Home » Archive

Veranstaltungen in der Rubrik Herren News

Alle News, Herren News, Top News »

[27 Apr 2021 | Kommentare deaktiviert für Freudige Nachricht: DSV Rennläufer Stefan Luitz wird Vater | ]
Freudige Nachricht: DSV Rennläufer Stefan Luitz wird Vater

Nach einer WM-Saison 2020/21 mit vielen Höhen und Tiefen, in der Stefan Luitz erneut von einer Verletzung ausgebremst wurde, sich am Ende aber über die Bronzemedaille im Mannschaftswettbewerb freuen konnte, gibt es ein erfreuliche Nachricht zu verkünden.
Auch wenn der 29-Jährige, trotz Platz sieben beim WM-Riesenslalom in Cortina d’Ampezzo, sportlich nicht ganz zufrieden war, gibt es für ihn privat allen Grund zum Feiern. Auf Instagram verkündete Stefan Luitz stolz, dass seine Freundin Sarah schwanger ist und er zum ersten Mal Vater wird.
Das Team von Skiweltcup.TV wünscht dem immer freundlichen und sympathischen …

Alle News, Herren News, Top News »

[27 Apr 2021 | Kommentare deaktiviert für Manfred Mölgg hält Fischer-Ski die Treue | ]
Manfred Mölgg hält Fischer-Ski die Treue

Der Südtiroler Routinier Manfred Mölgg wird in der Olympiasaison 2021/22 seine Skimarke nicht wechseln. Nach dem sein Bruder Michael, der ihm von Fischer-Ski als Servicetechniker zur Verfügung gestellt wurde, nach finanziellen Kürzungen bereits in der letzten Saison dem Grödener Jungspund Alex Vinatzer zur Seite gestellt wurde, zeigte sich der 38-Jährige doch etwas enttäuscht. Hinter der Hand wurde spekuliert, dass sich Mölgg deshalb nach der Heim-WM für einen Materialwechsel entscheiden könnte.
Doch die damalige Enttäuschung ist verfolgen, und Manfred Mölgg hat bereits mit der Vorbereitung auf die neue Ski Weltcup Saison begonnen. …

Alle News, Herren News, Top News »

[27 Apr 2021 | Kommentare deaktiviert für Manuel Feller freut sich über seinen ersten „Viktor“ | ]
Manuel Feller freut sich über seinen ersten „Viktor“

Innsbruck – Bei der Wahl zu Tirols Sportler des Jahres freute sich der Skirennläufer Manuel Feller, nach einer erfolgreichen Ski Weltcup Saison über eine besondere Auszeichnung. Für den Technikspezialist war es der erste „Viktor“. Auf den Positionen zwei und drei landete der nordische Kombinierer Johannes Lamparter und der Naturbahnrodler Thomas Kammerlander.
Bei den Frauen gewann die Biathletin Lisa Hauser in überlegener Manier. Skeleton-Pilotin Janine Flock landete vor der Mountainbikerin Laura Stigger auf Rang zwei. Ski Weltcup Rennläuferin Stephanie Brunner belegte den fünften Platz.
Bei den Teams hatte die Kunstbahnrodelmannschaft die Nase vorn. …

Alle News, Herren News, Top News »

[27 Apr 2021 | Kommentare deaktiviert für Stefano Gross und Co. konnten am Zocolan gut arbeiten | ]
Stefano Gross und Co. konnten am Zocolan gut arbeiten

Sutrio – Die italienischen Ski-Asse Stefano Gross, Christof Innerhofer, Emanuele Buzzi, Luca De Aliprandini, Giovanni Borsotti und Alex Vinatzer arbeiteten bis zum Wochenende auf dem Monte Zocolan. Es war warm und sonnig; der Schnee und die Bedingungen waren sehr gut. Alles in allem war eine qualitative hochwertige, drei Tage andauernde Arbeit möglich.
Am Monte Zocolan, einem Berg in den Karnischen Alpen und in der nordöstlichen italienischen Region Friaul-Julisch Venetien gelegen, trainierte das azurblaue Sextett. Hier finden die Ski-Profis nicht nur in der Wintersaison, sondern auch im Frühjahr noch gute Bedingung vor. …

Alle News, Herren News, Top News »

[23 Apr 2021 | Kommentare deaktiviert für Henrik Kristoffersen will mit Jörg Roten zurück zur alten Stärke finden | ]
Henrik Kristoffersen will mit Jörg Roten zurück zur alten Stärke finden

Salzburg – Der norwegische Skirennläufer Henrik Kristoffersen hat trotz zweier Siege eine sehr durchwachsene Saison 2020/21 erlebt. Im Olympiawinter möchte er wieder aus dem Vollen schöpfen. Er hat sich auf dem Trainermarkt umgesehen und den Eidgenossen Jörg Roten engagiert. Der in Salzburg lebende Wikinger zählt somit auf die Erfahrung eines Betreuers, der in der jüngeren alpinen Skihistorie Carlo Janka, Wendy Holdener und Michelle Gisin zur Seite stand.
Der Nordeuropäer, der bei der vergangenen Ski-WM in Cortina d’Ampezzo eine Bronzemedaille gewann und im Laufe des ganzen Winters nur auf drei Podestplätze kam, …

Alle News, Herren News, Top News »

