Home » Archive

laufende Veranstaltungen: Nils Mani

Alle News, Fis & Europacup, Herren News, Top News »

[29 Feb 2020 | Kommentare deaktiviert für Valentin Giraud Moine und Jared Goldberg gewinnen Europacupabfahrten in Kvitfjell | ]
Valentin Giraud Moine und Jared Goldberg gewinnen Europacupabfahrten in Kvitfjell

An diesem Wochenende standen für die Europacup-Speedherren im norwegischen Kvitfjell zwei EC-Abfahrten auf dem Programm. Der Sieg am Freitag ging an Valentin Giraud Moine. In einer Zeit von 1:31.57 Minuten setzte sich der Franzose vor dem US-Amerikaner Jared Goldberg (+ 0.16) und seinem Teamkollegen Ken Caillot (+ 0.33) durch. Wenn sich auch kein Schweizer Rennläufer auf dem Podest klassieren konnte, zeigten die Eidgenossen Nils Mani (4; + 0.66), Yannick Chabloz (6; + 1.04), Lars Rösti (7; + 1.11) und Cedric Ochsner (8; + 1.12) mit den Plätzen 4 bis 8 …

Alle News, Herren News, Top News »

[31 Dez 2019 | Kommentare deaktiviert für Nils Mani verletzt sich in Bormio | ]
Nils Mani verletzt sich in Bormio

Nils Mani ist am Samstag bei der Ski Weltcup Abfahrt in Bormio gestürzt und hat sich dabei verletzt. Der 27-jährige Athlet stürzte in einer Kurve und flog in die Netze. Die Untersuchungen in der Schweiz haben einen Teilriss des rechten Gesässmuskels ergeben. Es handelt sich um eine Verletzung, welche nicht operiert werden muss, aber in der Regel einen mehrwöchigen Rehabilitationsprozess nach sich zieht.
„Solche Muskelverletzungen zeigen ganz individuelle Heilungsverläufe. Es ist daher im jetzigen Zeitpunkt noch zu früh für eine Aussage, wann Nils Mani wieder ins Renngeschehen eingreifen kann“, so der Teamarzt …

Alle News, Herren News, Top News »

[28 Dez 2019 | Kommentare deaktiviert für Swiss-Ski News: Urs Kryenbühl überrascht mit Platz zwei in Bormio | ]
Swiss-Ski News: Urs Kryenbühl überrascht mit Platz zwei in Bormio

Bormio – Bei der heutigen 2. Ski Weltcup Abfahrt in Bormio, auf der legendären „Pista Stelvio“,  belegte der Schweizer Urs Kryenbühl den sensationellen zweiten Platz. Er büßte nicht einmal eine Zehntelsekunde auf den siegreichen Dominik Paris aus Südtirol ein.
Beat Feuz wurde Dritter und verließ die norditalienische Ski-Destination mit einem lachenden und weinenden Auge. Er freute sich über den Sprung auf die niedrigste Stufe des Podests, musste jedoch das rote Leibchen des Führenden in der Disziplinenwertung an Paris abtreten.
Niels Hintermann wusste ebenso zu überzeugen und raste auf Position sechs. Ein paar …

Alle News, Fis & Europacup, Herren News, Top News »

[12 Dez 2019 | Kommentare deaktiviert für Niklas Köck freut sich beim 2. Europacup-Super-G von Zinal über Rang eins | ]
Niklas Köck freut sich beim 2. Europacup-Super-G von Zinal über Rang eins

Zinal – Wenige Stunden nach dem 1. Europacup-Super-G in Zinal wurde auf schweizerischem Schnee der 2. Super-G der Herren am gleichen Ort ausgetragen. Aufgrund des schlechten Wetters, das für morgen vorausgesagt wurde, wurde das Rennen auf heute vorverlegt.
Sieger wurde der Österreicher Niklas Köck. Er benötigte für seinen Erfolg 59,96 Sekunden. Der Tiroler verwies seinen Mannschaftskollegen Stefan Babinsky (+0,20) und den Südtiroler Alexander Prast (+0,33) auf die Positionen zwei und drei. Zur Erinnerung: Prast hatte den 1. Super-G in Zinal für sich entschieden.
Auf Platz vier schwang der Österreicher Manuel Traininger (+0,51) …

Alle News, Fis & Europacup, Herren News, Top News »

[12 Dez 2019 | Kommentare deaktiviert für Alexander Prast gewinnt 1. Europacup Super-G in Zinal | ]
Alexander Prast gewinnt 1. Europacup Super-G in Zinal

