Home » Archive

Veranstaltungen in der Rubrik Herren News

Alle News, Herren News »

[29 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für FIS Renndirektor Waldner will „Nachholregel“ bei Auftaktrennen überdenken | ]
FIS Renndirektor Waldner will „Nachholregel“ bei Auftaktrennen überdenken

FIS Renndirektor Markus Waldner brachte es am Sonntagmorgen auf den Punkt. Ein Rennen auf dem Rettenbachferner in Sölden war heute auf keinen Fall möglich. Darum war auch die Entscheidung, bereits um 6.45 Uhr die Veranstaltung abzusagen, der einzig richtige Weg. Man hätte zu keiner Zeit die Sicherheit der Besucher, Athleten, Teams und des Personals gewährleisten können.
Am heutigen Sonntag hätte sich die Wetterlage zunächst noch verschärft, am Montag und Dienstag wäre laut Vorhersage eine Durchführung der Rennen aber möglich gewesen. Laut FIS-Regel werden die Auftaktrennen, nach einer Absage, aber nicht nachgeholt. …

Alle News, Herren News »

[29 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für Ted Ligety reagiert auf frühe Rennabsage ungehalten | ]
Ted Ligety reagiert auf frühe Rennabsage ungehalten

Mit Unverständnis hat der US-Amerikaner Ted Ligety, über Twitter, auf die Rennabsage des Riesenslalom Weltcupauftakt der Herren in Sölden reagiert. Für den 33-Jährigen hat der frühe Zeitpunkt (06.45 Uhr) der Absage ein „Geschmäckle“, insbesondere da der Österreicher Marcel Hirscher wegen einer Verletzung nicht an den Start gehen kann.
Auch wenn das Wetter schlecht ist und man sich um die Sicherheit der Besucher Sorgen macht, hätte man das Rennen, nach seiner Meinung, auch ohne Zuschauer austragen können. In Kanada gibt es oft Rennen bei schwierigen Bedingungen und ohne Fans an der Piste.
Ted …

Alle News, Herren News, Top News »

[29 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für ABGESAGT: Riesenslalom Weltcupauftakt der Herren auf dem Rettenbachferner in Sölden ist ABGESAGT | ]
ABGESAGT: Riesenslalom Weltcupauftakt der Herren auf dem Rettenbachferner in Sölden ist ABGESAGT

Sölden – „Vom Winde verweht“ ist eine US-amerikanische Literaturverfilmung aus dem Jahr 1939 mit Vivien Leigh und Clark Gable in den Hauptrollen. Aus sportlicher Sicht kann der Titel heute leider auf den Saisonauftakt der Herren im Allgemeinen und auf den Riesentorlauf auf dem Rettenbachferner hoch ober Sölden im Besonderen umgeschrieben werden.
Orkanstarke Windböen machten die Austragung des ersten Rennens im Olympiawinter 2017/18 unmöglich. Die unermüdlichen Pistenarbeiter haben alles gegeben, und viel mehr. Doch die Leidtragenden, ja die Hauptdarsteller waren Alexis Pinturault und Co.
Da das erste Rennen der Saison nie nachgeholt wird, …

Alle News, Herren News »

[28 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für Der Wind könnte morgen zum Spielverderber für die Riesentorläufer werden | ]
Der Wind könnte morgen zum Spielverderber für die Riesentorläufer werden

Sölden – Es schaut nicht so gut aus. Es kann sein, dass das Rennen der Männer, das morgen stattfinden soll, kurzfristig abgesagt wird. Das OK befürchtet, dass der Wind allen einen Strich durch die Rechnung macht. Die Rede ist vom Riesentorlauf in Sölden. Wir haben die Stimmen von FIS-Renndirektor Markus Waldner und Ö3-Meteorologe Daniel Schrott eingefangen.
Wetterfrosch Daniel Schrott von Ö3 blickte auf das morgige Riesenslalomrennen der Männer: „Leider bleibt es nicht so schön wie heute. Eine Wetterfront ist auf dem Weg zu uns, was heißt, dass es sich eintrübt und …

Alle News, Herren News, Top News »

[28 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für LIVE: Riesenslalom der Herren in Sölden: Vorbericht, Startliste und Liveticker | ]
LIVE: Riesenslalom der Herren in Sölden: Vorbericht, Startliste und Liveticker

Sölden – So Petrus will, bestreiten die Herren mit dem Riesenslalom in Sölden ihr erstes Rennen im Olympiawinter 2017/18. Ein Blick auf die Wettervorhersage zeigt jedoch, dass das Rennen am Rettenbachferner auf der Kippe steht. Sturm in den Tälern, Orkan auf den Bergen und dazu Wolken mit Schauern, das alles zusammen ergibt das Sonntagswetter. Wir halten euch am Sonntag, ab 06.30 Uhr morgens, über die aktuelle Entwicklung auf dem Laufenden.
Am Rettenbachferner fehlen mit Marcel Hirscher und Philipp Schörghofer zwei absolute ÖSV-Topstars, doch das Publikum wird dennoch auf seine Rechnung kommen. …