[23 Apr 2021 | Kommentare deaktiviert für Livio Magoni will über kurz oder lang auch in Slowenien auf Kugeljagd gehen | ]
Livio Magoni will über kurz oder lang auch in Slowenien auf Kugeljagd gehen

Ljubljana/Laibach – Die slowenische Skinationalmannschaft, die den Olympiawinter 2021/22 in Angriff nehmen wird, wird in Kürze bekanntgegeben. Wenn es keine Überraschungen gibt, wird Stefan Abplanalp weiterhin mit Ilka Stuhec arbeiten. Außerdem wird Livio Magoni im Einsatz sein. So gesehen, wird das neue slowenische Skipuzzle auch im Ausland Resonanz finden.
Klemen Bergant wird als Cheftrainer der Techniker avancieren und Zan Kranjec und Stefan Hadalin zu Erfolgen führen. Greg Kostomaj wird sich um die Speeddelegation kümmern. So gesehen werden wir in den Männerteams keinen größeren Veränderungen erwarten. In den Frauenteams wird es etwas …

Alle News, Damen News, Fis & Europacup, Herren News, Top News »

[22 Apr 2021 | Kommentare deaktiviert für Swiss Ski News: Kaderselektionen Ski Alpin der Saison 2021/22 | ]
Swiss Ski News: Kaderselektionen Ski Alpin der Saison 2021/22

Walter Reusser, Direktor Ski Alpin, hat zusammen mit den Cheftrainern Thomas Stauffer (Männer), Beat Tschuor (Frauen) und Hans Flatscher (Nachwuchs) die Kaderselektionen für die Saison 2021/22 vorgenommen.
Die Nationalmannschaft besteht für die kommende Saison aus 19 Athletinnen und Athleten. Neu gehören Priska Nufer und Justin Murisier (beide zuletzt A-Kader) sowie Sandro Simonet (zuletzt B-Kader) dem höchsten Swiss-Ski Kader an.
Den Aufstieg in den Swiss-Ski Kader haben 10 Athletinnen und Athleten geschafft.
Insgesamt fanden 101 Athletinnen und Athleten Aufnahme in eines der Alpin-Kader von Swiss-Ski – fünf mehr als in der Vorsaison.
Der Nationalmannschafts-Kader der …

Alle News, Herren News, Top News »

[21 Apr 2021 | Kommentare deaktiviert für Ante Kostelic zieht sich mit 83 Jahren zurück | ]
Ante Kostelic zieht sich mit 83 Jahren zurück

Zagreb – Laut der kroatischen Zeitung „Sportske novosti“ hat Ante Kostelic, der in diesem Jahr 83 Jahre alt wird, beschlossen, wettbewerbsmäßig in den Ruhestand zu treten. Nachdem seine Kinder Janica und Ivica im Ski Weltcup lange erfolgreich waren und ihre Karrieren beendeten, war der Vater immer noch im weißen Zirkus unterwegs. Er betreute unter anderem das Kolega-Brüderpaar Elias und Samuel.
Kostelic senior blieb Teil des Teams, obwohl sein Körper nicht mehr so mitspielte wie erwünscht. An der Schwelle zur Olympiasaison 2021/22 zog er sich endgültig zurück. Auf diese Weise endet eine …

Alle News, Herren News, Top News »

[21 Apr 2021 | Kommentare deaktiviert für Wer übernimmt das ÖSV-Präsidentenamt von Peter Schröcksnadel? | ]
Wer übernimmt das ÖSV-Präsidentenamt von Peter Schröcksnadel?

Innsbruck – Lange sah es so aus, als ob Michael Walchhofer der logische und designierte Nachfolger des ÖSV-Präsidenten Peter Schröcksnadel sein würde. Nun bringt sich die ehemalige Speedspezialistin Renate Götschl ins Spiel. Sie möchte die Geschicke des bedeutendsten Verbandes Österreichs leiten. Die Wahl spaltet die westliche Alpenrepublik in zwei Lager.
Mehr als drei Jahrzehnte schwang der Tiroler Schröcksnadel das Zepter im ÖSV. Nun will der 79-Jährige den Sessel räumen und den Platz frei machen. Sowohl Götschl als auch Walchhofer rittern darum. Der Salzburger, seines Zeichens Vizepräsident und Hotelier, legte bereits sein …

Alle News, Herren News, Top News »

[21 Apr 2021 | Kommentare deaktiviert für Ein Aufgeben kommt für Mölgg, Gross und Razzoli nicht in Frage | ]
Ein Aufgeben kommt für Mölgg, Gross und Razzoli nicht in Frage

Furkelpass – Die azurblauen Ski-Asse Manfred Mölgg, Stefano Gross und Giuliano Razzoli geben nicht auf. Die Chance, bei den Olympischen Winterspielen in Peking an den Start zu gehen, lässt in ihnen die Flamme der Entschlossenheit und der Vorfreude lodern. Die routinierten Techniker wollen es wissen und möchten bereits im Ski Weltcup allen beweisen, was in ihnen steckt und dass eine Teilnahme in Peking wohl der krönende Abschluss einer langen Karriere sein kann.
Die Trainer Jacques Theolier und Stefano Costazza wissen, dass Mölgg, Gross und Razzoli aufgrund ihrer Routine ein nicht so …

Alle News, Herren News, Top News »

