Rennen gegangene Angehörige der Equipe Tricolore musste zittern, als der Schweizer Ralph Weber mit der Startnummer 32 losfuhr. Am Ende war der Eidgenosse elf Hundertstelsekunden langsamer. Auf Position drei schwang der Schwede Olle Sundin (+0,12) ab.
Der Österreicher Julian Schütter (+0,18) wurde Vierter. Mit dem US-Amerikaner Erik Arvidsson (+0,28) klassierte sich ein Athlet von der anderen Seite des Atlantiks auf …

Alle News, Damen News, Ski WM 2021, Top News »

[20 Feb 2021 | Kommentare deaktiviert für Ski-WM 2021: Andreja Slokar hat mehr als nur positiv überrascht | ]
Ski-WM 2021: Andreja Slokar hat mehr als nur positiv überrascht

Cortina d’Ampezzo – Ohne Zweifel war die 23-jährige Slowenin Andreja Slokar die große Überraschung beim heutigen Weltmeisterschaftsslalom in Cortina d’Ampezzo. Viele waren erstaunt über die Leistung der Fünftplatzierten; und viele kannten nicht einmal ihre Geschichte. In der Tat ist die Athletin alles andere als unbekannt.
Sie ist im Europacup mehr als sehr gut unterwegs; und das trifft auf die technischen Disziplinen zu. In Vaujany deklassierte sie die Konkurrenz und gewann einmal mit nahezu drei Sekunden Vorsprung auf die Gegnerinnen.
Das heutige Ergebnis in den bellunesischen Dolomiten ist keineswegs nur Zufall; denn sie …

Alle News, Damen News, Fis & Europacup, Top News »

[15 Feb 2021 | Kommentare deaktiviert für Roberta Midali gewinnt 3. Europacup-Riesenslalom in Berchtesgaden | ]
Roberta Midali gewinnt 3. Europacup-Riesenslalom in Berchtesgaden

Berchtesgaden – Die italienische Skirennläuferin Roberta Midali hat den dritten Riesenslalom von Berchtesgaden gewonnen. Der bayerische Ort richtete insgesamt drei Rennen aus. Die Siegerin benötigte für ihren Triumph eine Zeit von 2.02,06 Minuten und verwies ihre Namensvetterin und Landsfrau Roberta Melesi um 38 Hundertstelsekunden auf Platz zwei. Die mit der Startnummer 1 ins Rennen gegangene Marte Monsen aus Norwegen war als Dritte um eine winzige Hundertstelsekunde langsamwer als Melesi.
Die junge Kroatin Zrinka Ljutic riss als Vierte genau eine halbe Sekunde auf Midali auf. Das DSV-Duo Jessica Hilzinger (+0,56) und Marlene …

Alle News, Damen News, Fis & Europacup, Top News »

[13 Feb 2021 | Kommentare deaktiviert für Der 1. Europacup-Riesentorlauf in Berchtesgaden geht an Elisa Mörzinger | ]
Der 1. Europacup-Riesentorlauf in Berchtesgaden geht an Elisa Mörzinger

Berchtesgaden – Die österreichische Skirennläuferin Elisa Mörzinger hat den EC-Riesenslalom in Berchtesgaden für sich entschieden. Die zur Halbzeit auf Platz sieben gelegene ÖSV-Dame benötigte für ihren Erfolg eine Zeit von 1.52,12 Minuten. Simone Wild (+0,49) aus der Schweiz freute sich über den zweiten Rang. Jessica Hilzinger (+0,62) aus Deutschland kann sich auch freuen; sie bekam für ihren dritten Platz 60 Punkte gutgeschrieben.
 