Der Italiener Alexander Prast hat am Donnerstag den Europapokal Super-G der Herren in Zinal für sich entschieden. Der Südtiroler setzte sich in einer Zeit von 56.43 Sekunden vor den beiden Schweizern Urs Kryenbühel (2. – + 0.20) und Arnaud Boisset (3. – + 0.31) durch. Mit Stefan Babinsky (4. – + 0.42), Daniel Hemetsberger (6. – + 0.47), Manuel Traininger (7. – + 0.53) und Niklas Köck (9. – + 0.58) konnten sich vier ÖSV-Rennläufer innerhalb der Top Ten einreihen.
Dazwischen schob sich der Schweizer Nils Mani (5. – + 0.58) und …

Alle News, Damen News, Fis & Europacup, Herren News, Top News »

[29 Nov 2019 | Kommentare deaktiviert für In Funesdalen und Trysil beginnt die 49. Ski-Europacupsaison | ]
In Funesdalen und Trysil beginnt die 49. Ski-Europacupsaison

Funesdalen/Trysil – Heute erfolgt im schwedischen Funesdalen der Startschuss für die Europacupsaison 2019/20. Die Herren bestreitten sowohl heute als auch morgen einen Slalom. Die Damen starten mit zwei Riesentorläufen im norwegischen Trysil in den Winter.
Wenn man den Kalender anschaut, bestreiten die Männer 38 und die Frauen 35 Rennen. Der Saisonkehraus findet auf der Reiteralm statt. Wie man weiß, ist der Europacup die letzte Vorstufe vor dem Ski Weltcup. Es bleibt abwarten, wer sich in diesem noch jungen Weltcupwinter schon behaupten und beweisen kann.
Hier blicken wir für Sie auf die Siegerinnen …

Alle News, Herren News, Top News »

[23 Nov 2019 | Kommentare deaktiviert für Swiss-Ski Aufgebot der Männer für die Ski Weltcup Rennen in Lake Louise | ]
Swiss-Ski Aufgebot der Männer für die Ski Weltcup Rennen in Lake Louise

Die ersten Herren-Speedrennen der neuen Ski Weltcup Saison stehen schon bald auf dem Programm. Als Vorbereitung und zum Kennenlernen der Piste sind am 27./28./29.11.2019 drei Abfahrtstrainingseinheiten geplant. Am 1. Adventswochenende finden im kanadischen Lake Louise am 30. November eine Abfahrt und einen Tag später ein Super-G statt. Für das Swiss-Ski Team reisen folgende Athleten für die Speedrennen nach Lake Louise:
Beat Feuz, Mauro Caviezel, Carlo Janka, Niels Hintermann, Gilles Roulin, Marc Gisin, Urs Kryenbühl, Lars Rösti, Marco Odermatt, Nils Mani, Thomas Tumler, Stefan Rogentin und Ralph Weber
Die definitiven Selektionen, welche Athleten …

Alle News, Damen News, Herren News, Top News »

[24 Okt 2019 | Kommentare deaktiviert für Stöckli ist bereit für den Ski Weltcup Auftakt in Sölden | ]
Stöckli ist bereit für den Ski Weltcup Auftakt in Sölden

Mit den traditionellen Riesenslaloms auf dem Rettenbach-Gletscher ob Sölden beginnt am 26./27. Oktober der alpine Ski Weltcup. Die dort am Start stehenden Stöckli-Athletinnen und -Athleten sowie die gesamte Stöckli-Crew sind bereit für den Winter 2019/2020 – aber auch alle andern können den Saisonauftakt kaum erwarten.
Drei Frauen, ein Mann – ein kleines, aber äusserst feines Team wird Stöckli beim Weltcup-Auftakt in Sölden vertreten. Insgesamt aber hat der Schweizer Skihersteller im Winter 2019/20 – sowohl bei den Alpinen wie auch im Skicross – ein ambitioniertes und starkes Team mit Athletinnen und Athleten …

Alle News, Damen News, Herren News, Top News »

[2 Mai 2019 | Kommentare deaktiviert für Stöckli Ski News: Klein, aber fein und ein Rekord | ]
Stöckli Ski News: Klein, aber fein und ein Rekord

Auch wenn es die Jahreszeit nicht vermuten lässt: die Stöckli Swiss Sports AG und die von ihr ausgerüsteten Athletinnen und Athleten denken bereits intensiv an den nächsten Winter. Mit einem Präsent und anlässlich einer Ehrung in der Manufaktur in Malters wurde aber am 1. Mai zuerst noch ein Schlussstrich unter den vergangenen Winter 2018/19 gezogen. „Wir sind stolz auf unsere Fahrerinnen und Fahrer und deren Leistungen. Gute Resultate sorgen auch immer wieder für Motivation bei unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.“ Stöckli-CEO Marc Gläser betonte erneut die Wichtigkeit des Rennsports, denn: „Ohne …