[20 Apr 2021 | Kommentare deaktiviert für Aleksander Aamodt Kilde startet mit einem Mentalcoach an seiner Seite in die Olympia-Saison | ]
Aleksander Aamodt Kilde startet mit einem Mentalcoach an seiner Seite in die Olympia-Saison

Oslo – Der norwegische Skirennläufer Aleksander Aamodt Kilde hat im letzten Winter eine Saison erlebt, die einer Achterbahn der Gefühle gleichkam. Zuerst wurde er positiv auf das Coronavirus getestet, ehe seine Rückkehr in den Weltcupzirkus durch einen Kreuzbandriss jäh unterbrochen wurde. Er stand vor einer möglichen Titelverteidigung im Gesamtweltcup und wäre wohl auch bei den Weltmeisterschaften in Cortina d’Ampezzo ein heißer Medaillenanwärter gewesen.
Doch das Leben, und das weiß der Wikinger, findet nicht in der Möglichkeitsform statt. Er weiß, dass das seine Saison 2020/21 reich an Höhen und Tiefen war. Nun …

Alle News, Herren News, Top News »

[20 Apr 2021 | Kommentare deaktiviert für Bastian Meisen hat mit 25 Jahren genug vom aktiven Skirennsport | ]
Bastian Meisen hat mit 25 Jahren genug vom aktiven Skirennsport

Garmisch-Partenkirchen – Nicht nur der Skirennsport hat sich in den vergangenen Jahren enorm weiterentwickelt, auch der deutsche Skirennläufer Bastian Meisen konnte des Öfteren aus dem Vollen schöpfen. Sein Dasein als Athlet hat ihm viel gegeben, auch wenn der letzte Winter nicht gerade einfach war. Dessen ungeachtet konnte er sich nach seinem chirurgischen Eingriff im November des vergangenen Jahres wieder zurückkämpfen, im Weltcup an den Start gehen und auch im Europacup unter die besten Drei fahren.
Der DSV-Mann ist aber nun, nachdem er immer alles gegeben hat, an den Punkt angekommen, für …

Alle News, Herren News, Top News »

[20 Apr 2021 | Kommentare deaktiviert für Slalom Weltmeister Sebastian Foss-Solevag kürt sich zum norwegeischen Meister | ]
Slalom Weltmeister Sebastian Foss-Solevag kürt sich zum norwegeischen Meister

Oppdal – Sebastian Foss-Solevag, seines Zeichens in Cortina d’Ampezzo zu WM-Gold gefahren, entschied die norwegischen Meisterschaften im Slalom für sich. In einer Zeit von 1.36,20 Minuten schwang er als Erster ab. Timon Haugan (+0,26) war im Finale etwas zu zaghaft unterwegs und konnte seine Führung nach dem ersten Durchgang nicht ins Ziel retten. Oscar Zimmer (+1,20) komplettierte das Podest, nachdem er nach dem ersten Lauf nur Siebter war und sich dank der Bestzeit im Finale noch auf den Bronzerang vorschob.
Bei den Frauen triumphierte Thea Louise Stjernesund in einer Zeit von …

Alle News, Herren News, Top News »

[17 Apr 2021 | Kommentare deaktiviert für Gesamtweltcupsieger Alexis Pinturault wünscht sich mehr Action im TV | ]
Gesamtweltcupsieger Alexis Pinturault wünscht sich mehr Action im TV

Courchevel – Der französische Skirennläufer Alexis Pinturault hat im vergangenen WM-Winter 2020/21 den Gesamtweltcup der Herren gewonnen. Endlich hat er sein großes Ziel erreicht. Nun denkt er nach, wie Skirennen mehr Spaß machen sollen, mehr Show bieten und die Fans vor den Bildschirmen fesseln können. Der 30-Jährige betont, dass der Skirennsport in die Fußstapfen von Kitzbühel treten muss. Für ihn sei der Abfahrtsklassiker auf der „Streif“ eine Show und keinesfalls ein einfaches Skirennen.
Der Angehörige der Equipe Tricolore meint, dass der Skirennsport im Vergleich mit der NBA, der Formel 1 oder …

Alle News, Herren News, Top News »

[17 Apr 2021 | Kommentare deaktiviert für Sebastian Holzmann setzt in der Olympia-Saison auf neues Material | ]
Sebastian Holzmann setzt in der Olympia-Saison auf neues Material

Oberstdorf – Der deutsche Skirennläufer Sebastian Holzmann wechselt den Ausrüster. Der 28-Jährige war 14 Jahre lang für Rossignol tätig. Nun wagt er einen Tapetenwechsel, sprich einen Neuanfang. Mit Völkl-Skiern will er erfolgreich sein. Er ist sehr glücklich und schaut zuversichtlich in die nahe Zukunft. Auch wenn er davon berichtet, dass es ein neues Skifahren ist, ist er sich sicher in der kommenden Saison noch schneller zu sein.
In seiner Karriere feierte er mit seinen Mannschaftskollegen die Bronzemedaille im Rahmen der Ski-Juniorenweltmeisterschaft, die vor sieben Jahren in Roccoraso über die Bühne ging. …

Alle News, Herren News, Top News »

[17 Apr 2021 | Kommentare deaktiviert für Alex Vinatzer muss sich auf einen neuen Servicemann einstellen | ]
Alex Vinatzer muss sich auf einen neuen Servicemann einstellen