Alle News, Herren News »

[28 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für Marco Schwarz liebt Skandinavien und träumt von Gran Risa-Sieg | ]
Marco Schwarz liebt Skandinavien und träumt von Gran Risa-Sieg

Sölden – Der österreichische Skirennläufer Marco Schwarz hat ähnlich viel wie im letzten Jahr trainiert. Der Kärntner hat in Neuseeland hart gearbeitet. So berichtete er, dass er in der ersten Woche fast nur Neuschnee, in den weiteren drei Wochen aber sehr gute Bedingungen vorfand. Die Stimmung in der Mannschaft ist sehr gut, und mit Spaß und Freude geht vieles weiter.
Bei jeder Trainingsfahrt puschen sich die Teamkollegen hoch. Außerdem ist der erste Slalom der Saison in Levi das Lieblingsrennen des ÖSV-Athleten, denn er mag Skandinavien sehr gerne. Im hohen Norden Europas …

Alle News, Herren News »

[27 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für Rückenprobleme machen Steve Missilliers Einsatz in Sölden unmöglich | ]
Rückenprobleme machen Steve Missilliers Einsatz in Sölden unmöglich

Sölden – Eigentlich hätte der Franzose Steve Missillier zum achtköpfigen Kader der Herren in Sölden gehören sollen. Doch in den letzten Stunden entschied sich der 32-Jährige gegen einen Start am Rettenbachferner.
Der Silbermedaillengewinner von Sotschi hat noch Rückenschmerzen. Zudem weist er wenig Training in den Beinen auf, um den Ritt im Ötztal zu bewältigen. Im Frühjahr wurde er am Knie operiert. Der Angehörige der Equipe Tricolore wechselte im Sommer das Material. So fährt der Athlet aus Grand-Bornand nicht mehr für Fischer, sondern für Salomon.
Die französische Delegation der Männer in Sölden besteht …

Alle News, Herren News »

[27 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für Mit Henrik Kristoffersen und Marcel Hirscher blüht der alte Zweikampf auf | ]
Mit Henrik Kristoffersen und Marcel Hirscher blüht der alte Zweikampf auf

Sölden – Der norwegische Skirennläufer Henrik Kristoffersen weiß, dass sein österreichischer Konkurrent Marcel Hirscher ein großer Sportsmann ist. Mehr noch: Der sechsfache Gesamtweltcupsieger ist so etwas wie ein Idol für den Wikinger. Es sieht in ihm zwar einen Rivalen, aber es gibt kein böses Blut.
Auch wenn FIS-Rennsportdirektor Markus Waldner glaubt, dass der Franzose Alexis Pinturault der große Favorit auf die große Kristallkugel ist, sprechen einige davon, dass Kristoffersen das Zeug dazu hat. Er will sich dennoch weiterentwickeln. Auf die letzte Saison angesprochen, in der der Wikinger zweimal WM-Blech und den …

Alle News, Herren News »

[27 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für Reto Schmidinger will wieder mal Henrik Kristoffersen und Alexis Pinturault bezwingen | ]
Reto Schmidinger will wieder mal Henrik Kristoffersen und Alexis Pinturault bezwingen

Pontresina/Sölden – Der Schweizer Trainer Tom Stauffer, der einst Lindsey Vonn zu einer der besten Ski-Damen formte, gerät ins Schwärmen. Was ist passiert? Kurz vor dem Weltcupauftakt in Sölden erlebten seine Jungs teuflisch gute Trainingsbedingungen auf der Diavolezza. Man konnte den Riesentorlauf in Sölden perfekt simulieren. Bei den Einheiten wussten Loïc Meillard, Justin Murisier, aber auch Marco Odermatt und Reto Schmidinger zu überzeugen.
Odermatt liegt der Hang in Sölden. Im letzten Jahr raste der junge Athlet auf Position zwölf. Und das mit Startnummer 53! Eine Meniskusverletzung stoppte das Swiss-Ski-Talent aus Bouchs, …

Alle News, Herren News »

[27 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für Carlo Janka wird Kreuzbandriss vorerst nicht operativ behandeln | ]
Carlo Janka wird Kreuzbandriss vorerst nicht operativ behandeln

Janka nimmt nach Kreuzbandriss konservative Behandlung in Angriff – Der Obersaxer Skifahrer Carlo Janka erlitt am Dienstag auf der Diavolezza im Oberengadin bei einem Sturz im Riesenslalom-Training einen Kreuzbandriss am rechten Knie.
Nach zahlreichen Untersuchungen konnte nun folgende Therapie festgelegt werden: Carlo Janka wird über die nächsten drei Wochen eine konservative Rehabilitation in Angriff nehmen. Es wird also vorerst keinen operativen Eingriff nötig sein. Nach diesen ersten drei Wochen Reha wird die Situation neu eingeschätzt und die Behandlung weitergeplant.
Der Weltcupauftakt in Sölden wird somit ohne Carlo Janka stattfinden ……..

