Home » Archive

laufende Veranstaltungen: Jeongseon

Alle News »

[7 Mrz 2018 | Kommentare deaktiviert für ÖSV Paralympics News: Kein Abfahrtstraining – So sieht der Plan B aus! | ]
ÖSV Paralympics News: Kein Abfahrtstraining – So sieht der Plan B aus!

Für die Abfahrer heißt es am Donnerstag: Bitte warten! Sollten die Lifte fahren, haben die Athletinnen und Athleten verschiedene Optionen.
Die Entscheidung fiel am Mittwoch bereits früh. Schon um 14:45 Uhr (Ortszeit) war klar, dass das für Donnerstag geplante zweite Abfahrtstraining witterungsbedingt nicht stattfinden kann. „Es ist eine Entscheidung für die Athletinnen und Athleten, denen man es nicht antun wollte, sie nach Jeongseon zu schicken und dann geht nichts“, berichtet Alpin-Cheftrainer Eric Digruber.
Über den neuen Plan für Donnerstag wird erst in der Früh entschieden. „Wir kriegen zwischen 7 und 7:30 Uhr …

Alle News, Damen News, Top News »

[17 Feb 2018 | Kommentare deaktiviert für LIVE: 1. Abfahrtstraining zur Olympia-Abfahrt der Damen in Pyeongchang – Vorbericht, Startliste und Liveticker | ]
LIVE: 1. Abfahrtstraining zur Olympia-Abfahrt der Damen in Pyeongchang – Vorbericht, Startliste und Liveticker

Ihre ersten Erfahrungen auf der „Jeongseon Downhill“ Piste konnten die Damen bereits am Samstag beim Olympia Super-G sammeln. In der Nacht von Samstag auf Sonntag 03.00 Uhr (MEZ) steht im  „Jeongseon Alpine Centre“ in Südkorea das erste Abfahrtstraining der Damen auf dem Programm. Die offizielle FIS-Startliste und den FIS-Liveticker finden Sie im Menü oben!
Die Olympia-Rennpiste der Damen befindet sich wie jene der Herren, die hier bereits ihre Medaillen in Super-G, Abfahrt und Kombination vergeben haben, im  „Jeongseon Alpine Centre“. Neben einer leicht entschärften Rennlinie gibt es auch im Zielhang eine …

Alle News, Herren News, Top News »

[15 Feb 2018 | Kommentare deaktiviert für Der Abfahrts-Olympiasieger 2018 heißt Aksel Lund Svindal | ]
Der Abfahrts-Olympiasieger 2018 heißt Aksel Lund Svindal

Der Olympiasieger im Abfahrtslauf der Herren von Pyeongchang heißt Aksel Lund Svindal. Der Norweger gewinnt die Goldmedaille in der Königsdisziplin der Alpinen in einer Zeit von 1:40.25 Minuten. Die Silbermedaille sichert sich sein Teamkollege Kjetil Jansrud (+ 0.12), Bronze geht an den Schweizer Abfahrts-Weltmeiser Beat Feuz (+ 0.18).
Aksel Lund Svindal: „Es ist ein Traum wahr geworden. Ich weiß nicht was ich sagen soll. Kjetil war oben brutal schnell, ich hab da etwas Zeit verloren. Ich dachte das reicht nicht für mich, auch wenn ich unten sehr schnell war. Jetzt ist …

Alle News, Herren News, Top News »

[14 Feb 2018 | Kommentare deaktiviert für Olympia 2018: Abfahrtsweltmeister Beat Feuz ist bereit für die Olympia-Abfahrt am Donnerstag | ]
Olympia 2018: Abfahrtsweltmeister Beat Feuz ist bereit für die Olympia-Abfahrt am Donnerstag

Pyeongchang – Der Schweizer Abfahrtsweltmeister Beat Feuz, zählt bei der morgigen Abfahrt zu den großen Favoriten. Der 30-Jährige, der die Olympia Abfahrt mit der nötigen Gelassenheit angeht, hat sich nicht nur in Südkorea gut eingelebt, sonder fühlt sich auch, nach anfänglichen Problemen, auf der „Jeongseon Downhill“ Olympiastrecke sehr wohl. Die offizielle FIS-Startliste und den FIS-Liveticker finden Sie in unserem Menü oben!
Feuz konnte in dieser Saison die Abfahrten in Lake Louise, Wengen und Garmisch gewinnen, und stand in Kitzbühel sowie in Beaver Creek als Zweitplatzierter auf dem Podest. In Bormio verpasste …