Wolkenstein in Gröden – Nach der Trennung von Petra Vlhová und Livio Magoni gibt es auch im Herrensektor eine überraschende Trennung. Alex Vinatzer arbeitet nicht mehr mit seinem Servicemann Fabio Maxenti. Nach zwei ereignisreichen und durchaus erfolgreichen Saisonen wird der Grödner nicht mehr auf Maxenti zählen.
Der Servicemann ist enttäuscht und schreibt, dass man sehen wird, was geschieht. Er kritisiert auch diejenigen, die ihn entlassen haben. Es sei wichtig, dass den jungen Athleten Respekt und Fairness mit auf dem Weg gegeben wird. Ein erfolgreicher Sportler muss lernen wie man mit Erfolg …

Alle News, Herren News, Top News »

[16 Apr 2021 | Kommentare deaktiviert für Saslong-Inspektion in Hinblick auf die Ski Weltcup Saison 2021/22 | ]
Saslong-Inspektion in Hinblick auf die Ski Weltcup Saison 2021/22

St. Christina, 16. April 2021–Der Skiweltcup 2020/21 ist zwar seit knapp einem Monat Geschichte. Hinter den Kulissen wird aber bereits in Hinblick auf den nächsten Winter auf Hochtouren gearbeitet. So auch am Donnerstag, als FIS-Chefrenndirektor Markus Waldner und Hannes Trinkl (FIS-Renndirektor im Speedbereich) die legendäre Saslong gemeinsam mit Grödens OK-Präsident Rainer Senoner und Pistenchef Horst Demetz inspizierten.
Im Rahmen dieses Treffens wurde zunächst auf die abgeschlossene Saison zurückgeblickt. FIS-Renndirektor Markus Waldner dankte dem Saslong Classic Club, der seit mehr als fünf Jahrzehnten für die Ausrichtung der Weltcuprennen in Gröden verantwortlich zeichnet, …

Alle News, Damen News, Fis & Europacup, Herren News, Top News »

[16 Apr 2021 | Kommentare deaktiviert für Zum Saisonabschluss: Die US-Meisterschaften der Damen und Herren 2021 | ]
Zum Saisonabschluss: Die US-Meisterschaften der Damen und Herren 2021

Aspen – In den letzten beiden Wochen standen die US-Meisterschaften der Damen und Herren in Aspen auf dem Programm. Im Riesentorlauf konnte sich Brigder Gile in einer Zeit von 2.32,62 Minuten über den Gewinn der Goldmedaille freuen. Da es mit Patrick Kenney und Isaiah Nelson (+je 0,28) zwei Zweitplatzierte gab, wurde keine Bronzemedaille vergeben. Rein von der Gesamtzeit waren jedoch sowohl ein Österreicher als auch ein Norweger schneller als Gile.
Benjamin Ritchie war im Slalom erfolgreich. Nach dem ersten Durchgang noch auf Rang vier gelegen, siegte er im Rahmen der nationalen Meisterschaften …

Alle News, Herren News, Top News »

[14 Apr 2021 | Kommentare deaktiviert für Die Saison 2020/21 ist für Alexis Pinturault mit guten Materialtests zu Ende gegangen | ]
Die Saison 2020/21 ist für Alexis Pinturault mit guten Materialtests zu Ende gegangen

Courchevel – Ein Vierteljahrhundert musste Frankreich auf einen Gesamtweltcupsieger warten. 24 Jahre nach Luc Alphand ging die große Kristallkugel an Alexis Pinturault. Nach der langen und kräftezehrenden Saison 2020/21 spulte der 30-Jährige einige Tests ab, die in seinen Augen hervorragend verliefen. „Pintu“ glaubt, dass er sich von Jahr zu Jahr verbessert.
Am Dienstag nahm er ohne Publikum und allen anderen coronabedingten Einschränkungen an der Veranstaltung Chronos d’Or 2021 teil. Der transalpine Skirennläufer gewann den begehrten Preis und wurde zum „Champion of Champions“ gekürt, der von den Usern von skichrono.com und einer …

Alle News, Herren News, Top News »

[14 Apr 2021 | Kommentare deaktiviert für Zan Kranjec und Stefan Hadalin haben in Bansko gut gearbeitet | ]
Zan Kranjec und Stefan Hadalin haben in Bansko gut gearbeitet

Ljubljana/Laibach – Nach einem elftägigen Trainingslager im bulgarischen Bansko blicken Zan Kranjec und Stefan Hadalin zufrieden auf selbiges zurück. Die beiden slowenischen Skirennläufer haben gut gearbeitet. Ihr Trainer Klemen Bergant ist überzeugt, dass sie vor der Pause, die sonst aus Fitnesseinheiten besteht, die notwendige Rückmeldung, das Material betreffend, erhalten und den ersten Teil der Hausaufgaben von ihrem Ausrüster Rossignol erledigt haben.
Die slowenischen Edeltechniker sind mit Ausnahme des vergangenen Jahres am Ende der Saison immer in Bansko anzutreffen. Laut ihrem Trainer kann das Trainingslager im Südosten Europas als Einstieg in die …

Alle News, Fis & Europacup, Herren News, Top News »