Alle News, Herren News »

[26 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für Dominik Paris ist im italienischen Riesentorlaufteam in Sölden dabei | ]
Dominik Paris ist im italienischen Riesentorlaufteam in Sölden dabei

Sölden – FISI-Sportdirektor Max Rinaldi hat den Speedspezialisten Dominik Paris für den bevorstehenden Riesentorlauf in Sölden am Sonntag nominiert. Der Ultner bestreitet somit im ersten Rennen der Saison 2017/18 den sechsten Riesenslalom seiner Karriere. Er konnte sich nur einmal für einen zweiten Lauf qualifizieren. Das war heuer im März beim Finale in Aspen der Fall, wo er als 16. nur knapp Punkte verpasste.
Teamkollege Florian Eisath will eine einstellige Position anpeilen und für einen für ihn gelungenen Saisonauftakt sorgen. Bisher schrammte der Eggentaler zweimal an den Top-10, wenn auch knapp, vorbei. …

Alle News, Herren News »

[26 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für Riccardo Tonetti will in Sölden endlich in die Punkte fahren | ]
Riccardo Tonetti will in Sölden endlich in die Punkte fahren

Sölden – Der Südtiroler Skirennläufer Riccardo Tonetti möchte am Sonntag seine schwarze Serie am Rettenbachferner beenden. In seiner Karriere ging der Bozner zwei Mal (2015, 2016) im Ötztal an den Start, zwei Mal konnte er sich nicht für das Finale qualifizieren.
Giovanni Borsotti sammelte 2011 als 27. einige Zähler. 2012 und 2013 verpasste er den zweiten Lauf. 2014 bzw. 2015 konnte er sich sukzessive steigern und belegte die Plätze 18 bzw. 13. Luca De Aliprandini benötigte sechs Anläufe, um beim Saisonauftakt zu punkten. 2011 wurde er disqualifiziert, in den Jahren 2012 …

Alle News, Herren News »

[26 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für Das Vorbild von „Frechdachs“ Marco Odermatt heißt Didier Cuche | ]
Das Vorbild von „Frechdachs“ Marco Odermatt heißt Didier Cuche

Bouchs – Marco Odermatt ist ein junges Schweizer Skitalent. Anfang des Jahres stoppte ihn eine Verletzung. Trotzdem schaut er zuversichtlich nach vorne. Er ließ sich in Zürich operieren und hat während der Verletzungspause viel gelernt. Der entstandene Knorpelschaden bereitet dem Eidgenossen noch einige Probleme.
In Neuseeland konnte er im Sommer trainieren, doch er konnte das Knie nicht überbelasten. Die sommerlichen Trainings mit dem neuen Material forderten einen großen Aufwand, doch der hat sich laut Odermatt gelohnt.
Dessen ungeachtet kann sich der Swiss-Ski-Athlet freuen. Er erhielt den Sporthilfe-Nachwuchspreis, der mit 12.000 Schweizer Franken …

Alle News, Herren News »

[26 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für Hahnenkamm News: Koordinationsgespräche und Begehung der Rennstrecken | ]
Hahnenkamm News: Koordinationsgespräche und Begehung der Rennstrecken

Das ORF Sport- und Technikteam traf sich diese Woche mit Mitgliedern des HKR-Organisationskomitees um weitere Details für die TV-Übertragungen der Hahnenkamm-Rennen zu besprechen. Neben diversen Fachgesprächen gab es eine Begehung der Rennstrecken Streif und Ganslern.
Es wurden Kamerapositionen und Einstellungen diskutiert, technische Updates besprochen und Innovative Ideen aufgegriffen. Die HKR-Fans dürfen sich bereits heute über attraktive bewegte Bilder von den Rennen am Hahnenkamm freuen.
Rennleiter Axel Naglich: „Mit dem ORF haben wir einen perfekten Host Broadcaster und unser Dank gehört dem ………..

Alle News, Herren News, Top News »

[25 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für Vier Mann starkes DSV-Herrenteam möchte in Sölden für Aufsehen sorgen. | ]
Vier Mann starkes DSV-Herrenteam möchte in Sölden für Aufsehen sorgen.