Alle News, Herren News, Top News »

[14 Feb 2018 | Kommentare deaktiviert für Olympia 2018: Hannes Reichelt und Co. fiebern der Olympia-Abfahrt in Pyeongchang entgegen | ]
Olympia 2018: Hannes Reichelt und Co. fiebern der Olympia-Abfahrt in Pyeongchang entgegen

Pyeongchang – Am Donnerstag steht in Jeongseon mit der Abfahrt die zweite olympische Medaillenentscheidung der Ski-Herren auf dem Programm. Insider gehen von einer engen Entscheidung um Gold, Silber und Bronze aus. Um 3.30 Uhr (MEZ) morgens sind Frühaufsteher gefragt. Die offizielle FIS-Startliste und den FIS-Liveticker finden Sie in unserem Menü oben!
Matthias Mayer aus Österreich, der sich bei seinem Sturz im Kombi-Slalom einen Bluterguss am Gesäß zuzog, hat vor vier Jahren in Sotschi die Goldmedaille in der Abfahrt geholt. Aber die Konkurrenz (auch aus eigenen Reihen) schläft bekanntlich nicht. Neben Mayer wollen die …

Alle News, Herren News, Top News »

[13 Feb 2018 | Kommentare deaktiviert für Olympia Kombination 2018: Thomas Dreßen mit Bestzeit – Marcel Hirscher greift nach Gold | ]
Olympia Kombination 2018: Thomas Dreßen mit Bestzeit – Marcel Hirscher greift nach Gold

Im „Jeongseon Alpine Center“ konnten heute die Herren mit der Alpinen Kombination in ihre erste Olympische-Entscheidungen starten. Auf der verkürzten Kombinations-Abfahrtsstrecke hat Thomas Dreßen in einer Zeit von 1:19.24 Sekunden die Führung vor dem Norweger Aksel Lund Svindal (+ 0.07 Sekunden) und Matthias Mayer (+ 0.13) die Führung übernommen. Der große Favorit auf die Goldmedaille in der Alpinen Kombination ist nach der Abfahrt jedoch der Österreich Marcel Hirscher (+ 1.32), seine größten Herausfordere Alexis Pinturault (+ 1.04) und Marco Schwarz (+ 1.74).
Thomas Dreßen: „Ich habe meine Arbeit in der Kombi …

Alle News, Herren News, Top News »

[13 Feb 2018 | Kommentare deaktiviert für UPDATE: Hoffnung auf die Olympia Kombination der Herren lebt. | ]
UPDATE: Hoffnung auf die Olympia Kombination der Herren lebt.

(Update: 2.30 Uhr – Ortszeit 9.30 Uhr) Die erste Entscheidung im „Jeongseon Alpine Center“ ist gefallen. Markus Waldner und sein Team hofft, dass man die Kombi-Abfahrt um 3.30 Uhr (10.30 Uhr Ortszeit) starten kann. Die Rennläufer sollen ab dem Super-G-Start das Rennen aufnehmen. Auch der Slalom wird, wie bereits gestern angekündigt um 10 Tore, bzw. ca. 100 Meter verkürzt. Der Slalom soll um 7 Uhr MEZ (15.00 Uhr Ortszeit) gestartet werden.
Sollte die Kombi-Abfahrt wie geplant um 3.30 Uhr gestartet werden, muss man, wenn der Wind zu böig wird, immer wieder mit …

Alle News, Herren News, Top News »

[10 Feb 2018 | Kommentare deaktiviert für Vincent Kriechmayr mit Tagesbestzeit beim Abschlusstraining für die Olympia-Abfahrt | ]
Vincent Kriechmayr mit Tagesbestzeit beim Abschlusstraining für die Olympia-Abfahrt

Das 3. und letzte Olympische Abfahrtstraining der Herren im „Jeongseon Alpine Center“ wurde von den Speed-Athleten hauptsächlich genutzt um die obere Passage, welche gestern wegen starken Windböen nicht befahren werden konnte, im Renntempo zu meistern. Im Mittelpunkt der Übungseinheit stand somit die Einfahrt Traverse und der Sprung am Super-G-Start.
Die Endzeiten von Beat Feuz, Matthias Mayer, Hannes Reichelt, Christof Innerhofer oder auch Andreas Sander, hatten keinerlei Aussagekraft. Aber auch die anderen Rennläufer haben teilweise Kräfte gespart und  Tempo rausgenommen.
Die schnellste Zeit des Tages, in 1:40.76 Minuten, konnte sich Vincent Kriechmayr gutschreiben …