[14 Apr 2021 | Kommentare deaktiviert für Giordano Ronci beendet seine Karriere und freut sich auf einen neuen Lebensabschnitt | ]
Giordano Ronci beendet seine Karriere und freut sich auf einen neuen Lebensabschnitt

Rom – Nach dem Rücktritt von Irene Curtoni beendet mit Giordano Ronci ein weiteres Ski-Ass mit grün-weiß-rotem Hintergrund die Karriere. Der 28-Jährige, der in seiner Laufbahn auf 22 Weltcupeinsätze, ohne je zu Punkten zu kommen, kam und als Torlaufspezialist galt, kämpfte oft mit Verletzungen. Nun hat er einen Schlussstrich gezogen und seine Skier in die Ecke gestellt.
Ronci war immer einer, der seinen Weg ging, auch wenn es Widerstände gab. Schon sein Geburtsort Rom zeigt, dass er im Gegensatz zu seinen im Norden der Apenninenhalbinsel wohnenden Teamkollegen, immer etwas unkonventionell und …

Alle News, Herren News, Top News »

[10 Apr 2021 | Kommentare deaktiviert für Alexis Pinturault hat noch lange nicht genug | ]
Alexis Pinturault hat noch lange nicht genug

Courchevel – Der französische Gesamtweltcupsieger Alexis Pinturault spult in Courchevel einige Materialtests ab. Hier sind die Bedingungen optimal, und dem Skirennläufer macht es Spaß, vor der eigenen Haustüre am Material zu feilen. Nach einer kleinen Pause, hervorgerufen durch seine Medientour nach dem Gewinn der großen Kristallkugel, zeigt sich der Franzose in Savoyen wieder als rastloser Perfektionist. Der 30-Jährige hat zwei Fahrten auf der WM-Strecke von 2023 bestritten; drei Slalom-Einheiten folgten. Er will auch ein paar Super-G’s bestreiten.
Pinturault betonte, dass er auch ein wenig körperliche Frische finden konnte. Im Winter findet …

Alle News, Herren News, Top News »

[10 Apr 2021 | Kommentare deaktiviert für Mit Marco Odermatt ist auch in der Olympiasaison 2020/21 zu rechnen | ]
Mit Marco Odermatt ist auch in der Olympiasaison 2020/21 zu rechnen

Buochs – Auch wenn der Schweizer Marco Odermatt am Ende der letztjährigen Saison nicht die große Kristallkugel in die Höhe stemmen konnte, freute er sich über neun Podestplätze, drei Ski Weltcup Siege und die zweiten Plätze in der Super-G-, Riesenslalom- und Gesamtwertung. Im Olympiawinter 2021/22 will der Eidgenosse abermals erfolgreich sein. Der 23-Jährige hat noch etwas im Engadin trainiert, und dabei die letzte Saison Revue passieren lassen.
Der 1997 geborene Skirennläufer ist auf jeden Fall bereit, in Gesamtweltcupfragen mehr als nur ein Wörtchen mitzureden. Und wer weiß, vielleicht hätte Alexis Pinturault …

Alle News, Damen News, Herren News, Top News »

[9 Apr 2021 | Kommentare deaktiviert für Die Kunst einen ausgewogenen Skiweltcupkalender zu erstellen. | ]
Die Kunst einen ausgewogenen Skiweltcupkalender zu erstellen.

Oberhofen am Thunersee – Alle fordern einen ausgeglichenen Rennkalender, doch das ist alles andere als einfach. Jährlich steht dieser Punkt auf der FIS-Agenda, und trotzdem hat man den Anschein, dass es hier nicht so recht weitergeht. Lösungen sind nicht in Sicht, wie man das Ungleichgewicht zwischen Speed- und Technikrennen aus dem Weg räumen kann. Die Diskussion wurde erneut entfacht, nachdem beim Saisonfinale in der Lenzerheide die Speedrennen abgesagt wurden und die Schweizer Ski-Asse Lara Gut-Behrami und Marco Odermatt nicht mehr in den Kampf um die große Kristallkugel eingreifen konnten und …

Alle News, Herren News, Top News »

[9 Apr 2021 | Kommentare deaktiviert für Emanuele Buzzi will im Olympiawinter seine Chance nutzen | ]
Emanuele Buzzi will im Olympiawinter seine Chance nutzen

Santa Caterina Valfurva – Beim Ski Weltcup Super-G von Val d’Isère wurde der italienische Skirennläufer Emanuele Buzzi auf Rang 19 klassiert. Diese Platzierung war gut, und es schien, dass er endlich ohne körperliche Probleme fahren könne. Doch dieses Resultat, das er auf der berühmten Oreiller-Killy-Piste erzielte, war deckungsgleich mit dem besten des vergangenen Winters, sodass der 26-Jährige auf eine durchwachsene Saison blickt.
Der Gewinn des nationalen Super-G-Titels vor Teamgrößen á la Christof Innerhofer, Dominik Paris und Matteo Marsaglia sorgt dafür, dass Buzzi mit größerem Selbstvertrauen in den Olympiawinter gehen wird. Er …

Alle News, Herren News, Top News »

[8 Apr 2021 | Kommentare deaktiviert für Vincent Kriechmayr fühlt sich in der Rolle als Ski-Profi wohl | ]
Vincent Kriechmayr fühlt sich in der Rolle als Ski-Profi wohl