Elisa Mörzinger:  „Die Piste war sehr gut, im Flachstück war noch ein bisschen ein Neuschnee von den letzten Tagen drinnen, aber ich habe mich sehr wohl gefühlt. Die Kurssetzung …

Alle News, Damen News, Fis & Europacup, Top News »

[11 Feb 2021 | Kommentare deaktiviert für Europacup: Lisa Grill verletzt sich nach Abfahrts-Doppelsieg | ]
Europacup: Lisa Grill verletzt sich nach Abfahrts-Doppelsieg

Wie nah Freud und Leid zusammen liegen, musste heute Lisa Grill miterleben. Die Salzburgerin feierte in beiden Europacup-Abfahrten in Santa Caterina (ITA) jeweils einen Sieg, verletzte sich dabei jedoch schwer.
Die 20-Jährige setzte sich in beiden Rennen vor zwei Österreicherinnen durch. In der ersten Abfahrt gewann Grill vor der Kärntnerin Nadine Fest (+ 0,51 Sek.) und Christina Ager (+ 0,63 Sek.) aus Tirol und im zweiten Bewerb, der 2,5 Stunden später über die Bühne ging, siegte sie erneut vor Nadine Fest (0,07 Sek.) und Sabrina Maier (0,94 Sek.) aus Salzburg.
Beim Abschwingen …

Alle News, Fis & Europacup, Herren News, Top News »

[7 Feb 2021 | Kommentare deaktiviert für Der zweite Europacup-Riesenslalom von Berchtesgaden geht an Stefan Brennsteiner | ]
Der zweite Europacup-Riesenslalom von Berchtesgaden geht an Stefan Brennsteiner

Berchtesgaden – Stefan Brennsteiner aus Österreich hat in einer Zeit von 2.04,04 Minuten den zweiten Europacup-Riesenslalom von Berchtesgaden für sich entschieden. Er verwies seinen Landsmann Dominik Raschner um 27 Hundertstelsekunden auf Rang zwei. Auf Platz drei schwang der Deutsche Bastian Meisen (+0,34) ab. Meisens Teamkollege Julian Rauchfuss musste sich mit dem abermals stark fahrenden Niederländer Maarten Meiners (+je 0,45) die vierte Position teilen.
Da es rein vom Klassement keinen Fünften gab, schwang der Franzose Thibaut Favrot (+0,46) auf Platz sechs ab. Der Norweger Timon Haugan (+0,51) belegte im Rennen der verhältnismäßig …

Alle News, Fis & Europacup, Herren News, Top News »

[3 Feb 2021 | Kommentare deaktiviert für Timon Haugan hat im 2. Europacup-Riesenslalom von Folgaria die Nase vorn | ]
Timon Haugan hat im 2. Europacup-Riesenslalom von Folgaria die Nase vorn

Folgaria/Vielgereuth – Heute wurde in Folgaria/Vielgereuth im Trentino der zweite Europacup-Riesentorlauf der Herren binnen 24 Stunden ausgetragen. Dabei triumphierte der Norweger Timon Haugan in einer Zeit von 1.42,54 Minuten. Der siegreiche Wikinger verwies das zeitgleiche Duo River Radamus aus den USA und Dominik Raschner aus Österreich um jeweils 0,51 Sekunden auf den zweiten Platz.
Auf Position vier schwang der junge Italiener Filippo Della Vite (+0,60) ab. Der Niederländer Maarten Meiners (+0,65), der nach dem ersten Lauf noch in Führung lag, klassierte sich auf Rang fünf. Eine sehr gute Leistung, vor allem …

Alle News, Fis & Europacup, Herren News, Top News »

[2 Feb 2021 | Kommentare deaktiviert für Sieg für Semyel Bissig beim 1. Europacup-Riesentorlauf von Folgaria | ]
Sieg für Semyel Bissig beim 1. Europacup-Riesentorlauf von Folgaria

Folgaria/Vielgreuth – In einer Zeit, in der es im Weltcup angesichts der bevorstehenden Ski-WM in Cortina d’Ampezzo verhältnismäßig ruhig ist, geht die Europacupsaison 2020/21 weiter. So wurde heute zum Beispiel ein Riesenslalom der Herren im Trentino ausgetragen. Dabei war in Folgaria der Schweizer Semyel Bissig mit sehr viel Biss unterwegs. Er gewann in einer Zeit von 1.45,78 Minuten. Der Norweger Timon Haugan (+0,52) landete auf Platz zwei, während der Franzose Cyprien Sarrazin (+0,63) auf Rang drei abschwang.
Bester Österreicher des Tages wurde Dominik Raschner (+0,70), der im zweiten Lauf 16 Positionen …