Am Rettenbachferner in Sölden ist alles für die Weltcup-Rennen vorbereitet. Am Sonntag, (29. Oktober 2018) starten die Herren mit einem Riesenslalom in die Olympia-Saison 2017/18. DSV Herrencheftrainer Matthias Berthold hat für den Riesentorlauf mit Stefan Luitz (SC Bolsterlang), Felix Neureuther (SC Partenkirchen), Alexander Schmid (SC Fischen) und Linus Straßer (TSV 1860 München) vier Athleten nominiert.
Wolfgang Maier, DSV-Sportdirektor Alpin: Für uns sind die Rennen wie in jedem Jahr nach der langen Sommervorbereitung eine erste sportliche Standortbestimmung. Die Ergebnisse bringen in der Regel wichtige Erkenntnisse und damit verbundene Handlungsanweisungen für die Trainingswochen …

Alle News, Herren News »

[25 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für Hahnenkamm News: Organisatoren bestätigen HKR-Preisgeld | ]
Hahnenkamm News: Organisatoren bestätigen HKR-Preisgeld

Kitzbühel ist auch in der Saison 2017/18 für die Athleten eine Reise wert. Bei den 78. Hahnenkamm-Rennen (19. bis 21. Jänner) wird wie im Vorjahr ein Gesamtpreisgeld in Höhe von 550.000 Euro ausgeschüttet.
Die Abfahrer auf der Streif und Slalomfahrer am Ganslern dürfen sich jeweils auf 200.000 Euro freuen. Für den Super-G sind 150.000 Euro im Topf. Auch 2018 gibt es bis zum 30. Rang Geld.
Dabei kann sich der Sieger bei der Abfahrt auf der Streif, sowie der Schnellste beim Slalom auf dem Ganslernhang über eine Siegprämie von 74.000 Euro freuen. …

Alle News, Herren News »

[24 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für Slowene Rok Perko brach sich im Training eine Rippe | ]
Slowene Rok Perko brach sich im Training eine Rippe

Kaunertal – Über dem slowenischen Ski-Nationalteam schweben schwarze Wolken. Wenige Stunden nach der Horrormeldung rund um den Kreuzbandriss von Ilka Štuhec hat es nun auch den 32-Jährigen Rok Perko erwischt.
Wie der slowenische Skiverband berichtet, stürzte Perko beim Training im Nordtiroler Kaunertal schwer. Bei der Erstversorgung auf der Rennpiste klagt er über Brustschmerzen. Daraufhin wurde mit einem Hubschrauber ins nahegelegene Krankenhaus nach Zams geflogen.
Cheftrainer Peter Pen verkündete, dass sich Perko die fünfte Rippe auf der rechten Seite gebrochen hatte. Gott sei Dank gesellten sich keine weiteren Verletzungen hinzu. Sein bisher größter …

Alle News, Herren News, Top News »

[24 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für Carlo Janka erleidet einen Kreuzbandriss am rechten Knie | ]
Carlo Janka erleidet einen Kreuzbandriss am rechten Knie

Carlo Janka ist am Dienstag 24. Oktober 2017 beim Riesenslalom-Training auf der Diavolezza gestürzt. Dabei erlitt der Athlet eine isolierte Kreuzbandruptur am rechten Knie.
Über die Verletzung und den weiteren Verlauf der Behandlung äussert sich Carlo Janka zuversichtlich: „Die Ruptur ist auf jeden Fall ein Rückschlag. Wir werden die Verletzung vorerst konservativ behandeln.“ Der Athlet befindet sich nun auf dem Heimweg und wird jetzt mit einer intensiven Rehabilitation starten.
Swiss-Ski wird Sie über den weiteren Verlauf der Behandlung und den Zustand von Carlo Janka weiter ………

Alle News, Herren News »

[24 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für Manfred Mölgg will bereits beim Weltcupauftakt durchstarten | ]
Manfred Mölgg will bereits beim Weltcupauftakt durchstarten

Sölden – Am Wochenende beginnt in Sölden der alpine Skiwinter 2017/18. Sowohl die Damen als auch die Herren bestreiten einen Riesenslalom. Aus Südtiroler Sicht wird u.a. der routinierte Gadertaler Manfred Mölgg an den Start gehen. Er wurde vor fünf Jahren sehr guter Zweiter und will auch heuer mit einem sehr guten Ergebnis in die neue Saison starten.
Der Enneberger blickt auf eine sehr gute Vorbereitung zurück. Im Riesenslalom waren die Einheiten sehr gut, und bis Levi hofft er, den Rückstand im Torlauf aufzuholen. Auf die Materialreform angesprochen, erzählt der 35-Jährige, dass …

Alle News, Herren News »

[24 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für Aksel Lund Svindal will in den Speeddisziplinen wieder erfolgreich sein | ]
Aksel Lund Svindal will in den Speeddisziplinen wieder erfolgreich sein

Pitztal – Auch wenn der norwegische Skirennläufer Aksel Lund Svindal nicht in Sölden an den Start geht, trainierte er trotz bester Pistenbedingungen im Pitztal nicht im vollen Umfang. Er berichtete, dass es im Unterschied zum Vorjahr viel, viel besser geht, selbst wenn Meniskus und Knorpel nicht mehr zu 100 Prozent in Ordnung sind.
Der Wikinger will in den Speeddisziplinen Abfahrt und Super-G gut abschneiden und auch vorne mitfahren, sofern sein Körper mitspielt. Dass Routine die fehlenden Trainingskilometer ersetzen, ist für den 34-Jährigen ein Trugschluss. So sind die nächsten Wochen bis zum …

Alle News, Herren News »