Alle News, Herren News, Top News »

[5 Mrz 2019 | Kommentare deaktiviert für Swiss-Ski News: Auch Thomas Tumler und Niels Hintermann haben sich verletzt | ]
Swiss-Ski News: Auch Thomas Tumler und Niels Hintermann haben sich verletzt

Nach Nils Mani haben sich nun leider auch noch Thomas Tumler sowie Niels Hintermann im norwegischen Kvitfjell verletzt.
Thomas Tumler ist am Sonntag beim Super-G Rennen gestürzt und hat sich dabei an der linken Hand eine Fraktur des zweiten Mittelhandknochens zugezogen. Er wurde gestern an der Uniklinik Balgrist in Zürich, durch Prof. Dr. med. Andreas Schweizer, erfolgreich operiert.
Niels Hintermann ist bei einem Trainingslauf gestern in Kvitfjell gestürzt und hat sich dabei am rechten Unterarm verletzt. Er erlitt eine ins Handgelenk hineinreichende Fraktur der Speiche. Niels Hintermann ist gestern zurück in die …

Alle News, Herren News, Top News »

[2 Mrz 2019 | Kommentare deaktiviert für Schweizer Nils Mani verletzt sich am Knie | ]
Schweizer Nils Mani verletzt sich am Knie

Beim gestrigen Abfahrtstraining im norwegischen Kvitfjell hat sich der B-Kader Athlet Nils Mani am Knie verletzt. Bei der Landung eines Sprungs verspürte er Schmerzen im rechten Knie – konnte das Training jedoch noch zu Ende fahren.
Die ersten Untersuchungen vor Ort haben eine erneute Meniskusverletzung am bereits operierten Knie ergeben. Nils Mani reist nun für weitere Abklärungen zurück in die Schweiz.

Alle News, Fis & Europacup, Herren News »

[21 Feb 2019 | Kommentare deaktiviert für Aus Lars Rösti kann ein großer Skifahrer werden | ]
Aus Lars Rösti kann ein großer Skifahrer werden

Val di Fassa – Der Schweizer Lars Rösti wurde, wie berichtet, Junioren-Abfahrtsweltmeister. Der junge Eidgenosse wurde von seinem Trainer Franz Heizer im Europacup zu einem sehr feinen Athleten geschliffen. Man kann durchaus sagen, dass Heinzer ein Vorbild für Rösti ist. Der mittlerweile 57-jährige Heinzer hat im fernen Jahr 1991 die Goldmedaille im Rahmen der Welttitelkämpfe in Saalbach-Hinterglemm gewonnen.
Insgesamt kann man stolz auf den Schweizer Ski-Nachwuchs blicken. Rösti ist der siebte Swiss-Ski-Athlet, der in der Königsdisziplin die Goldene im Juniorenbereich für sich verbuchen konnte. William Besse gewann 1986. Im Folgejahr triumphierte …

Alle News, Fis & Europacup, Herren News, Top News »

[14 Feb 2019 | Kommentare deaktiviert für Österreichischer Doppelsieg bei der zweiten EC-Abfahrt in Reinswald | ]
Österreichischer Doppelsieg bei der zweiten EC-Abfahrt in Reinswald

Reinswald, 14. Februar 2019 – Christopher Neumayer und Christoph Krenn haben am Donnerstag für einen zweifachen ÖSV-Triumph im Rahmen der zweiten Europacup-Abfahrt im Sarntal gesorgt. Mit Davide Cazzaniga komplettierte ein Rennläufer der italienischen Nationalmannschaft als dritter das Podium. Am Freitag wird die Südtiroler Speedwoche mit einem Super-G abgeschlossen.
Die „Schöneben“-Piste in Reinswald wird von Tag zu Tag schneller. Um eineinhalb Sekunden war Christopher Neumayer bei seinem Triumph am Donnerstag schneller, als Thomas Biesemeyer bei seinem Erfolg tags zuvor. Neumayer war sowohl im oberen Streckenteil, als auch im Schlussabschnitt die Nummer eins …

Alle News, Fis & Europacup, Herren News, Top News »

[29 Jan 2019 | Kommentare deaktiviert für Totaler Triumph für Victor Schuller bei Heim-Europacupabfahrten in Chamonix | ]
Totaler Triumph für Victor Schuller bei Heim-Europacupabfahrten in Chamonix