Alle News, Fis & Europacup, Herren News, Top News »

[28 Jan 2021 | Kommentare deaktiviert für Maximilian Lahnsteiner gewinnt Europacup-Super-G in Orcières | ]
Maximilian Lahnsteiner gewinnt Europacup-Super-G in Orcières

Orcières – Der Österreicher Maximilian Lahnsteiner hat heute einen Super-G auf Europacupebene gewonnen. In einer Zeit von 1.04,12 Minuten gewann er im französischen Orcières. Der Schweizer Stefan Rogentin (+0,19) landete auf Platz zwei. Raphael Haaser büßte als Dritter genau vier Zehntelsekunden auf seinen triumphierenden Mannschaftskollegen ein.
Die Franzosen Cyprien Sarrazin (+0,45) und Roy Piccard (+0,48) waren fast gleich schnell unterwegs und schwangen auf den Rängen vier und fünf ab. Auf den Positionen sechs bis neun landeten gleich vier Eidgenossen. Das waren Ralph Weber (+0,53), Lars Rösti (+0,82), Alexis Monney (+1,00) und …

Alle News, Fis & Europacup, Herren News, Top News »

[27 Jan 2021 | Kommentare deaktiviert für Victor Schuller behält bei der 2. Europacup-Abfahrt in Orcières die Oberhand | ]
Victor Schuller behält bei der 2. Europacup-Abfahrt in Orcières die Oberhand

Orcières – Im französischen Orcières fand heute eine Europacup-Abfahrt der Herren statt. In einer Zeit von 1.26,35 Minuten gewann der Franzose Victor Schuller, der mit der Startnummer 1 das Rennen eröffnete, vor dem Österreicher Raphael Haaser (+0,17) und seinem Landsmann Sam Alphand (+0,23). Der auf Rang vier fahrende US-Amerikaner Sam Morse lag schon 56 Hundertstelsekunden zurück. Zweibester ÖSV-Vertreter wurde Maximilian Lahnsteiner (+0,61); er reihte sich auf Platz fünf ein.
Erik Arvidsson, der das erste Rennen vor Ort für sich entschied, lag als sechster 76 Hundertstelsekunden hinter Tagessieger Schuller. Die Schweizer Gilles …

Alle News, Damen News, Fis & Europacup, Top News »

[26 Jan 2021 | Kommentare deaktiviert für Zrinka Ljutic gewinnt den 2. EC-Slalom in Zell am See – US-Boy Erik Arvidsson die EC-Abfahrt von Orcières | ]
Zrinka Ljutic gewinnt den 2. EC-Slalom in Zell am See – US-Boy Erik Arvidsson die EC-Abfahrt von Orcières

Zell am See – Die junge Kroatin Zrinka Ljutic gewann in einer Zeit von 1.22,60 Minuten den zweiten Europacup-Torlauf der Damen im österreichischen Zell am See. Sie war in der Endabrechnung um 59 Hundertstelsekunden schneller als die Deutsche Lena Dürr, die somit ihren zweiten Erfolg binnen 24 Stunden verpasste. Die Schwedin Liv Ceder (+1,08) schwang als Dritte ab.
Die Japanerin Asa Ando (+1,12), zur Halbzeit nur auf Rang 19 gelegen und schon des Öfteren im Weltcup unterwegs, katapultierte sich im Finale gleich um 15 Plätze nach vorne und klassierte sich auf …

Alle News, Damen News, Top News »

[25 Jan 2021 | Kommentare deaktiviert für Karoline Pichler freut sich auf ihr Heimrennen | ]
Karoline Pichler freut sich auf ihr Heimrennen