Linz – Der österreichische Skirennläufer Vincent Kriechmayr blickt auf eine mehr als erfolgreich Ski Weltcup Saison 2020/21 zurück. Neben dem Gewinn der kleinen Super-G-Kristallkugel gewann er in beiden Speeddisziplinen die WM-Goldmedaille im norditalienischen Cortina d’Ampezzo. Von solchen Erfolgen wagte der 29-Jährige aus Oberösterreich kaum zu träumen.
Der Skirennläufer gibt gerne Gas und sucht somit auch das Risiko. Er gibt an, dass er, wenn ihm sein Ausrüster einen Ski, der um eine Sekunde schneller wäre, anbieten würde, sofort annehmen würde. Trotzdem müssen alle Sicherheitsvorkehrungen getroffen sein. In Bezug auf seine steirische Freundin …

Alle News, Herren News, Top News »

[2 Apr 2021 | Kommentare deaktiviert für Filip Zubcic feilt in Bansko an seiner Form für den bevorstehenden Olympiawinter | ]
Filip Zubcic feilt in Bansko an seiner Form für den bevorstehenden Olympiawinter

Bansko – Der kroatische Skirennläufer Filip Zubcic, der in der vergangenen Ski Weltcup Saison Dritter in der Riesentorlaufwertung wurde und im Parallelbewerb die Silbermedaille gewann, blickt auf einen guten Winter zurück. Derzeit arbeitet er in Bansko, in der gestern und heute die bulgarischen Meisterschaften über die Bühne gingen.
Er möchte im bevorstehenden Olympiawinter seine eigene Messlatte höher legen und ein Edelmetall anstreben. Zudem träumt er von der Riesentorlauf-Kristallkugel. In den letzten beiden Saisonen wurde er immer Dritter; nach oben ist demnach noch Luft. In Südosteuropa pendelte er zwischen den nationalen Meisterschaften …

Alle News, Herren News, Top News »

[2 Apr 2021 | Kommentare deaktiviert für Manuel Feller wird wieder Vater | ]
Manuel Feller wird wieder Vater

Fieberbrunn – Der österreichische Skirennläufer Manuel Feller informierte seine zahlreichen Fans auf Instagram, dass er wieder Vater werde. Der Techniker, der im letzten Winter seinen ersten Sieg bei einem Ski Weltcup Rennen erzielte und kurzfristig das rote Trikot des Führenden in der Slalomwertung trug, freut sich über den Familienzuwachs.
Feller und seine Lebensgefährtin sind Ende 2019 das erste Mal Eltern geworden. Seit jener Zeit sorgt Stammhalter Lio für Kurzweile. Der Tiroler dachte sich nie, dass Vatersein so cool ist. Er vertritt auch die These, dass sich jeder fragt, wozu man auf …

Alle News, Herren News, Top News »

[1 Apr 2021 | Kommentare deaktiviert für Rainer Salzgeber: „Der ÖSV hat den Corona-Winter gerettet“ | ]
Rainer Salzgeber: „Der ÖSV hat den Corona-Winter gerettet“

Bei der “Winterarena” auf K19 mit Moderator Thomas Amann, waren Head Rennsportleiter Rainer Salzgeber und Head Marketingleiter Rene Harrer zu Gast.
Der WM-Silbermedaillengewinner von 1993 Rainer Salzgeber ist seit Jahren maßgeblich am Erfolg von Head beteiligt. Dasselbe gilt für Head-Marketingleiter Rene Harrer, der mit seinem Team die Marken Head und Head Rebels positioniert. In der vorletzten Ausgabe der „Winterarena“ auf K19 erzählten sie darüber, wie sie zur erfolgreichsten Skifirma im Weltcup wurden.
Im abgelaufenden Weltcupwinter gewannen Head-Sportler bei der Alpinen Ski-WM insgesamt sieben Mal Gold, drei Mal Silber und zwei Bronzemedaillen. Im …

Alle News, Damen News, Fis & Europacup, Herren News, Top News »

[31 Mrz 2021 | Kommentare deaktiviert für Marie-Therese Sporer und Dominik Raschner küren sich zu den österreichischen Slalomeistern | ]
Marie-Therese Sporer und Dominik Raschner küren sich zu den österreichischen Slalomeistern

Tulfes – Die Tirolerin Marie-Therese Sporer gewann im Rahmen der österreichischen Meisterschaften heute am Glungezer den Slalombewerb der Damen in einer Zeit von 1.36,99 Minuten. Lisa Hörhager (+1,15), die bereits den Titel in der Kombination gewinnen konnte, landete mit einem vergleichsweise großen Rückstand auf Platz zwei. Celina Herz war noch einmal um zwei Hundertstelsekunden langsamer und schwang als Dritte ab.
Marie-Therese Sporer: „Es war heute ein super Abschluss der Slalomsaison und ich bin glücklich, dass ich den Sieg holen konnte. Ich bin sehr froh, dass ich den Weg zurück gewagt habe …

Alle News, Herren News, Top News »

[31 Mrz 2021 | Kommentare deaktiviert für Luca De Aliprandini will sich nicht auf den Lorbeeren seines Erfolgs ausruhen | ]
Luca De Aliprandini will sich nicht auf den Lorbeeren seines Erfolgs ausruhen