[24 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für Jacques Théolier und Albert Doppelhofer werden in Sölden den Kurs setzen | ]
Jacques Théolier und Albert Doppelhofer werden in Sölden den Kurs setzen

Sölden – Nicht nur die Skifans im Allgemeinen und die Riesenslalomspezialisten im Besonderen freuen sich auf den ersten Bewerb in der neuen Saison. Am Sonntag geht’s in Sölden ans Eingemachte.
Gestern wurden die Kurssetzer festgelegt. Der Franzose Jacques Théolier, der die Schweden betreut, wurde für den ersten Lauf ausgewählt. Im letzten Winter konnte er gute Platzierungen seiner Jungs bejubeln. Er setzte beispielsweise den zweiten Durchgang in Adelboden und freute sich über den sechsten Rang seines Schützlings Matts Olsson.
Apropos zweiter Durchgang: Diesen setzt in Sölden DSV-Trainer Albert Doppelhofer. Drei seiner Schützlinge können …

Alle News, Herren News »

[24 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für Christof Innerhofer und Co. trainieren im Schnalstal | ]
Christof Innerhofer und Co. trainieren im Schnalstal

Pitztal/Schnals/Sölden – Aufgrund ungünstiger Wetterbedingungen sind die azurblauen Abfahrer vom Pitztal ins Schnalstal gezogen. Gemeinsam mit dem verantwortlichen Trainer Alberto Ghidoni und den Betreuern Lorenzo Galli, Christian Corradino, Raimund Plancker und Patrick Staudacher wollen Peter Fill, Christof Innerhofer, Matteo Marsaglia, Emanuele Buzzi, Henri Battilani und Guglielmo Bosca in Südtirol gut arbeiten.
Im Ötztal hingegen, geografisch gesehen einen Steinwurf vom Schnalstal entfernt, laufen hingegen die Vorbereitungen auf den Weltcupauftakt 2017/18. Am Wochenende läuten sowohl die Frauen als auch die Damen die Olympiasaison mit einem Riesentorlauf ein. Ort des Geschehens ist der Rettenbachferner …

Alle News, Herren News »

[23 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für Norwegisches Team tritt in Sölden ohne Aksel Lund Svindal an. | ]
Norwegisches Team tritt in Sölden ohne Aksel Lund Svindal an.

Sölden – Langsam, aber sicher, gehen den Veranstaltern in Sölden die besten Leute aus. Was heißt das? Nach dem (verletzungsbedingten) Ausfall von Marcel Hirscher und Ilka Štuhec fehlen auch Lara Gut, Eva-Maria Brem, Lindsey Vonn und Philipp Schörghofer. Zu den Nichtanwesenden zählt auch der Norweger Aksel Lund Svindal.
Auf Facebook berichtete der Super-G-Olympiasieger von 2010, dass ein Antreten am Rettenbachferner zu früh sei. Er hatte im Herbst nicht die Möglichkeit, viel im Riesenslalom zu trainieren. Er findet, dass es besser ist, sich mit dem belasteten Knie mehr auf die Speedrennen zu …

Alle News, Herren News »

[23 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für Mélanie und Loïc Meillard sollen es in Sölden richten | ]
Mélanie und Loïc Meillard sollen es in Sölden richten

Sölden – Lara Gut aus der Schweiz kann ihren Vorjahressieg in Sölden nicht wiederholen. Die Tessinerin wird erst im November ins Weltcupgeschehen eingreifen. Somit müssen, neben Wendy Holdener, die jungen Damen Melanie Meillard und Simone Wild die Kastanien aus dem Feuer holen. Letztere fuhr einmal unter die besten Sieben, während Meillard mit zwei Top-10-Ergebnissen im Riesentorlauf zu überzeugen wusste.
Bei den Herren liebäugelt Mélanies Bruder Loïc mit einem ähnlich guten Resultat. Auch Justin Murisier ist Ähnliches zuzutrauen. Dass Murisier im Ötztal gut unterwegs sein kann, bewies er als Siebter im Vorjahr. …

Alle News, Herren News »

[22 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für Für Jungvater Felix Neureuther ist die Familie wichtiger als Medaillen | ]
Für Jungvater Felix Neureuther ist die Familie wichtiger als Medaillen

Garmisch-Partenkirchen – Felix Neureuther ist bekannt, dass er sich nie ein Blatt vor den Mund nimmt. Er weiß, dass Skifahren sein Job ist, doch er denkt bei der Fahrt zum Training immer nach, ob er das Richtige mache.
Vor knapp einer Woche wurden die Biathletin Miriam Gössner und er erstmals Eltern. Neureuther, der in Sölden am nächsten Sonntag in den Olympiawinter 2017/18 startet, lebt und kostet das Vatersein intensiv aus. Das Gefühl ist unbeschreiblich.
Aller Liebe zum Skisport zum Trotz will er seine Tochter aufwachsen sehen. Das sei ihm weit bedeutender als …

Alle News, Damen News, Herren News »