Kronplatz – Die Südtiroler Skirennläuferin Karoline Pichler, die eine lange Verletzungszeit hinter sich hatte, hat sich in der ersten Hälfte der bisherigen Europacup-Saison 2020/21 gut geschlagen.
Blicken wir etwas zurück: Im fernen Jahr 2015 riss sie sich im rechten Knie den Meniskus, im Folgejahr machte ihr ein Kreuzbandriss im linken Knie einen Strich durch die Rechnung. Die im Europacup stark fahrende Skirennläuferin aus Petersberg kämpfte sich immer wieder zurück, ehe sie sich, kaum genesen, das hintere Kreuzband, Seitenbänder und den Meniskus riss. Die damals 22-Jährige stand vor der Sinnfrage des Skirennsports. …

Alle News, Damen News, Fis & Europacup, Top News »

[25 Jan 2021 | Kommentare deaktiviert für Europacup-Slalomsieg für Lena Dürr in Zell am See | ]
Europacup-Slalomsieg für Lena Dürr in Zell am See

Zell am See – Am heutigen Montag wurde ein Europacup-Slalom der Damen in Zell am See ausgetragen. Dabei triumphierte die Ski Weltcup erfahrene Deutsche Lena Dürr in einer Zeit von 1.21,67 Minuten. Auf Platz zwei klassierte sich die Slowenin Andreja Slokar (+0,26), die in diesem Winter schon zwei EC-Torläufe für sich entschied. Auf Position drei schwang mit Emma Aicher (+0,89) eine weitere DSV-Vertreterin ab. Die Schwedin Emelie Wikström (+0,90) verpasste als Vierte nur hauchdünn den Sprung aufs Podest.
Die Italienerin Lara Della Mea (+0,93) reihte sich auf Rang fünf ein. Die …

Alle News, Damen News, Fis & Europacup, Top News »

[22 Jan 2021 | Kommentare deaktiviert für Andreja Slokar gewinnt zweiten Europacup-Slalom in Gstaad | ]
Andreja Slokar gewinnt zweiten Europacup-Slalom in Gstaad

Gstaad – Die slowenische Skirennläuferin Andreja Slokar hat in einer Zeit von 1.39,48 Minuten den zweiten Europacup-Torlauf der Damen im schweizerischen Gstaad für sich entschieden. Auf Position zwei landete die Italienerin Lara Della Mea; sie lag nur eine halbe Zehntelsekunde hinter der Siegerin. Sehr stark präsentierten sich die Schwedinnen Emelie Wikström (+0,21), Moa Boström Mussener (+0,26), Sara Rask (+0,26), Liv Ceder (+0,66) und Hanna Aronsson Elfman (+0,73). Sie belegten die Plätze drei, vier, fünf, acht und neun.
Dazwischen klassierten sich die Kroatin Zrinka Ljutic (+0,45) und Della Meas Mannschaftskollegin Roberta Midali …

Alle News, Damen News, Fis & Europacup, Top News »

[21 Jan 2021 | Kommentare deaktiviert für Platz 1 für Marie-Therese Sporer beim EC-Slalom in Gstaad | ]
Platz 1 für Marie-Therese Sporer beim EC-Slalom in Gstaad

Gstaad – Am heutigen Donnerstag wurde im schweizerischen Gstaad ein Europacup-Slalom der Damen ausgetragen. Dabei triumphierte die Österreicherin Marie-Therese Sporer in einer Zeit von 1.41,06 Minuten. Die Tirolerin verwies die beiden Schwedinnen Emelie Wikström (+0,35) und Sara Rask (+0,46) auf die Plätze zwei und drei.
Marie-Therese Sporer: „Trotz der warmen Bedingungen war die Piste in einem sehr guten Zustand und es war ein richtig cooles Rennen. Ich bin sehr zufrieden mit meiner Leistung, habe vor allem im zweiten Lauf versucht, mit Herz Ski zu fahren und das umzusetzen, was ich bereits …

Alle News, Fis & Europacup, Herren News, Top News »

[19 Jan 2021 | Kommentare deaktiviert für Josua Mettler gewinnt 2. Europacup-Super-G in Zinal | ]
Josua Mettler gewinnt 2. Europacup-Super-G in Zinal

