Home » Archive

laufende Veranstaltungen: Hoffnungen

Alle News, Herren News, Top News »

[4 Jan 2021 | Kommentare deaktiviert für Für den Belgier Sam Maes ist die WM-Saison nach einem Kreuzbandriss vorbei | ]
Für den Belgier Sam Maes ist die WM-Saison nach einem Kreuzbandriss vorbei

Reiteralm – Der 22-jährige Belgier Sam Maes, der beim Saison Opening in Sölden mit dem 18. Rang das zweitbeste Resultat seiner Karriere erzielte, verletzte sich bei einem Trainingssturz auf der Reiteralm gestern Sonntag am rechten Knie schwer. Er zog sich dabei einen Kreuzbandriss zu; das Jahr 2021 fing somit für den Angehörigen des Global Racing Teams alles andere als gut an.
Das Skitalent aus den Ardennen, das hauptsächlich in den technischen Disziplinen zum Vorschein kommt, muss somit die WM-Saison beenden und alle Träume, an den Welttitelkämpfen in Cortina d’Ampezzo teilzunehmen, begraben. …

Alle News, Damen News, Top News »

[2 Jan 2021 | Kommentare deaktiviert für Camille Rast möchte wieder durchstarten | ]
Camille Rast möchte wieder durchstarten

Vétroz – Die eidgenössische Skirennläuferin Camille Rast wurde im März 2017 Slalom-Juniorenweltmeisterin. Eine vielversprechende Karriere bahnte sich an. Gar einige Experten waren sich einig, dass ihr die Zukunft gehören würde. Der neunte Platz, erzielt mit 17 Jahren, bei einem Ski Weltcup Riesentorlauf auf der Erta-Piste, schien die Hoffnungen zu intensivieren.
Doch die Erkrankung am Pfeiffer’schen Drüsenfieber sorgte sorgte dafür, dass die junge Schweizerin einmal gebremst wurde. Für einen Zeitraum von fast zwei langen Jahren konnte sie kein Rennen bestreiten. In der vergangenen Saison versuchte sie ein Comeback, ehe sie sich im …

Alle News, Herren News, Top News »

[26 Nov 2020 | Kommentare deaktiviert für Roland Leitinger führt die ÖSV-Delegation im Ländle an | ]
Roland Leitinger führt die ÖSV-Delegation im Ländle an

Lech/Zürs – Am morgigen Freitag bestreiten die Herren einen Ski Weltcup Parallel-Riesenslalom in Lech/Zürs. Es ist, wenn man die WM-Entscheidung in Cortina d’Ampezzo ausklammert, der einzige Bewerb in dieser Disziplin. Die österreichischen Athleten haben sich auf das Heimrennen gut vorbereitet, auch wenn sie nicht wissen, was auf sie zukommen wird. Ein Fehler zu Beginn kann sämtliche Hoffnungen jäh beenden; und somit ist eine Prognose mehr als unmöglich.
Marco Schwarz, seines Zeichens Sieger eines Parallel-Rennens fehlt aufgrund eines positiven Coronatests. Seine Teamkollegen wollen dessen ungeachtet gut fahren. Trainer Andreas Puelacher hofft, dass …

Alle News, Damen News, Top News »

[15 Sep 2020 | Kommentare deaktiviert für Federica Brignone zwischen Schulagenda, Bergwanderung und Saisonvorbereitung | ]
Federica Brignone zwischen Schulagenda, Bergwanderung und Saisonvorbereitung

La Thuile – Kurz vor dem Trainingslager in Breuil konnte die italienische Ski Weltcup Rennläuferin Federica Brignone am Sonntag etwas rasten. Die Titelverteidigerin des Gesamtweltcups nutzte den schönen spätsommerlichen Tag, um auf den Berg zu gehen. Auf über 2.000 Metern Seehöhe begab sie sich zum Verneysee, der über das Tal von La Thuile wacht.
Seit gestern bis zum kommenden Montag steht wieder ein Trainingslager für die Angehörige der azurblauen Elitegruppe an. Gemeinsam mit Marta Bassino und Sofia Goggia wird Brignone hart arbeiten, zumal der Saisonauftakt in Sölden bald ansteht.
Zudem gibt es …