[22 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für Trotz Verletzungssorgen will schwedische Delegation in Sölden überzeugen | ]
Trotz Verletzungssorgen will schwedische Delegation in Sölden überzeugen

Sölden – Der alpine Ski-Winter 2017/18 steht vor der Tür. In einer Woche erfolgt in Sölden der Startschuss. Die weltbesten Riesenslalomspezialistinnen und -spezialisten geben sich im Ötztal ein Stelldichein. Mitte November sind dann die Torläuferinnen und -läufer im lappländischen Levi im Einsatz.
Doch bleiben wir am Rettenbachferner. Der schwedische Verband schickt, Frida Hansdotter, Sara Hector, Ylva Stålnacke, Magdalena Fjällström Estelle Alphand, Matts Olsson, André Mhyrer und Kristoffer Jakobsen nach Tirol. Das Drei-Kronen-Team will in Sölden gut abschneiden.
Man hofft, dass bei den Damen Hector unter die besten Zehn fährt. Frauentrainer Lars Merlin …

Alle News, Herren News »

[21 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für Vier Tage Training für Manfred Mölgg und Co. im Schnalstal | ]
Vier Tage Training für Manfred Mölgg und Co. im Schnalstal

Schnals – Das Südtiroler Schnalstal ist zwischen dem 24. und dem 27. Oktober der Austragungsort des Trainings der italienischen Techniker. Cheftrainer Max Carca setzt dabei auf Manfred Mölgg, Riccardo Tonetti, Simon Maurberger, Florian Eisath, Giuliano Razzoli, Stefano Gross, Patrick Thaler, Tommaso Sala, Luca De Aliprandini, Giovanni Borsotti und Roberto Nani.
Die Betreuer Stefano Costazza, Daniele Simoncelli, Patrick Merlo, Luca Caselli, Devid Salvadori, Giancarlo Bergamelli, Andrea Viano und Alberto Sugliano dürfen natürlich nicht fehlen.
Auch die azurblauen Europacup-Damen sind im Schnalstal anzutreffen. Cheftrainer Matteo Guadagnini nominierte Jasmine Fiorano, Martina Perruchon, Lucrezia Lorenzi, Carlotta …

Alle News, Herren News »

[20 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für Hahnenkamm News: Hausberg bekommt ein Netz | ]
Hahnenkamm News: Hausberg bekommt ein Netz

In Kitzbühel blickt zu dieser Jahreszeit die Bevölkerung auf die Hahnenkamm-Aktivitäten. Der Blick von der Stadt aus ist immer wieder auf den Hausberg gelenkt. Derzeit befindet sich dort ein Schreitbagger, ein neues System wird installiert.
Nun werden neue Anker gesetzt, die als Halterung für eine neue Einrichtung auf der Rennstrecke benützt werden. Um das Abrutschen von Schnee zu vermeiden, wird ein Netz, wie es bereits seit Jahren auf Sprungschanzen verwendet wird, angebracht. Bisher gab es auf der Querfahrt eine Lawinenverbauung aus Holz, die nun mit diesem Schneehaltesystem ergänzt wird. Das Netz …

Alle News, Herren News »

[20 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für Pendler Giovanni Borsotti will in Sölden mehr als nur ankommen | ]
Pendler Giovanni Borsotti will in Sölden mehr als nur ankommen

Hintertux – Der italienische Skirennläufer Giovanni Borsotti ist zum Pendler geworden. Er pendelt zwischen Süd- und Nordtirol und versucht in Hintertux, Sölden oder in Schnals immer die besten Bedingungen zu finden, um seine Vorbereitungen zu optimieren. Nach einer schweren Zeit und einigen Verletzungen will er bald wieder aus dem Vollen schöpfen.
So erzählt er, dass die Verletzung endlich hinter ihm liege. Alles hat zu Beginn des letzten Winters angefangen. Die Reha-Phase und die Trockentrainingseinheiten im vergangenen Frühling und im Sommer verliefen sehr gut. Auch auf den Skiern ist das Gefühl wieder …

Alle News, Damen News, Herren News »

[19 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für Swiss Ski News: Selektionierte Athletinnen und Athleten für den Weltcupauftakt in Sölden | ]
Swiss Ski News: Selektionierte Athletinnen und Athleten für den Weltcupauftakt in Sölden

Es ist bald wieder soweit: Nächste Woche findet der Weltcup-Saisonauftakt in Sölden statt. 18 Schweizer Athletinnen und Athleten werden im Riesenslalom am Start stehen.
Folgende Frauen fahren am Samstag, 28. Oktober: Simone Wild, Wendy Holdener, Mélanie Meillard, Jasmina Suter, Elena Stoffel, Aline Danioth, Rahel Kopp und Tina Weirather. Die folgenden Männer starten am Sonntag, 29. Oktober: Justin Murisier, Gino Caviezel, Loïc Meillard, Carlo Janka, Marco Odermatt, Elia Zurbriggen, Gilles Roulin, Reto Schmidiger, Thomas Tumler und Pierre Bougnard.
Die beiden Cheftrainer Hans Flatscher (Frauen) und Thomas Stauffer (Männer) zeigen sich für den kommenden …