Zinal – Grossartiger Erfolg für Josua Mettler: Der 22-jährige St. Galler entschied beim Super-G in Zinal erstmals ein Europacup-Rennen für sich. Wie tags zuvor standen auch am Dienstag zwei Schweizer auf dem Podest. Ralph Weber klassierte sich nämlich als Dritter. Mettler siegte im Wallis mit 0,37 Sekunden Vorsprung vor dem Österreicher Maximilian Lahnsteiner und feierte so den grössten Erfolg seiner bisherigen Karriere. Sein zuvor bestes Resultat auf Stufe Europacup war ein 15. Rang gewesen. Weber seinerseits, Anfang Dezember Sieger eines Europacup-Super-G-Rennens in Zinal, realisierte auf zweithöchster Stufe seinen zweiten Podestplatz …

Alle News, Damen News, Fis & Europacup, Top News »

[16 Jan 2021 | Kommentare deaktiviert für Jasmine Flury freut sich über Europacup-Abfahrtssieg in Crans-Montana | ]
Jasmine Flury freut sich über Europacup-Abfahrtssieg in Crans-Montana

Crans-Montana – Heute wurde nach langer, langer Zeit des Wartens (endlich) die erste Europacup-Abfahrt der Damen in der Saison 2020/21 ausgetragen. Nach den Ausfällen der Entscheidungen in Tignes und im Fassatal gewann die Schweizerin Jasmine Flury in einer Zeit von 1.45,54 Minuten. Die mit der Startnummer 33 ins Rennen gegangene Athletin verwies die lange führende Österreicherin Lisa Grill (+0,15) auf Platz zwei. Mit der Drittplatzierten Noemie Kolly (+0,32) kletterte eine zweite Edigenossin aufs Podest.
Auf Position vier schwang die Französin Laura Gauche (+0,37) ab. Sie ließ Kolly lange zittern, da sie …

Alle News, Damen News, Fis & Europacup, Top News »

[10 Jan 2021 | Kommentare deaktiviert für Andreja Slokar düpiert beim 2. EC-Slalom von Vaujany die ganze Konkurrenz | ]
Andreja Slokar düpiert beim 2. EC-Slalom von Vaujany die ganze Konkurrenz

Vaujany – Heute wurde in Vaujany der zweite Europacup-Torlauf der Damen ausgetragen. Dabei gewann die Slowenin Andreja Slokar in einer Zeit von 1.35,94 Minuten. Da sie vor allem im Finaldurchgang wie von einem anderen Stern fuhr, riss die auf Platz zwei fahrende Deutsche Martina Ostler 2,77 Sekunden auf. Serena Viviani aus Italien landete auf Rang drei; ihr Rückstand betrug 2,81 Sekunden.
Die schwedische Athletin Sara Rask (+2,87) beendete den heutigen Slalom auf Position vier. Die azurblaue Skirennläuferin Anita Gulli und die Österreicherin Magdalena Egger (+je 2,95) teilten sich den fünften Rang. …

Alle News, Damen News, Fis & Europacup, Top News »

[9 Jan 2021 | Kommentare deaktiviert für Elsa Fermbäck gewinnt Europacup-Slalom in Vaujany | ]
Elsa Fermbäck gewinnt Europacup-Slalom in Vaujany

Vaujany – Heute wurde im französischen Vaujany der erste von zwei Europacup-Slaloms der Damen ausgetragen, der von vielen Ausfällen und großen Zeitabständen gekennzeichnet war.
Dabei siegte die Schwedin Elsa Fermbäck in einer Zeit von 1.37,31 Minuten hauchdünn vor der Slowenin Andreja Slokar (+0,03). Die auf Position drei abschwingende Schweizerin Camille Rast riss schon 1,86 Sekunden Rückstand auf die siegreiche Angehörige des Drei-Kronen-Teams ab.
Skolars Mannschaftskollegin Neja Dvornik (+2,73) wurde Vierte. Die Italienerin Serena Viviani (+3,27) belegte im Rennen der sehr großen Zeitabstände den fünften Rang und verwies Fermbäcks Landsfrau Sara Rask (+3,58) …