Chamonix – Heute wurden in Chamonix zwei Europacup-Abfahrten der Herren ausgetragen. Dabei freute sich der Franzose Victor Schuller bei der ersten Entscheidung in einer Zeit von 1.20,29 Minuten. Er wählte mit der Startnummer 1 die beste Linie. Hinter dem Athleten der Grand Nation belegten die Schweizer Nils Mani (+0,24), Arnaud Boisset (+0,40) und Lars Rösti (+0,51) die Plätze zwei bis vier.
Der Österreicher Manuel Traininger (+0,63), gleich hinter Schuller gestartet, schwang als Fünfter ab. Der Rückstand des sechstplatzierten Italieners Davide Cazzaniga betrug 77 Hundertstelsekunden. Der US-Amerikaner Sam Morse riss als Siebter …

Alle News, Herren News, Top News »

[21 Jan 2019 | Kommentare deaktiviert für Daniel Danklmaier gewinnt Europacup-Abfahrt auf der Streif | ]
Daniel Danklmaier gewinnt Europacup-Abfahrt auf der Streif

Das erste Rennen im Rahmen der 79. Hahnenkammrennen 2019 ist geschlagen. Bei der Europacup-Abfahrt der Herren auf der Streif konnte sich Daniel Danklmaier als Sieger feiern lassen. Der 25-jährige Steirer, der bereits die beiden Trainingseinheiten dominierte, setzte sich in einer Zeit von 1:21.19 Minuten, vor den beiden Schweizern Nils Mani (2. – + 0.35) und Lars Rösti (3. – + 0.40) durch.
Daniel Dankelmaier: „Die Fahr war zwar fehlerfrei, aber auch sehr kontrolliert. Es war nicht leicht mit dem Druck von zwei Trainingszeiten locker am Start zu stehen. Dabei habe ich …

Alle News, Herren News, Top News »

[19 Jan 2019 | Kommentare deaktiviert für Hahnenkamm-News: Erstes Europacup-Abfahrtstraining in Kitzbühel | ]
Hahnenkamm-News: Erstes Europacup-Abfahrtstraining in Kitzbühel

Am heutigen Samstag fand in Kitzbühel das erste Training für die am Montag auf der Streif stattfindenden Europacup-Abfahrt der Herren statt.
Daniel Danklmaier konnte heute mit einer souveränen Trainingsbestzeit (1:22:36) an seine Leistung in Wengen anknüpfen. Direkt hinter dem Österreicher konnten sich die Kanadier James Crawford (2. – 0.72) und Brodie Seger (3. – + 1.06) auf den Plätzen zwei und drei behaupten.
Hinter dem Franzosen Roy Piccard (4. – + 1.48) klassierte sich Christof Brandner (5. – + 1.57) aus Deutschland vor den zeitgleich auf Platz sechs gereihten Kanadier Alexander Cameron …

Alle News, Herren News, Top News »

[11 Jan 2019 | Kommentare deaktiviert für Mattia Casse gewinnt erste Europacup-Abfahrt auf dem Lauberhorn | ]
Mattia Casse gewinnt erste Europacup-Abfahrt auf dem Lauberhorn

An diesem Wochenende sind die Europacup-Herren in Wengen zu Gast. Dabei stehen am Lauberhorn am Freitag und Samstag jeweils eine Abfahrt auf dem Programm. Zahlreiche zivile Helferinnen und Helfer haben in den letzten Tagen und Nächten mit Unterstützung der Schweizer Armee und des Zivilschutzes grosse Neuschneemengen aus der Abfahrtsstrecke gearbeitet und diese Renntauglich hergerichtet. „Alle am Berg haben erstklassigen Einsatz geleistet und damit das Rennen überhaupt ermöglicht“, lobte OK-Präsident Urs Näpflin seine Unterstützer.
Bereits die erste Abfahrt am Freitag fand auf der originalen Weltcupstrecke vom Starthaus bis zur Wasserstation statt. Das …

Alle News, Herren News, Top News »

[13 Mrz 2018 | Kommentare deaktiviert für Nils Mani zog sich Kreuzbandriss zu | ]
Nils Mani zog sich Kreuzbandriss zu

Der 25-jährige Speedfahrer ist am Samstag, 10. März, in Kvitfjell während der Weltcup-Abfahrt gestürzt und hat sich eine Knieverletzung zugezogen. Der Berner ist gestern nach Zürich gereist und hat sich an der Universitätsklink Balgrist untersuchen lassen. Die Untersuchungen haben ergeben, dass er sich am rechten Knie das vordere Kreuzband gerissen und den inneren Meniskus verletzt hat.
Über die weitere Behandlung wird in den kommenden Tagen entschieden. Swiss-Ski wünscht Nils Mani gute Besserung.