Alle News, Damen News, Herren News »

[19 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für ÖSV NEWS: Grünes Licht für den Weltcupauftakt in Sölden | ]
ÖSV NEWS: Grünes Licht für den Weltcupauftakt in Sölden

Heute Vormittag gab es auch von offizieller Seite grünes Licht für das Ski Weltcup Opening in Sölden, nachdem im Beisein von FIS-Renndirektor Markus Mayr, Streckenchef Isidor Grüner und Rennleiter Rainer Gstrein die FIS Schneekontrolle durchgeführt wurde. Aufgrund der guten Vorarbeiten der Bergbahnen Sölden, der OK-Verantwortlichen und der großen Neuschneemengen in den vergangenen Wochen, fanden die Verantwortlichen am Rettenbachferner perfekte Bedingungen vor. Damit steht dem Weltcup-Opening am 28. und 29. Oktober nichts mehr im Wege.
*** Programm AUDI FIS Skiweltcup Sölden ***
Samstag, 28.10.2017: Riesentorlauf Damen (10.00 bzw. 13.00 Uhr)
Sonntag, 29.10.2017: Riesentorlauf Herren …

Alle News, Damen News, Herren News »

[19 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für Matts Olsson und André Myhrer sind in Sölden fix dabei | ]
Matts Olsson und André Myhrer sind in Sölden fix dabei

Sölden – Auch für das schwedische Team steht in Sölden das erste Weltcuprennen des neuen Winters auf dem Programm. Am Rettenbachferner tragen sowohl die Damen als auch die Herren einen Riesentorlauf aus. Im finnischen Levi starten die Slalomspezialistinnen und -spezialisten in die Olympiasaison 2017/18.
Das schwedische Team hat gut gearbeitet. Matts Olsson und André Mhyrer werden beim Auftakt dabei sein. Noch ist offen, wer der Dritte im Bunde ist. Man will erfolgreich sein. Trainer Heinzpeter Platter weiß, dass Olsson unter den besten Sieben ist und auch gewinnen kann.
Bei den Damen möchte …

Alle News, Herren News »

[19 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für Carlo Janka will seine neuen Turboqualitäten ausspielen | ]
Carlo Janka will seine neuen Turboqualitäten ausspielen

Zermatt – Früher war der Schweizer Carlo Janka ein bisschen langsam, als er sich aus dem Starthaus stieß. Nun zündet er den Turbo. Teamkollege Mauro Caviezel, der auch zu den besten Freunden Jankas gehört, staunt, wenn er die Explosion auf dem Zermatter Gletscher erkennt.
Was ist passiert? Kurz vor Weihnachten 2014 gastiert der Weltcup im Grödnertal. Carlo Janka reißt nach 35 Fahrsekunden einen Rückstand von sieben Zehntelsekunden auf. Im mittleren und unteren Streckenabschnitt dreht Janka auf. Doch es reicht bloß für Platz sechs.
Perspektivenwechsel: Carlo Janka studiert Videos. Mauro Caviezel startet wie …

Alle News, Herren News »

[18 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für Peter Fills Siegeswille ist nach wie vor ungebrochen | ]
Peter Fills Siegeswille ist nach wie vor ungebrochen

Kastelruth – Mitte Oktober bei Peter Fill zuhause. Der zweimalige Sieger der Abfahrtswertung schaut zuversichtlich nach vorne. Er besticht durch sein heiteres und glückliches Wesen. Er kontrolliert sein Potenzial und weiß, dass er noch viel erreichen wird.
Die Sonne scheint, der Schlern ist nicht weit weg. Die kleinen Jungs Leon und Noah geben Fill Kraft, genau wie Gattin Manuela. Seit 2015 wohnt er in einem eigenen Haus, das die Bleibe für seine Lieben symbolisiert. Er blickt auf die letzten zwei Jahre zurück. Die zwei Abfahrtskugeln sind wirklich unglaublich. Nach Weltmeisterschaftsmedaillen und …

Alle News, Damen News, Herren News »

[18 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für Atle Skaardal und Markus Waldner im FIS-Interview | ]
Atle Skaardal und Markus Waldner im FIS-Interview

Sölden – Die neue Skisaison 2017/18 steht vor der Tür. Die FIS bat die beiden Renndirektoren Atle Skaardal Markus Waldner zum Interview. In Kürze steht die Schneekontrolle auf dem Rettenbachferner ober Solden statt. Alle sind guter Dinge, und auch die Rückmeldungen zahlreicher Teams stimmen positiv. Auf die Neuigkeiten angesprochen, berichtet Skaardal, dass man einen Parallelslalom in Courchevel austrägt. Glücklich ist Waldner, wenn er über die Rückkehr Bormios auf die Weltcuplandkarte spricht. Es werden in dem bekannten norditalienischen Skiort sowohl eine Abfahrt als auch eine Kombination der Männer ausgetragen.
Ferner erleben wir …

