22 November 2021

Ariane Rädler möchte beim Speedsaisonauftakt in Lake Louise aufs Podest klettern

Ariane Rädler möchte beim Speedsaisonauftakt in Lake Louise aufs Podest klettern (Foto: © Ariane Rädler / Instagram)
Ariane Rädler möchte beim Speedsaisonauftakt in Lake Louise aufs Podest klettern (Foto: © Ariane Rädler / Instagram)

Copper Mountain – Die österreichische Ski Weltcup Rennläuferin Ariane Rädler ging im letzten Winter bei der Ski-WM in Cortina d’Ampezzo sowohl im Super-G als auch in der Kombination an den Start. Die Vorarlbergerin freut sich nun, dass es endlich mit den Rennen in der Olympiasaison 2021/22 los geht. Die 26-Jährige blickt auf einen guten Sommer mit umfangreichen Trainingseinheiten zurück. Außerdem verweist sie auf die Bedeutung der Tage in Copper Mountain.

Um ein gutes Gefühl für die langen Kurven zu erhalten, muss man viele Abfahrtskilometer in den Beinen haben. Daher ist eine eigene Speedstrecke zum Trainieren das Beste, was man sich vorstellen kann. Die Head-Pilotin hofft auch auf die Hilfe von Servicemann Stefan Zulehner. Der Oberösterreicher feilt am Material und trug dafür Sorge, dass Magdalena „Mäggy“ Egger dank seiner Bretter im Jahr 2020 gleich dreimal Junioren-WM-Gold abstaubte.

In Lake Louise will Rädler an ihre guten Ergebnisse der Vorsaison nahtlos anknüpfen. Außerdem will sie mit der Strecke in den kanadischen Rocky Mountains ihren Frieden schließen. Vor zwei Jahren stürzte sie beim Probelauf schwer. Die Folge, der vierte Kreuzbandriss ihrer Karriere, war alles andere als schön. Nun weiß sie, dass sie nicht zu viel riskieren darf.

Aber trotzdem bleibt sie sich treu und hofft, bald auch einmal aufs Podest zu klettern. Sie hätte sich so eine Auszeichnung mehr als nur verdient. Der Helmsponsor, übrigens derselbe wie damals bei Renate Götschl, könnte ihr Glück bringen. Denn die Steirerin, eine Ski-Ikone ihresgleichen, raste in Lake Louise gleich 13-mal unter die besten Drei.

Der Herren Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22  

Der Damen Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22  

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: krone.at

Verwandte Artikel:

Sofia Goggia auch in der zweiten Ski Weltcup Abfahrt von Lake Louise unschlagbar
Sofia Goggia auch in der zweiten Ski Weltcup Abfahrt von Lake Louise unschlagbar

Lake Louise – Heute wurde im kanadischen Lake Louise, idyllisch gelegen in den Rocky Mountains, die zweite Damenabfahrt in der Skiweltcupsaison 2021/22 ausgetragen. Dabei siegte, wie gestern, die Italienerin Sofia Goggia, wenngleich mit einem etwas geringeren Vorsprung auf die Konkurrenz. In einer Zeit von 1.28,42 Minuten verwies sie abermals die US-Amerikanerin Breezy Johnson (+0,84) auf… Sofia Goggia ist auch in der 2. Ski Weltcup Abfahrt von Lake Louise eine Klasse für sich weiterlesen

Cornelia Hütter konnte sich bei der zweiten Ski Weltcup Abfahrt in Lake Louise über Platz vier freuen.
Cornelia Hütter konnte sich bei der zweiten Ski Weltcup Abfahrt in Lake Louise über Platz vier freuen.

In der zweiten Lake Louise (CAN) Abfahrt präsentierte sich das Damen-Team wieder sehr stark. Cornelia Hütter und Christine Scheyer zeigen starke Leistungen und platzierten sich auf den Rängen vier und fünf. Damit führen sie eine starke Mannschaftsleistung an. Der Sieg ging, wie schon gestern, an die Italienerin Sofia Goggia, vor Breezy Johnson (USA) und Corinne… Cornelia Hütter und Christine Scheyer zeigen bei zweiter Ski Weltcup Abfahrt in Lake Louise starke Leistungen weiterlesen

Nur Aleksander Aamodt Kilde verhindert Abfahrtssieg von Matthias Mayer auf der Birds of Prey
Nur Aleksander Aamodt Kilde verhindert Abfahrtssieg von Matthias Mayer auf der Birds of Prey

Bei der ersten von zwei Abfahrten auf der Birds of Prey Strecke in Beaver Creek wurde Matthias Mayer starker Zweiter. Der Sieg ging, wie schon im gestrigen Super-G, an Aleksander Aamodt Kilde (NOR). Dritter wurde der Schweizer Beat Feuz. Bei optimalen äußeren Bedingungen ging die erste Abfahrt in Beaver Creek über die Bühne. Als erster… Nur Aleksander Aamodt Kilde verhindert Abfahrtssieg von Matthias Mayer auf der Birds of Prey weiterlesen

Beaver Creek Super-G Sieger Aleksander Aamodt Kilde und Kjetil Jansrud
Beaver Creek Super-G Sieger Aleksander Aamodt Kilde und Kjetil Jansrud

Beaver Creek – Der norwegische Skirennläufer Kjetil Jansrud kann zur tragischen Figur in dieser Saison werden. Der Wikinger, der mehrere Male andeutete, dass dieser Winter sein letzter sein würde, kam gestern beim Super-G von Beaver Creek schwer zu Sturz. Eine Verletzung des Kreuzbandes könnte das vorzeitige Karriere-Ende des sympathischen Nordeuropäers bedeuten. Der Arzt des norwegischen… Kreuzbandverletzung: Das bittere Ende der Karriere von Kjetil Jansrud? weiterlesen

Mirjam Puchner ist wieder im Kreise der Besten angekommen
Mirjam Puchner ist wieder im Kreise der Besten angekommen

Lake Louise – Die österreichische Skirennläuferin Mirjam Puchner kann sich über den dritten Rang in der 1. Abfahrt von Lake Louise mehr als nur freuen. Vor 33 Monaten kletterte sie das letzte Mal auf ein Weltcuppodest. Die baumlange Salzburgerin zeigte bereits bei den Trainingsfahrten in Copper Mountain gute Leistungen. Sie sah, dass sie gut unterwegs… Mirjam Puchner ist wieder im Kreise der Besten angekommen weiterlesen

Banner TV-Sport.de