Cles – Wenn der italienische Riesenslalomspezialist Luca De Aliprandini an den Gewinn der WM-Silbermedaille in Cortina d’Ampezzo zurückdenkt, bekommt er immer noch Gänsehaut. Der Skirennläufer aus dem Trentino, der im Ski Weltcup mehrere Male knapp an einem Podestrang vorbeifuhr, zeigte sich in den bellunesischen Dolomiten von seiner Schokoladenseite und belegte am Ende den zweiten Platz. Er bewahrte einen kühlen Kopf, und auch seine Freundin Michelle Gisin freute sich mit ihm.
Der 30-Jährige fuhr in diesem Winter viermal unter die besten Zehn. Seit einigen Saisonen ist er der Beste seiner Zunft, die …

Alle News, Fis & Europacup, Herren News, Startlisten, Top News »

[31 Mrz 2021 | Kommentare deaktiviert für Der französische Abfahrtsmeister des Jahres 2021 heißt Matthieu Bailet | ]
Der französische Abfahrtsmeister des Jahres 2021 heißt Matthieu Bailet

Châtel – Heute wurde im Rahmen der französischen Skimeisterschaft der Abfahrtsmeister ermittelt. Es siegte Matthieu Bailet in einer Zeit von 1.08,85 Minuten

Auf Platz zwei schwang Nils Alphand ab, sein Rückstand betrug 14 Hundertstelsekunden. Nicolas Raffort (+0,37) beendete seinen heutigen Arbeitstag auf Position drei.

Roy Piccard und Blaise Giezendanner teilten sich den vierten Rang; der Rückstand des Duos auf Sieger Bailet betrug  0,43 Sekunden. Der im Ski Weltcup etablierte Adrien Theaux (+0,64) musste sich mit dem sechsten Rang begnügen.

Offizieller FIS Endstand: Französische Meisterschaften in der Abfahrt (Herren) ……………

Alle News, Fis & Europacup, Herren News, Top News »

[30 Mrz 2021 | Kommentare deaktiviert für Österreichische Meisterschaft: Magnus Walch neuer Staatsmeister im Riesentorlauf | ]
Österreichische Meisterschaft: Magnus Walch neuer Staatsmeister im Riesentorlauf

Magnus Walch hat sich heute am Glungezer in Tirol zum neuen Staatsmeister im Riesentorlauf gekürt. Der 28-Jährige gewann mit 0,02 Sekunden Vorsprung vor dem im Ski Weltcup erfolgreichen Salzburger Stefan Brennsteiner und dem Tiroler Dominik Raschner (+0,08 Sek.).
Magnus Walch: „Das ich einmal den österreichischen Staatsmeistertitel hole, war ein großes Ziel von mir. Nach dem ersten Durchgang war mein Rückstand recht groß, daher galt die Devise voll anzugreifen und das ist mir dank der sehr guten Piste super gelungen. Ich bin mit der Goldenen extrem happy.“
Nach dem ersten Lauf lag Walch …

Alle News, Herren News, Startlisten »

[30 Mrz 2021 | Kommentare deaktiviert für Christian Hirschbühl möchte die Top-10 im Slalom im Blickwinkel behalten | ]
Christian Hirschbühl möchte die Top-10 im Slalom im Blickwinkel behalten

Lauterach – Der österreichische Skirennläufer Christian Hirschbühl schaut auf einen durchwachsenen Winter zurück. Müsste er seine Leistung in der Ski Weltcup Saison 2020/21 benoten, würde er sich ein „zufriedenstellend“ geben. Das ist in einer Comebacksaison an für sich nicht schlecht; doch es gibt klarer Weise jede Menge Luft nach oben. Der elfte Rang beim Finalrennen in der Lenzerheide zeigt, dass er sich auf dem richtigen Weg befindet.
Der 30-Jährige musste den Vorwinter 2019/20 aufgrund einer Adduktorenverletzung frühzeitig beenden. Beim Comebackrennen in Lech-Zürs, der Weltcupzirkus organisierte in der Heimat des Athleten ein …

Alle News, Fis & Europacup, Herren News, Top News »

[29 Mrz 2021 | Kommentare deaktiviert für Justin Murisier Schweizer Meister im Riesenslalom 2021 | ]
Justin Murisier Schweizer Meister im Riesenslalom 2021

Anniviers – Justin Murisier, der berühmt-berüchtigte Maskenmann der abgelaufenen Ski Weltcup Saison, hat den Riesenslalom der diesjährigen Ski-Meisterschaften der Schweiz für sich entschieden. Er benötigte für seinen Erfolg eine Zeit von 2.30,57 Minuten.
Daniele Sette, nach dem ersten Lauf noch mehr als eine Sekunde schneller, verpatzte seinen Finaldurchgang komplett und zauberte dort nur die 32. Zeit in den Schnee. Am Ende fehlten ihm zwei winzige Hundertstelsekunden auf den Sieg.
Livio Simonet (+0,13) kletterte als Dritter des Tages auf die niedrigste Stufe des Podests. Die besten Fünf wurden von Fadri Janutin (+0,15) und …

Alle News, Fis & Europacup, Herren News, Top News »

[29 Mrz 2021 | Kommentare deaktiviert für Sebastian Holzmann und Anton Tremmel küren sich zum deutschen Slalommeister 2021 | ]
Sebastian Holzmann und Anton Tremmel küren sich zum deutschen Slalommeister 2021