Alle News, Herren News »

[18 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für Hahnenkamm News: Bergteam auf Streif und Ganslern im Zeitplan | ]
Hahnenkamm News: Bergteam auf Streif und Ganslern im Zeitplan

In knapp 90 Tagen steht Kitzbühel wieder im Mittelpunkt der Skiwelt. Die Netze wurden bis zum Steilhang bereits angebracht. In dieser Woche waren auch die Techniker der ZAMG Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik Innsbruck entlang der Streif unterwegs. Die Wetterstationen wurden aufgebaut: „Die Datenübertragungen funktionieren“, freuen sich die Techniker. Temperatur, Windstärke, Windrichtung und Feuchtigkeit werden übertragen.
Wie am Seidlalmsprung hat das KitzSki-Team (Bergbahn AG) auf der gesamten Streif und am Ganslern bereits die Schneeerzeuger positioniert. Die Rennstrecken werden nochmals „nachgeputzt“, an allen Ecken und Enden wird gemäht und fein geputzt.
Bereits in …

Alle News, Herren News »

[17 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für ÖSV NEWS: Philipp Schörghofer muss für Weltcup-Opening in Sölden passen | ]
ÖSV NEWS: Philipp Schörghofer muss für Weltcup-Opening in Sölden passen

Der Salzburger Philipp Schörghofer muss aufgrund einer schmerzhaften Knorpelverletzung und einem Bone Bruise im rechten Knie auf das Weltcup-Opening Ende Oktober in Sölden verzichten. Das heutige Training auf dem Rettenbachferner musste er abbrechen.
„Mir geht es leider nicht so gut. Das Knie ist immer noch sehr schmerzhaft. Normales Skifahren und Stangentraining ist nicht möglich. Ich muss nun Geduld haben und Therapie machen und hoffen, dass es dann in der USA passt“ , so der Riesentorlauf-Spezialist.
Der Riesentorlauf in Beaver Creek ist nun das nächste Ziel des 34-Jährigen:„Ein Heimrennen verpassen tut sehr weh. …

Alle News, Herren News »

[17 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für Andreas Puelacher schaut auf die neue Saison | ]
Andreas Puelacher schaut auf die neue Saison

Sölden – Die Trainingsgruppen im ÖSV sind kleiner und kompakter geworden. Das berichtet Andreas Puelacher in einem TT-Interview. So kann man schneller und flexibler reagieren. Ferner berichtete der Trainer, dass ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel für den Erfolg brennt und immer mehr will. Diesen Hunger müssen nun die Skirennläufer stillen. Scharfe Worte des hohen Funktionärs gab es bisher nicht.
Derzeit sind einige Athleten mit Kreuzbandriss außer Gefecht. Aber richtige Parallelen zu den einzelnen Fällen gibt es nicht. Mehr noch: Jede Verletzung hatte verschiedene Auslöser. Trotzdem muss man mit solchen Ausfällen leben. Und man …

Alle News, Herren News »

[17 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für Aurelia und Matilda machen Mario Matt und Felix Neureuther glücklich | ]
Aurelia und Matilda machen Mario Matt und Felix Neureuther glücklich

Flirsch am Arlberg/Garmisch-Partenkirchen – Babyboom im Skiweltcup. Der langjährige ÖSV-Slalomspezialist Mario Matt wurde am 14. Oktober stolzer Vater einer kleinen Prinzessin. Aurelia ist das erste Kind des 38-Jährigen und seiner Frau Andrea.
Ebenfalls Vater wurde Felix Neureuther. Der deutsche Skirennfahrer ist auch überglücklich über die Geburt von Sonnenschein Matilda. Für Biathletin Miriam Gössner und Neureuther ist es auch das erste Kind.
Auf den Sociall Media-Seiten im Internet und insbesondere bei Facebook sammelten die Wintersportler mehr als 200.000 „Like“, über 1.000 Mal wurden die Beiträge geteilt.
Vielleicht flitzen die beiden Mädls in 20 bis …

Alle News, Herren News »

[17 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für Manuel Pleisch wird in Sölden fehlen | ]
Manuel Pleisch wird in Sölden fehlen

Sölden – Der 27-jährige Schweizer Manuel Pleisch wird beim Saisonauftakt am Rettenbachferner hoch ober Sölden nicht an den Start gehen. Er zog sich kurz vor den Qualifikationsläufen eine leichte Meniskusprellung im rechten Knie zu. Nach einem Gespräch mit den Ärzten ist aufgrund einer rund 14-tägigen Pause ein Einsatz in Tirol nicht möglich.
Pleisch, der in Neuseeland gut trainieren konnte, wäre im Ötztal zum fünften Mal gestartet. Aber er denkt schon positiv und schaut zuversichtlich in die Zukunft. Die international vergleichende Standortbestimmung mit den neuen Skiern muss verschoben werden. Wann der Bündner …