Alle News, Herren News, Top News »

[22 Jun 2020 | Kommentare deaktiviert für Gesamtweltcup: Schweizer Hoffnungen ruhen auf Marco Odermatt | ]
Gesamtweltcup: Schweizer Hoffnungen ruhen auf Marco Odermatt

Buochs – Der 22-jährige Marco Odermatt ist ohne Zweifel eine heiße Zukunftsaktie des Swiss-Ski-Teams. Der eidgenössische Skirennläufer hat schon des Öfteren gezeigt, was in ihm steckt. So ruhen die Hoffnungen der Schweizer auf Odermatt, dass dieser eines Tages die große Kristallkugel in Händen halten kann. Carlo Janka war der letzte Schweizer, dem das Husarenstück gelang. Ski(zeit)historiker notieren das Ende der Ski Weltcup Saison 2009/10.
Odermatt zeigte auch im letzten Winter sehr gute Fahrten. So gewann er den Super-G von Beaver Creek. Eine Verletzung stoppte jedoch seine hehren Ambitionen. Im Riesentorlauf von …

Alle News, Top News »

[10 Mai 2020 | Kommentare deaktiviert für Corona-Krise: Urs Lehmann will in der Not erfinderisch werden | ]
Corona-Krise: Urs Lehmann will in der Not erfinderisch werden

Bern – In Zeiten der Corona-Pandemie hat sich nun Swiss-Ski-Präsident Urs Lehmann zu Wort gemeldet. Er will um das Image des Sports in der Schweiz kämpfen. Im Hinblick auf den bevorstehenden Winter berichtet der hohe Sportfunktionär, der 1993 als einstiger Ski Weltcup Athlet sensationell in Morioka Abfahrtsweltmeister wurde, dass es schwer zu beurteilen ist, ob es in Adelboden Geisterrennen gibt. Jedes Rennen ist wichtig, aber man muss schauen, wie sich die unterschiedlichen Szenarien entwickeln.
Sollten keinen WM-Rennen gefahren werden, wäre es für die FIS ein Desaster. Mehr noch: Der Ski Weltcup …

Alle News, Herren News, Top News »

[15 Nov 2019 | Kommentare deaktiviert für Marco Odermatt will Schritt für Schritt erfolgreich sein | ]
Marco Odermatt will Schritt für Schritt erfolgreich sein

Buochs – Der Swiss-Ski-Athlet Marco Odermatt ist trotz seiner Erfolge ein bodenständiger Charakter geblieben. Der junge Skirennläufer zählt trotz seiner 22 Jahre zu den großen Hoffnungen in der Schweiz. Er wird sogar als potenzieller Gesamtweltcupsieger gehandelt. Er will sich aber keinen Kopf machen und von Saison zu Saison, von Rennen zu Rennen steigern. Zum Glück ist sein Sprung vom fünffachen Juniorenweltmeister zum Weltcupathleten gut gelungen.
Er trainiert seit mehr als sechs Jahren mit den gleichen Betreuern zusammen. Sie wissen, wenn dem Skirennfahrer etwas fehlt und geben ihm auch die notwendige Sicherheit, …

Alle News, Herren News, Top News »

[27 Jun 2019 | Kommentare deaktiviert für Emanuele Buzzi und Stefan Luitz stehen wieder auf den Skiern | ]
Emanuele Buzzi und Stefan Luitz stehen wieder auf den Skiern

Stilfser Joch/Hintertux – Die letzten Schneetrainings im Juni gehen dem Ende zu. Auf dem Stilfser Joch trainieren rund zehn italienische Skirennläuferinnen und -läufer. Sehr erfreut ist man im azurblauen Kader über das Comeback von Emanuele Buzzi. Er verletzte sich nach der Zieldurchfahrt in Wengen schwer.
Der ausgezeichnete sechste Rang bei der Weltcupabfahrt am Lauberhorn war nur noch Makulatur, denn der Athlet musste die Saison vorzeitig beenden und seine berechtigten Hoffnungen auf eine WM-Teilnahme vorzeitig begraben.
In Lake Louise, wenn in fünf Monaten der Speedwinter 2019/20 beginnt, wird der gut gelaunte und vorsichtig …