Bischofswiesen – Spannend bis zum Schluss verlief die Entscheidung im Rahmen der deutschen Ski-Meisterschaft, wenn man sich den heutigen Torlauf der Herren anschaut.
Sebastian Holzmann und Anton Tremmel waren am Ende  in einer Zeit von 1.31,05 Minuten gleich schnell und teilten sich den ersten Rang. Fabian Himmelsbach (+0,29) wurde, zumal es keinen Zweiten gab, mit dem dritten Platz belohnt.
Linus Straßer (+0,61) schwang als Vierter ab. Die besten Fünf wurden von Stefan Luitz komplettiert. Der mit der Startnummer 1 ins Rennen gegangene Athlet, der eigentlich im Riesenslalom besser ist, war noch einmal …

Alle News, Damen News, Herren News, Top News »

[29 Mrz 2021 | Kommentare deaktiviert für Die neuen Super-G-Italienmeister 2021 heißen Emanuele Buzzi und Francesca Marsaglia | ]
Die neuen Super-G-Italienmeister 2021 heißen Emanuele Buzzi und Francesca Marsaglia

Santa Caterina Valfurva – Emanuele Buzzi krönte sich am heutigen Palmsonntag zum Italienmeister im Super-G der Italiener gewann in einer Zeit von 1.07,93 Minuten.
Der Südtiroler Christof Innerhofer (+0,26) wurde wie in der gestrigen Abfahrt Zweiter und belohnte eine couragierte Fahrt mit dem Gewinn der Silbermedaille. Matteo Marsaglia schwang mit einem Rückstand von 0,34 Sekunden auf Buzzi als Dritter ab.
Dominik Paris (+0,85) klassierte sich auf Rang vier und verpasste somit das Double. Der Ultner gewann, wie berichtet, gestern die Abfahrt. Pietro Zazzi komplettierte als Fünfter die besten Fünf des Klassements. Sein …

Alle News, Herren News, Top News »

[29 Mrz 2021 | Kommentare deaktiviert für Nationale Meisterschaften im Überblick (Teil 4): Victor Muffat-Jeandet holt sich auch Titel im Riesenslalom und der Kombi | ]
Nationale Meisterschaften im Überblick (Teil 4): Victor Muffat-Jeandet holt sich auch Titel im Riesenslalom und der Kombi

St-Jean d’Alups – Am heutigen Sonntag wurde der nationale Riesentorlauf-Meister Frankreichs ermittelt. Dabei triumphierte Victor Muffat-Jeandet wie gestern im Slalom. Für seinen Erfolg im Riesentorlauf benötigte der Athlet eine Zeit von 2.08,97 Minuten.
Thibaut Favrot landete mit einem Rückstand von genau sechs Zehntelsekunden auf Rang zwei. Cyrprien Sarrazin riss als Dritter schon 0,91 Sekunden auf den Goldmedaillengewinner auf.
Die besten Fünf wurden von Diego Orecchioni – er verpasste um 12 Hundertselsekunden den Sprung aufs Treppchen und Guerlain Favre (+1,20) ergänzt. Clément Noël (+2,02), eigentlich im Slalom besser, erzielte im Finale die Bestzeit …

Alle News, Herren News, Top News »

[27 Mrz 2021 | Kommentare deaktiviert für Henrik Kristoffersen handelt sich Rüffel von Rossignol-Chef ein. | ]
Henrik Kristoffersen handelt sich Rüffel von Rossignol-Chef ein.

Oslo – Der norwegische Ski Weltcup Rennläufer Henrik Kristoffersen erlebte trotz zweier Saisonsiege eine alles andere als zufriedenstellende Saison 2020/21. Der Wikinger ist gar nicht zufrieden und kritisiert das Material.
Leider ging einer seiner Wutausbrüche beim Slalom in Lenzerheide, live über das TV-Signal. Nach dem 1. Durchgang und einem Rückstand von 1,72 Sekunden, schimpfte er im Zielraum: „Diese Skier sind so schlecht.“
In einem Interview mit dem norwegischen Sender TV 2, erklärte der 26-Jährige, dass dieser Ausspruch nicht für die Öffentlichkeit gedacht war, und er nicht wusste dass er gerade im TV-Bild …

Alle News, Herren News, Top News »

[27 Mrz 2021 | Kommentare deaktiviert für Gesamtweltcupsieger Alexis Pinturault: „Es wurde durchaus etwas kompliziert.“ | ]
Gesamtweltcupsieger Alexis Pinturault: „Es wurde durchaus etwas kompliziert.“

Paris – Nicht nur für die italienische Ski Weltcup Rennläuferin Marta Bassino war die abgelaufene Saison reich an Emotionen. Der französische Skirennläufer Alexis Pinturault, der nach einem langen und kräftezehrenden Winter und mehreren Anläufen erstmals die große Kristallkugel in die Höhe stemmen durfte, kann das Gleiche von sich behaupten. Im Rahmen einer Medientour in der französischen Hauptstadt Paris meinte er, dass es zum Schluss hin durchaus kompliziert wurde.
Auch wenn ihm alle gesagt haben, dass er den Gesamtweltcup gewinnen wird, stärkte dies auf einer Seite sein Selbstvertrauen, verminderte aber keineswegs den …