Alle News, Herren News, Top News »

[9 Feb 2018 | Kommentare deaktiviert für Christof Innerhofer freut sich über Tagesbestzeit beim zweiten Olympischen Abfahrtstraining | ]
Christof Innerhofer freut sich über Tagesbestzeit beim zweiten Olympischen Abfahrtstraining

Wegen starken Windböen im oberen Streckenteil musste das 2. Olympische Abfahrtstraining um 30 Minuten nach hinten, und auf den Super-G-Start nach unten verlegt werden. Die Tagesbestzeit im „Jeongseon Alpine Center“ erzielt mit einer Zeit von 1:18.97 Minuten der Südtiroler Christof Innerhofer. Seine Favoritenstellung untermauert der Norweger Kjetil Jansrud (+ 0.01 Sekunden), der sich mit dem geringstmöglichen Zeitrückstand auf Platz zwei positioniert. Rang drei sichert sich der Schweizer Abfahrts-Weltmeister Beat Feuz (+ 0.44).
Christofer Innerhofer: „Das Rennen ist am Sonntag. Wer mich kennt weiß, dass ich beim Training schon immer versuche Vollgas …

Alle News, Herren News »

[8 Feb 2018 | Kommentare deaktiviert für Der Wind könnte am Sonntag bei der Herrenabfahrt zum Spielverderber werden | ]
Der Wind könnte am Sonntag bei der Herrenabfahrt zum Spielverderber werden

Pyeongchang – Wenn am Sonntag die Abfahrer nach dem ersten olympischen Edelmetall greifen, könnte starker Wind wehen. So sind zu mindestens die Vorhersagen. FIS-Renndirektor Markus Waldner berichtete heute, dass bei einer Windgeschwindigkeit von 55 km/h die Gondelbahn nicht mehr die Athleten transportieren kann.
Die Idee, das Rennen auf den Samstag vorzuverlegen, stieß beim IOC schon auf Ablehnung. Für den Fall einer Absage, so Waldner, hätte die Abfahrt für die weitere Festsetzung der Renntermine Priorität.
Zunächst steht jedoch, in der Nacht von Donnerstag auf Freitag um 3 Uhr MEZ (Ortszeit 11 Uhr) das …

Alle News, Herren News, Top News »

[7 Feb 2018 | Kommentare deaktiviert für LIVE: 1. Abfahrtstraining zur Olympia-Abfahrt 2018 in Jeongseon – Vorbericht, Startliste und Liveticker | ]
LIVE: 1. Abfahrtstraining zur Olympia-Abfahrt 2018 in Jeongseon – Vorbericht, Startliste und Liveticker

In Südkorea steht auf der Olympia-Abfahrtsstrecke am frühen Donnerstagmorgen (03.00 Uhr MEZ) das erste von drei Abfahrtstraining auf dem Programm. Im „Alpinresort Jeongseon“ werden am frühen Sonntagmorgen die Männer in der Alpinen Königsdisziplin um Gold, Silber und Bronze kämpfen. Die offizielle FIS-Startliste und den Liveticker finden Sie in unserer Menüleiste oben.
Der Start befindet sich auf 1370 m, das Ziel auf knapp 550 m Seehöhe.  Die verhältnismäßig kurze Strecke ist 2857 m lang, die Höhendifferenz beträgt damit nur 825 m und wurde vom Schweizer Bernhard Russi konzipiert. Der Zielraum bietet Platz …

Alle News, Herren News »

[29 Jan 2018 | Kommentare deaktiviert für Carlo Janka wurde für das Swiss-Ski-Olympia-Aufgebot in Pyeongchang nominiert | ]
Carlo Janka wurde für das Swiss-Ski-Olympia-Aufgebot in Pyeongchang nominiert

Pyeongchang – Wenn in Kürze die Olympischen Winterspiele in Pyeongchang die Sportwelt in Atem halten, wird auch der Schweizer Carlo Janka mit dabei sein. Für den Bündner sind es die dritten Spiele. So war er 2010 im kanadischen Vancouver und vier Jahre später im russischen Sotschi mit von der Partie.
Janka weiß, dass die Entscheidung des Verbandes schwer war, zumal man ja zwischen ihm und dem eine gute Saison fahrende Gian Luca Barandun entscheiden musste. Es war ein Quotenplatz noch frei; jedoch muss der Riesenslalom-Olympiasieger von 2010 eine interne Quali fahren. …